Tux zum selbst nähen

Wer sich schon immer mal einen Tux selber nähen wollte, findet bei Free-Penguin die passenden Schnittmuster:

Und ja: Schnittmuster-tauschende Hausfrauen gibt es tatsächlich und die US-Schnittmuster-Industrie hat sie auch schon als Feinde ausgemacht.

[via Spreeblick]

Du möchtest mehr kritische Berichterstattung?

Unsere Arbeit bei netzpolitik.org wird fast ausschließlich durch freiwillige Spenden unserer Leserinnen und Leser finanziert. Das ermöglicht uns mit einer Redaktion von derzeit 15 Menschen viele wichtige Themen und Debatten einer digitalen Gesellschaft journalistisch zu bearbeiten. Mit Deiner Unterstützung können wir noch mehr aufklären, viel öfter investigativ recherchieren, mehr Hintergründe liefern - und noch stärker digitale Grundrechte verteidigen!

Unterstütze auch Du unsere Arbeit jetzt mit deiner Spende.

Unterstütze auch Du unsere Arbeit jetzt mit deiner Spende.

3 Ergänzungen

  1. Nun denn,

    es heisst selbst. Selber gibt es nicht. Einer meiner Exfreunde hat mich damals freundlicherweise häufig darauf hingewiesen.

    Zudem kann es ja wohl auch sehr wohl sein, dass es auch Schnittmuster tauschende Hausmänner gibt. Gendergerechtigkeit muss auch im digitalen Raum sein (und jetzt möge bitte niemensch vermuten, ich sei genderpolitisch interessiert. Das ist keine Geschlechter- sondern eine Demokratie-Frege, ja ganz einfach eine Gerechtigkeitsfrage!)

Ergänzungen sind geschlossen.