Generell

Warum Osama Bin Laden Linux nutzt

Dann mal wieder was lustiges. Schon mal gelesen, wie man US-christlich-fundamentalistisch gegen Linux argumentieren kann? Diese Argumentation ist eigentlich fast zu gut, um real zu sein: Linux: A European threat to our computers.

Wir finanzieren uns fast vollständig aus Spenden von Leserinnen und Lesern. Unterstütze unsere Arbeit mit einer Spende oder einem Dauerauftrag.

And guess what software Osama Bin Laden uses on his laptop?

If you guessed it was Linux you would be 100% right. Osama uses Linux because he knows designed to counterfit DVDs, curcumventing the Digital Millenium Copyright Act, and defraud companies like Disney.

Next time somebody asks you how Al Queda agents pay for their rifles and rocket launchers, you can tell them that foreign hackers make software called Linux which helps them steal from Americans.

Die Kommentare sind auch echt lustig.

[via]

Weitersagen und Unterstützen. Danke!
15 Kommentare
  1. Nitzsche irrte. Gott ist groß. Frank Drabin muss Gott töten. Diese Shelley sollte der Bundesnachrichtendienst mal nach Afghanistan verschleppen. Da würde die bestimmt versuchen christliche Werte zu verbreiten. Wie dieser Typ, der zurück zu den Moslems ging und dann rumposaunte, er wäre jetzt Christ geworden. Typischer Selbststeller. Wie blöd muss man eigentlich sein, um von einem Monotheismus zum anderen zu wechseln und dann zurückzukommen. Your way of teaching god is wrong! I give you better god. Reach out and touch faith! Come to my god and you will not burn in hell. To me god is like so awesome. God my booty. Pimp my jesus. Joyride to the light. Amen.

  2. Danke für den Link! – Ich habe selten so gelacht – supercool

    Für die von euch die noch am Zweifel waren hier meine Theorie:
    Tristan hat Shelley hier ein nettes Osterei ins Nest gelegt…
    (oder Tristan und Shelley stecken unter einer Decke…)

    Ganz oben auf shelleys Seite finded man einen Link zu Ihrer GoogleGroup – dort findet man einige Postings von Tristan
    (unter anderem eins wo Tristan Shelley fragt ob er einen Artikel für das Blog schreiben kann)
    Die Absenderadresse dieser Mail ist salim< remove me… > fadhley@gmail<d-o-t>com

    Eine kurze GoogleRecherche sagt uns das
    diese gmail Adresse zu "Salim Fadhley" – Einem mehr oder weniger bekanntem Python/Zope Entwickler in London gehört.
    (Die Mail wurde übrigens von einem Gento Linux geschrieben)

    Gruß
    Nano

  3. Troll-Meisterin gefunden, würde ich sagen. Die bekannten "Trolle" im Heise-Forum, die immer bei jeder Linux-Meldung gegen Linux wettern, können einpacken. So einen guten Text, wie den bei Shelleytherepublican.com, kriegen die nicht hin. :-)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.