Link vom BKA

Muss man sich eigentlich Sorgen machen, wenn man in den Referers diese URL entdeckt: http://int.gr-st1.bka.de/db_InTE-Z/ermittlungen_laufend/ ?


netzpolitik.org - unabhängig & kritisch dank Euch.

31 Kommentare
    1. Oh my… hivemind.
      Glaubts oder nicht, ich hatte den selben Strip vor meinem inneren Auge, als ich den Link gefunden habe. I love you, Internet! :)

  1. Referer sind frei setzbar, das stimmt…
    die domain schein ne inerne zu sein, stammt als scheinbar aus dem intranet des bka… sieht realistisch aus ;) nur das mit dem ermittlungen_laufend ist ja schon ein bisschen zu corny im echt zu sein :D
    ob du dir sorgen machen musst… kA, vllt liest auch einfach nur einder der beamten netzpolitik während der arbeit…
    ansonsten, wie vorkommentator schon sagte… wenn nur einer ist, wars nen böser scherz

  2. Das ist nichts neues: bei sich im Intranet haben sie ein Web-Forum instaliert, wo sie offensichtlich auch aktuelle Ermittlungen diskutieren *g*
    Über derartige Referer sind schon andere gestolpert und haben es gebloggt. War glaube ich u.A. der Pantoffelpunk.

  3. Der älteste Scherz der Welt. Hatte anno 2007 massenhaft so Kram auf meinem Blog. Damals hat es mich auch erschreckt… bis ich mal recherchiert hatte, dass das wohl manche Leute unter „Humor“ verstehen. Einfach nicht nervös machen lassen.

  4. Das ist nur ein Scherz. Kann man mittels eines Plugins für Firefox (RefControl oder so ähnlich) auch selbst basteln. Bin selbst mal eine Woche mit diesem Referrer gesruft^^

  5. Scherz oder nicht, die Leute beim BKA sind entweder total inkompetent oder überaus schlau, indem sie uns für dumm verkaufen, indem wir sie für inkompetent halten.

    Aber zutrauen würde ich dem BKA so eine „Panne“.

  6. tja, mit Google-Analytics könnteste jetzt nachschauen, aus welchen Netzen Deine Besucher kommen:

    Auf meiner Porno illegal-Seite damals hatte ich jede Menge Zugriffe aus den Netzen vom Bundestag, vom Bundesministerium für Wirtschaft und vom Bundesamt für Sicherheit in der Informationstechnik – vom BKA-Netz aus gab es nur zwei Aufrufe (oder die sind cleverer und verbieten 3rd party scipting)

  7. Kein Grund zur Beunruhigung. Ich selbst verwende RefControl für meinen Iceweasel (das ist der Mozilla mit Debian-Geschmack) und setze standardmäßig einen sehr seltsamen Referer, der allerdings etwas klarer macht, dass er nicht echt sein kann. Von wo ich komme, geht meiner bescheidenen Meinung nach viele statistikgeile Sitebetreiber, Datensammler und Ersteller technischer Profile nichts an. Und weil ich nicht jede wenig vertrauenerweckende Website vor dem Besuch einschätzen kann, gibt es den Fake-Referer eben als Standard und ich pflege eine kleine Ausnahmeliste.

    Huch, Netzpolitik ist da ja noch gar nicht drin, gleich mal ändern… ;-)

  8. @henning
    Wenn man drüber nachdenkt, ist das ja auch total logisch als Bürgerrechtler/Datenschutzaktivist als Terrorist eingestuft zu werden. Man bombadiert ja sozusagen die ganzen schönen Polizeimöglichkeiten.

  9. *Poch, poch* Hier spricht die Polizei! Schließen Sie Ihre Tastaturen ab und begeben Sie sich umgehend aus dem Haus. Ein Dutzend Beamte werden Ihre Server in Kürze beschlagnahmen.

    „/ermittlungen_laufend“… muahahaha… gut gelacht… und schon wieder vergessen…

  10. ich habe auch so einen Zugriff im Blog

    Arcor Ag (88.72.20.254)

    Berlin, Germany, 0 returning visits

    Date Time Type WebPage
    15th December 2009 17:55:35 Page View No referring link
    int.gr-st1.bka.de/db_InTE-Z/ermittlungen_laufend/

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.