Wikipedia: Projektseite zur Aktion Bundestagswahl 2009

Die deutsche Wikipedia-Community bereitet sich mit der Projektseite zur Aktion Bundestagswahl 2009 des WikiProjekts Politiker auf die Bundestagswahl 2009 vor. Das Ziel ist:

Es sollen fehlende Artikel zu den Mitgliedern des Bundestags erstellt werden. (Beginnend ab der 6. Wahlperiode.) Nach der Wahl sollen die fehlenden Artikel der 17. Wahlperiode angelegt werden.

Mitmachen ist, wie immer in der Wikipdia, erwünscht.

Du möchtest mehr kritische Berichterstattung?

Unsere Arbeit bei netzpolitik.org wird fast ausschließlich durch freiwillige Spenden unserer Leserinnen und Leser finanziert. Das ermöglicht uns mit einer Redaktion von derzeit 15 Menschen viele wichtige Themen und Debatten einer digitalen Gesellschaft journalistisch zu bearbeiten. Mit Deiner Unterstützung können wir noch mehr aufklären, viel öfter investigativ recherchieren, mehr Hintergründe liefern - und noch stärker digitale Grundrechte verteidigen!

 

Unterstütze auch Du unsere Arbeit jetzt mit deiner Spende.

9 Ergänzungen
  1. Leider sind auf Wikipedia im Bereich der Wahlen viele selbsternannte Gurus unterwegs, die alle Beiträge von Fremden wieder löschen. Deshalb ist im Wahlbereich wahrscheinlich die Wiki-Seite noch so schlecht.

    So wird den Leuten richtig die Lust verdorben mitzuarbeiten, wenn ständig wieder gelöscht wird.

    Auffällig ist auch, dass oft nur Links auf wahlrecht geduldet sind.

    #Christian

  2. Sehr unübersichtlich das ganze und wie gesagt bei Wikipedia sind Politiker immer sehr sehr restrektiv und lassen ihre Seiten gut kontrollieren.

  3. Mitmachen, selten so geschmunzelt. Es fängt schon damit an, dass die Quellen wollen. Ich hätte aus meiner früheren Tätigkeit in der Bundeszentrale einer Partei noch ein paar offene Angaben zu MdBs und MdEs aus den 80ern. Aber ohne Quellenangabe werden die bei wikipedia nie frei geschaltet. Also verbleibt das in meinem privaten Archiv.

Wir freuen uns auf Deine Anmerkungen, Fragen, Korrekturen und inhaltlichen Ergänzungen zum Artikel. Unsere Regeln zur Veröffentlichung von Ergänzungen findest Du unter netzpolitik.org/kommentare. Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.