Wissen

Französische Schüler bekommen Freie Software auf USB-Stick

Das ist doch mal eine nette Idee: Französische Oberschüler sollen zu Beginn des neuen Jahres 175’000 USB-Sticks mit Freier Software bekommen.


netzpolitik.org - ermöglicht durch Dich.

Auf 175’000 USB-Speicher-Sticks sollen unter anderem das Duo Mozilla Firefox und Thunderbird sowie die Office-Suite OpenOffice.org verteilt werden. Dazu kommen Anwendungen zur Video- und Audio-Wiedergabe als auch für Instant Messaging. Die genaue Auswahl steht noch nicht fest. Sie soll entschieden werden, wenn klar ist, welches Unternehmen die Ausschreibung um die Lieferung der Sticks für sich entschieden hat. Sicher ist jedoch, dass nur freie Software aufgenommen werden wird.

Zielgruppe für die Speichersticks werden Schüler im Alter von 15 und 16 Jahren sein. Ihnen soll die Freiheit gegeben werden, ihre E-Mails und Dokumente ortsunabhängig nutzen zu können, egal ob sie sich im Internet-Cafe, in der Schule oder bei einem Freund befinden, und dass bei geringeren Kosten, als wenn Ihnen ein Notebook zur Verfügung gestellt werden würde, so ein Sprecher der Pariser Verwaltung.

Auch wenn die meisten Schüler die Software schnell löschen werden ist das trotzdem eine sehr nette Idee zur Förderung und Verbreitung von Freier Software und zur Verringerung der digitalen Spaltung.

Etwas ausführlicher berichtet Yahoo: French students to get open-source software on USB key.

Weitersagen und Unterstützen. Danke!
Ein Kommentar
  1. Hallo,

    das finde ich mal eine gute Idee ;-)
    Das sollte man auch in Deutschland machen, damit
    das schwere Büchertaschen tragen ein Ende hat.

    Vor allem ist diese Idee gut mit der „Freien Software“.
    MS & Co.-Software-Schmieden fangen an zu überdrehen.
    Vista ist der letzte Müll. Wenn ein Betriebssystem
    mir vorschreibt welche Software ich installieren darf,
    na dann Gute Nacht. Die „Freien Programme“ der letzten
    Jahre sind nichts schlechter als die überteuerten
    MS & Co.

    Somit sage ich: Top-Aktion von frz. Regierung !

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.