Öffentlichkeit

BBC-Streitgespräch: Hollywood und die Hacker

Die BBC hatte letzte Woche den EFF-Gründer und ehemaligen Grateful Dead Songwriter John Perry Barlow sowie den Ex-US-Landwirtschaftsminister und jetzigen Chef der MPAA (aka US-FilmindustrieTM) zu einer Diskussion über neue Vertriebswege im Netz geladen. Und das Transcript ist einfach grandios, John Perry Barlow fast in Bestform: Hollywood and the hackers. Beim Bootsektor findet sich eine deutsche Übersetzung und der Hinweis, dass es in dieser BBC-Newsnight-Sendung (MP3) ist. Bei einem kurzen Reinhören in die MP3-Datei konnte ich die Stelle aber nciht finden. Ich freue mich aber über sachdienliche Hinweise, ab welcher Minute das Streitgespräch beginnt. Danke für den Hinweis in den Kommentaren: Die Debatte geht bei 20:21 los und endet bei 26:46.


netzpolitik.org - unabhängig & kritisch dank Euch.

John Perry Barlow: Ich habe gute, schlechte und gute Nachrichten. Die gute Nachricht ist, dass ihr Jungs es geschafft habt, die Gesetzgeber jedes grösseren Landes zu kaufen, und die Gerichte sind auch eurer Meinung, also könnt ihr euch gegenseitig gratulieren. Die schlechte Nachricht ist: ihr kämpft gegen einen Feind, der jünger und schlauer ist als ihr, und der noch leben wird, wenn ihr schon tot seid. Ihr werdet verlieren. Aber die andere gute Nachricht ist, dass ihr Typen verdammte Hurensöhne seid, die rausgekriegt haben, wie man Konsumenten und Künstler für Jahrhunderte über den Tisch zieht…

3 Kommentare

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.