Heute: Warum sind Reisepässe so teuer?

Heute Abend um 21.50 Uhr auf [plusminus in der ARD: Warum sind Reisepässe so teuer?

Wer einen neuen Reisepass beantragt, wird kräftig zur Kasse gebeten: 59 Euro verlangen die Stadtverwaltungen inzwischen für das Dokument. [plusminus hakt nach, woran das liegt. Die Sicherheitstechnik? Oder will man der privatisierten Bundesdruckerei lukrative Aufträge zukommen lassen? Und was hat Otto Schily mit diesem Thema zu tun?

Du möchtest mehr kritische Berichterstattung?

Unsere Arbeit bei netzpolitik.org wird fast ausschließlich durch freiwillige Spenden unserer Leserinnen und Leser finanziert. Das ermöglicht uns mit einer Redaktion von derzeit 15 Menschen viele wichtige Themen und Debatten einer digitalen Gesellschaft journalistisch zu bearbeiten. Mit Deiner Unterstützung können wir noch mehr aufklären, viel öfter investigativ recherchieren, mehr Hintergründe liefern - und noch stärker digitale Grundrechte verteidigen!

 

Unterstütze auch Du unsere Arbeit jetzt mit deiner Spende.

3 Ergänzungen

  1. ähm ja.. nachdem ich dann den neuen pass habe wird er wie alle seine vorgänger für 3sec in der mikrowelle behandelt.. dann funktioniert kein chip mehr und ich hab am flughafen 20min mehr unterhaltung weil die idoten meinen pass nicht einlesen können. überhaupt sollte man das allen menschen, die im besitz dieses flug- und grenz- überwachungsgerät sind, empfehlen. Wenn niemand einen funktionierden pass hat, ist die Sache mal mit den scanner am flughafen ganz schnell wieder abgeschaft, da bin ich mir sicher.

Wir freuen uns auf Deine Anmerkungen, Fragen, Korrekturen und inhaltlichen Ergänzungen zum Artikel. Unsere Regeln zur Veröffentlichung von Ergänzungen findest Du unter netzpolitik.org/kommentare. Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.