Deutschlandfunk über Nerds, Geeks und Freaks

Heute Abend ab 20:05 berichtet Deutschlandfunk über „Nerds, Geeks und Freaks – Die Eingeborenen der digitalen Welt„.

Das Klischee: Nerds sind verschrobene Einzelgänger, die wenig auf ihre Körperhygiene achten, zumal sie ja eh keine Zeit für soziale Kontakte haben, und deren modisch herausragendes Stilelement allenfalls eine dunkle Hornbrille ist. Doch die Zeiten ändern sich. Langsam wandelt sich das Klischee ins Positive. Spiegel Online schrieb: „Aus den Computertrotteln von einst wurden die coolen Bescheidwisser von heute.“ Denn inzwischen ist jeder froh, wenn er einen Nerd kennt, der ihm durch die Wirren des Computerzeitalters führt. Kulturanthropologen widmen den Nerds Forschungsarbeiten, Fernsehsender produzieren ganze Serien und eine eigene Musikrichtung gibt es auch schon. Selbst die Werbung hat den Sexappeal der ehemals belächelten Spezies der IT-Experten entdeckt. Denn: Intelligenz ist sexy. Ein Feature über die neue Wahrnehmung der früheren dissozialen Wesen, die sich zu Stützen der Gesellschaft entwickelt haben sollen.

Die Sendung wird es sicherlich im Anschluß als MP3 zum Download geben. Die Features gibts wohl meist nicht als MP3 (Wenn doch, verlink ich sie hier noch). Die Sendung war auch ziemlich übel, wie man auch den Kommentaren entnehmen kann.

Du möchtest mehr kritische Berichterstattung?

Unsere Arbeit bei netzpolitik.org wird fast ausschließlich durch freiwillige Spenden unserer Leserinnen und Leser finanziert. Das ermöglicht uns mit einer Redaktion von derzeit 15 Menschen viele wichtige Themen und Debatten einer digitalen Gesellschaft journalistisch zu bearbeiten. Mit Deiner Unterstützung können wir noch mehr aufklären, viel öfter investigativ recherchieren, mehr Hintergründe liefern - und noch stärker digitale Grundrechte verteidigen!

 

Unterstütze auch Du unsere Arbeit jetzt mit deiner Spende.

Durch klicken des Links wird unser Spenden-Widget geladen. Dabei werden Daten an unseren Spendendienstleister twingle gesendet. Weitere Infos findest Du in unserer Datenschutzerklärung.

6 Ergänzungen

  1. Die Sendung wird es wohl leider nicht als mp3 geben, da Features (also wie bei Freistil) Urheberrechte haben, die sich mit der sonstigen sehr lobenswerten Veröffentlichungspolitik von DRadio nicht vereinbaren lassen.

  2. Nach einer So-la-la-Einführung wird es richtig übel. Eine Firma, die mal eine Nerd-Werbekampagne gemacht hat, erzählt seit gefühlten 20 Minuten wie toll sie sind.

  3. Ich liebe DLF und höre das bis auf die Gottesdienste gerne. Aber diese Sendung war einfach auf so vielen Ebenen das Hinterletzte. Einfach grottig.

  4. Das war ja wirklich grauenhaft !! Das Wort Nerd musste einfach in jedem Satz fallen. Und klar hey wozu soll man schon recherchieren über was man schreibt/sendet ? Interessiert doch nur echte Nerds und die kommen ja nicht aus ihren Löchern weil sie ja den Pizzaservice haben der ihnen das Zeug zur Tastatur bringt ;) Ich freue mich sehr, dass man da objektiv rangegangen ist (was war überhaupt für die Sendung geplant ?) ! Sowas ist journalistisch korrekt gearbeitet !

Wir freuen uns auf Deine Anmerkungen, Fragen, Korrekturen und inhaltlichen Ergänzungen zum Artikel. Unsere Regeln zur Veröffentlichung von Ergänzungen findest Du unter netzpolitik.org/kommentare. Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.