Kein VDSL in Teilen von Berlin

Heute gibt es aber viele Überraschungen: Teile Berlins ohne neues Telekom-Netz. Wieso sollte es auch plötzlich VDSL überall in Berlin geben, wenn die Telekom es noch nicht einmal fertig bringt, die ältere Technologie ADSL überall anbieten zu können? Bleibt nur Freifunk.

Ich hatte ja mal vor einiger Zeit den Fehler gemacht, für kurze Zeit ins südliche Pankow zu ziehen, weil die Maklerin und die Telekomseite uns DSL versprochen hatten. Trotz toller Wohnung bin ich aber wieder schnell weggezogen – DSL gibts da bis heute nicht.

Du möchtest mehr kritische Berichterstattung?

Unsere Arbeit bei netzpolitik.org wird fast ausschließlich durch freiwillige Spenden unserer Leserinnen und Leser finanziert. Das ermöglicht uns mit einer Redaktion von derzeit 15 Menschen viele wichtige Themen und Debatten einer digitalen Gesellschaft journalistisch zu bearbeiten. Mit Deiner Unterstützung können wir noch mehr aufklären, viel öfter investigativ recherchieren, mehr Hintergründe liefern - und noch stärker digitale Grundrechte verteidigen!

Unterstütze auch Du unsere Arbeit jetzt mit deiner Spende.

Unterstütze auch Du unsere Arbeit jetzt mit deiner Spende.

2 Ergänzungen

  1. Das ist so nicht mehr richtig, dank des Engagements der Breitbandinitiative DSLnachPankow. In Pankow Zentrum und Weißensee existiert mittlerweile DSL-via-OPAL, wird zudem forciert ausgebaut, außerdem gibt es dort ein im Ausbau befindliches drahtloses WiMAX-Netz. Auch in den anderen Pankower Ortsteilen erfolgt der Aufbau diverser Netze.

Wir freuen uns auf Deine Anmerkungen, Fragen, Korrekturen und inhaltlichen Ergänzungen zum Artikel. Unsere Regeln zur Veröffentlichung von Ergänzungen findest Du unter netzpolitik.org/kommentare. Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.