Der FoeBuD sucht Büroleiter/in

Es gibt ja in Deutschland leider nur sehr wenige Möglichkeiten, einen Job in einem Netzpolitischen Kontext zu bekommen. Eine Chance bietet der Foebud, der eine Büroleiter/in sucht. Grundkoordinaten sind 24h / Woche Arbeitszeit, Bezahlung in Anlehnung an TVöD 10 (bis zu 1.500 Euro, je nach Erfahrung) und der Arbeitsplatz befindet sich in Bielefeld. Mehr Infos bietet die Webseite. Einsendeschluss ist der 15. März

Du möchtest mehr kritische Berichterstattung?

Unsere Arbeit bei netzpolitik.org wird fast ausschließlich durch freiwillige Spenden unserer Leserinnen und Leser finanziert. Das ermöglicht uns mit einer Redaktion von derzeit 15 Menschen viele wichtige Themen und Debatten einer digitalen Gesellschaft journalistisch zu bearbeiten. Mit Deiner Unterstützung können wir noch mehr aufklären, viel öfter investigativ recherchieren, mehr Hintergründe liefern - und noch stärker digitale Grundrechte verteidigen!

Unterstütze auch Du unsere Arbeit jetzt mit deiner Spende.

Unterstütze auch Du unsere Arbeit jetzt mit deiner Spende.

7 Ergänzungen

  1. Lol… 1500 EUR für 24/7-Arbeitszeit? Nicht direkt attraktiv, finanziell gesehen. Da muss jemand wohl viel eigenen Enthusiasmus mit einbringen. OK OK, es ist ein Verein, schon verstanden. Trotzdem…

  2. @Karl: Dafür, dass die eigentlich eine/n Sekretär/in suchen ist die Bezahlung schon hoch, normalerweise bekommen die im öffentlichen Dienst weniger…

  3. @Karl: Ich verstehe das eher so, die suchen jmd. der 24 Stunden pro Woche arbeitet, also bei ner 5-Tage-Woche sind das etwas unter 5 Stunden pro Tag…

Wir freuen uns auf Deine Anmerkungen, Fragen, Korrekturen und inhaltlichen Ergänzungen zum Artikel. Unsere Regeln zur Veröffentlichung von Ergänzungen findest Du unter netzpolitik.org/kommentare. Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.