Öffentlichkeit

Nachrichtenüberblick vom 27.11.2007

Heise: SPD-Sprecher verteidigt Ausdehnung der Videoüberwachung.

Tagesschau: Bundeswehr nimmt Datenchaos unter die Lupe.

Heise: Link-Verbot gegen Heise bestätigt.

Golem: Endet die Pressefreiheit beim Setzen von Links?

Linux-Magazin: Kenia: Abschied von unlizenzierten Microsoft-Produkten.

Gulli: Freie WLAN-Hotspots – Die Antipropaganda geht auch in Deutschland weiter.

Infosat: Mediennutzungsgeheimnis: „Anonymer Medienkonsum ist Grundrecht“.

Heise: Kalifornien: Lebenslange GPS-Überwachung von Sexualstraftätern kaum durchsetzbar .

Golem: Zwischen Autor und Weltpatent.

Heise: Umsetzung von WWW-Adresszonen mit nicht-lateinischen Schriften nimmt Gestalt an.

Telegraph.co.uk: Coming next… an even bigger database.

Telemedicus: Europäischer Gerichtshof für Menschenrechte stärkt Quellenschutz.

Heise: Bundeswirtschaftsministerium will zum Patentieren anregen.

Heise: Kostendruck fördert „Grüne IT“.

MDR: SEK-Einsatz wegen Grafitti.

Ars Technica: Study: It might not be fair, but customers lose faith in phished brands.

Textdepot: Lobbying und PR: Ein paar Gedanken.

Heise: iRights.info liefert Urheberrechtsmaterial für Schulen .

Notizblog: Die Musikindustrie zeigt den Finger.

Der Standard: Linux-Mastermind Torvalds über die Zukunft des freien Betriebssystems.

Medien-Mittweida: Italiens Blogger gehen auf die Barrikaden.

Heise: Grenzen für den Datenaustausch zu Sicherheitszwecken gefordert.

Eine Ergänzung

Wir freuen uns auf Deine Anmerkungen, Fragen, Korrekturen und inhaltlichen Ergänzungen zum Artikel. Unsere Regeln zur Veröffentlichung von Ergänzungen findest Du unter netzpolitik.org/kommentare. Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.