Generell

tOSSad-Projekt verkündet Abschlussberichte

Das Tossad-Projekt verkündet per Pressemitteilung: „EU-Projekt veröffentlicht Berichte zur Verbreitung von Open Source Software in Europa„.

Wir finanzieren uns fast vollständig aus Spenden von Leserinnen und Lesern. Unterstütze unsere Arbeit mit einer Spende oder einem Dauerauftrag.

Das von der EU finanzierte tOSSad-Projekt hat heute seine noch verbliebenen Berichte der Öffentlichkeit zur Verfügung gestellt. Die komplette Sammlung umfasst 15 Dokumente mit insgesamt über 600 Seiten und beleuchtet wirtschaftliche und soziale Vorteile von Freier und Open Source Software (F/OSS).

Die tOSSad-Berichte geben Empfehlungen, wie Barrieren zur breiteren Einführung von F/OSS überwunden werden können und die Benutzerfreundlichkeit gesteigert werden kann. Weiterhin beinhalten sie einen Lehrplan zu F/OSS und geben konkrete Tipps, wie man einen Computer-Raum auf Basis von Linux aufbaut.

„Freie und Open Open Source Software ist auf dem richtigen Weg in Europa“, sagt Projektkoordinator Kaan Erkan. „F/OSS ist reif für den Massenmarkt. Im Rahmen unserer Untersuchungen und Workshops haben wir erfahren, dass F/OSS schon viele kritische Probleme auf dem Weg zum Massenmarkt lösen konnte. Es ist nach wie vor wichtig, die Benutzerfreundlichkeit kontinuierlich zu verbessern und besser zu verstehen, wie F/OSS zum Beispiel der öffentlichen Verwaltung überzeugend empfohlen werden kann. In diesem Zusammenhang bieten die tOSSad-Berichte tiefgehende Informationen und nützliche Richtlinien für den täglichen Gebrauch. Das tOSSad-Projekt freut sich, wenn nun unsere Anregungen von anderen aufgenommen würden, um Freie und Open Source Software noch weiter in Europa zu verbreiten.“

Die tOSSad-Berichte sind zum freien Download erhältlich unter http://www.tossad.org/publications.

Die folgende Seite bietet eine kurze Zusammenfassung der wichtigsten Berichte: http://www.tossad.org/publications/highlights

Update – Jetzt auch bei Heise: Open Source für Europa – Tossad entwickelt eine europäische Open-Source-Vision

Das von der EU geförderte Tossad-Projekt will die Akzeptanz und den Einsatz von freier Software vor allem im öffentlichen Sektor in Europa fördern. Dazu dokumentiert man den aktuellen Stand der Dinge und entwickelt nationale Programme zum verstärkten OSS-Einsatz, forscht an der Usability und kümmert sich um den Stellenwert von Open Source in Forschung und Lehre.

Das von der Europäischen Union geförderte Tossad-Projekt hat heute fünf neue Ergebnisberichte publiziert. Die Aufgabe von Tossad („Towards Open Source Adoption und Dissemination“) ist es, die Zusammenarbeit von Gruppen und Institutionen im OSS-Umfeld zu fördern und so die Akzeptanz und den Einsatz von freier Software in Europa voranbringen. Die „Coordination Action“ (so die EU-Terminologie für diese Art von Projekten) ist in vier Bereichen aktiv: Dokumentation des Einsatzes von Open Source in europäischen Ländern mit einem Fokus auf der öffentlichen Verwaltung; Entwicklung nationaler Programme zum stärkeren Einsatz freier Software; Verbesserung der Usability; Entwicklung von Lehrplänen zur Vermittlung von Wissen zu und praktischer Erfahrung mit Open Source.

Weitersagen und Unterstützen. Danke!
Ein Kommentar

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.