Generell

Diskussion: Münchens Weg weg von Microsoft

Das WirtschaftsForum der Sozialdemokratie in München lädt am kommenden Dienstag zu einer Informationsveranstaltung mit anschließender Diskussion zum Thema: „Münchens Weg weg von Microsoft“. Als Referent wird Wilhelm Hoegner, Leiter der Hauptabteilung Informationstechnologie der Landeshauptstadt München anwesend sein.

Wir finanzieren uns fast vollständig aus Spenden von Leserinnen und Lesern. Unterstütze unsere Arbeit mit einer Spende oder einem Dauerauftrag.

Am Dienstag, den 20. Juni 2006 um 19 Uhr, Unionsbräu, Einsteinstr. 42, Grüner Saal, (ÖPNV Max-Weber-Platz).

Die Entscheidung des Stadtrates der LHS München, vom Jahre 2003 an künftig ohne Microsoft-Produkte auskommen zu wollen, hat weltweit für Aufsehen gesorgt. Microsoft befürchtete einen Dominoeffekt. Die Stadt München sah den pessimistischen Voraussagen, die Abnabelung von Microsoft sei für eine Kommune von der Größe Münchens nicht zu schaffen, mit Fassung entgegen.
Konnte sich München gegen Microsofts Marktmacht behaupten? Ist die Alternative der opensource-Programme auf Linux-Basis tragfähig?

Für diese Fragen und ihre Beantwortung steht Dipl.-Ing. Wilhelm Hoegner zur Verfügung, der als Leiter des Amtes für Informations- und Datenverarbeitung die EDV-Politik der Stadt vorbereitet hat und nun die Umsetzung verantwortet.

Weitersagen und Unterstützen. Danke!
Ein Kommentar

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.