Generell

Freie Software Wochen bei ZDF.Online?

Im Online-Angebot von ZDF.Heute gab e sin den vergangenen Tagen vermehrt Artikel und Videobeiträge rund um Freie Software.


Netzpolitik.org ist unabhängig, werbefrei und fast vollständig durch unsere Leserinnen und Leser finanziert.

Zum einen gab es am vergangenen Wochenende zwei Artikel zu FreeDOS:

Frei wiedergeboren – Die Freie-Software-Gemeinde hat MS-DOS geklont – als „FreeDOS“

MS-DOS hieß das Betriebssystem auf das Bill Gates seinen Erfolg gründete – und eigentlich ist es seit 12 Jahren tot. Mit Windows 95 beendete Microsoft Verkauf und Support des erfolgreichen Oldtimers. Jetzt haben Open-Source-Hacker das System nachgebaut: „FreeDOS 1.0“ ist vor wenigen Wochen erschienen – und, wie Linux, frei verfügbar.

„Der Welt ein Debüt geben“ – FreeDOS-Erfinder Jim Hall im Interview

Als 22-jähriger Student beschloss der Amerikaner Jim Hall, Microsofts Betriebssystem DOS als freie Software nachzubauen. Das war im Jahr 1994. Vor ein paar Wochen haben er und eine internationale Gemeinschaft von Freiwilligen mit Version 1.0 ihr Ziel erreicht. Im Interview macht er deutlich, wie Open-Source-Projekte entstehen.

Und dann gibt es aktuell noch einen Beitrag zu Debian. Dieser kommt mir aber bekannt vor und es scheint mir, als ob er schonmal vor wenigen Wochen dort erschienen ist.

„Das beste Linux, das es je gab“ -Neue Version des Community-Linux Debian bald fertig

„Etch“ ist der Spitzname des neuen Debian GNU/Linux 4 – der einzigen großen Linux-Distribution, die ausschließlich von einer Gemeinschaft von Freiwilligen entwickelt wird. Deren basisdemokratische Organisation sorgt seit je her für lebhafte Diskussionen – und die werden umso lauter, je näher die geplante Fertigstellung im Dezember rückt.

Weitersagen und Unterstützen. Danke!
2 Kommentare

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.