Titanic zeigt die neuen Internetschilder

Nach dem schon bekanntem Stop-Schild bastelt die Bundesregierung an weiteren Internetschilder. Die Titanic enthüllt jetzt das ganze Ausmaß:

Du möchtest mehr kritische Berichterstattung?

Unsere Arbeit bei netzpolitik.org wird fast ausschließlich durch freiwillige Spenden unserer Leserinnen und Leser finanziert. Das ermöglicht uns mit einer Redaktion von derzeit 15 Menschen viele wichtige Themen und Debatten einer digitalen Gesellschaft journalistisch zu bearbeiten. Mit Deiner Unterstützung können wir noch mehr aufklären, viel öfter investigativ recherchieren, mehr Hintergründe liefern - und noch stärker digitale Grundrechte verteidigen!

 

Unterstütze auch Du unsere Arbeit jetzt mit deiner Spende.

Durch klicken des Links wird unser Spenden-Widget geladen. Dabei werden Daten an unseren Spendendienstleister twingle gesendet. Weitere Infos findest Du in unserer Datenschutzerklärung.

8 Ergänzungen

  1. Direkt mal als Wallpaper gesetzt damit ich die jeweiligen Schilder zur Einführung auch auswendig kenne, will ja nicht direkt auffallen weil mir die Bedeutung eines Schildes nicht direkt bekannt war. :)

    @Killerkitty, wenn du mit „Groß!“ jetzt das Bild meinst, auf http://www.titanic-magazin.de/wallpapers.html findest du es in allen gängigen Bildschirmauflösungen und damit für fast jeden Verwendungszweck groß genug. ;)

    Gruß,
    Ares, der die Tage zählt bis die Wirklichkeit die Satiere einholt…

Wir freuen uns auf Deine Anmerkungen, Fragen, Korrekturen und inhaltlichen Ergänzungen zum Artikel. Unsere Regeln zur Veröffentlichung von Ergänzungen findest Du unter netzpolitik.org/kommentare. Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.