Alle Artikel von Gastbeitrag

Hand hält ein Smartphone, auf dem ein digitales Auge zu sehen ist.
Demokratie

Signal-Chefin zur ChatkontrolleDie EU kann diesen Rückschritt bei den Menschenrechten stoppen

Auf der ganzen Welt fahren Regierungen gemeinsam mit KI-Unternehmen einen Angriff auf das Recht auf Privatsphäre. Die Gefahr eines Dammbruchs durch die Chatkontrolle ist nicht hypothetisch, warnte Signal-Chefin Meredith Whittaker in Brüssel. Wir veröffentlichen ihre Rede als Gastkommentar.

Lesen Sie diesen Artikel: Die EU kann diesen Rückschritt bei den Menschenrechten stoppen
Eine Metall-Skulptur des Künstlers Carlos de Oliveira Correia blickt auf der Aussichtsplattform am Strand von Olhos des Augua bei Sonnenaufgang auf den Atlantik hinaus.
Wissen

Metall auf MetallTräumen 90er-Jahre-Rapper vom elektrischen Pastiche?

Bis heute ist rechtlich ungeklärt, ob das Zwei-Sekunden-Sample eines Musikstücks als Nachahmung gilt oder nicht. Nun könnte das von der Band Kraftwerk losgetretene Endlosverfahren endlich sicherstellen, dass sich solche Schnipsel legal verwenden lassen.

Lesen Sie diesen Artikel: Träumen 90er-Jahre-Rapper vom elektrischen Pastiche?
Links das Buchcover von "Pornopositiv", rechts ein Porträt der Autorin Paulita Pappel
Kultur

BuchauszugWir brauchen pädagogische Pornos – ab 16 Jahren

„Wie schön wäre es, wenn wir alle anerkennen könnten, was für eine wichtige Rolle Sexualität für ein erfülltes Leben spielt“, schreibt Paulita Pappel. In ihrem Buch schildert die Produzentin und Darstellerin, wie falsch verstandener Jugendschutz Kindern schadet, wieso man in Pornos so selten Lecktücher sieht – und warum der Staat Pornos finanzieren sollte.

Lesen Sie diesen Artikel: Wir brauchen pädagogische Pornos – ab 16 Jahren
Porträt von Madita Oeming
Kultur

BuchauszugPornos haben mich befreit

„Ich habe von Frauen in Pornos gelernt, mir meine Lust zu erlauben“, schreibt Madita Oeming. „Etwas, was mir die Gesellschaft nie beigebracht hat.“ In ihrem neuen Buch schildert die Wissenschaftlerin, was Pornos ethisch macht, wie man seine sexuellen Fantasien reflektiert – und warum wir nicht zwischen Sex und Sexismus unterscheiden können.

Lesen Sie diesen Artikel: Pornos haben mich befreit
Nutzerrechte

Digitale-Dienste-GesetzSo kann eine starke, unabhängige Plattformaufsicht noch gelingen

Monatelang hat die Bundesregierung darum gerungen, wer in Deutschland für die Umsetzung der neuen EU-Plattformregeln aus dem „Digital Services Act“ zuständig sein soll. Nun liegt ein Vorschlag vor, der jedoch wichtige Fragen offen lässt. Unser Gastautor Julian Jaursch wägt die Möglichkeiten ab und gibt Empfehlungen.

Lesen Sie diesen Artikel: So kann eine starke, unabhängige Plattformaufsicht noch gelingen
Der Alchemist auf der Suche nach dem Stein der Weisen (1771) von Joseph Wright of Derby
Öffentlichkeit

TransparenzDie verborgene Digitalpolitik deutscher Ministerien

Die Ampel-Regierung hat sich sowohl Digitalisierung als auch Transparenz auf die Fahnen geschrieben. Fragt man die Bundesministerien jedoch danach, wer die Digitalpolitik in den jeweiligen Häusern verantwortet, wiegeln sie hartnäckig ab. Eine Spurensuche.

Lesen Sie diesen Artikel: Die verborgene Digitalpolitik deutscher Ministerien
Rot-weißer Briefkasten
Überwachung

Offener Brief der WissenschaftDas Client-Side-Scanning ist zum Scheitern verurteilt

Die EU-Kommission will massenweise persönliche Nachrichten scannen, um Darstellungen von sexuellem Missbrauch zu bekämpfen. Wissenschaftler:innen aus aller Welt fordern nun, die Pläne zurückzuziehen. Sie hätten ohnehin keine Aussicht auf Erfolg. „Das lobenswerte Ziel, Kinder zu schützen, ändert an dieser technischen Realität nichts.“ Wir haben den Brief übersetzt.

Lesen Sie diesen Artikel: Das Client-Side-Scanning ist zum Scheitern verurteilt
Mark Zuckerberg auf einem Thron
Demokratie

ZivilgesellschaftMit Plattformräten gegen die Tech-Oligarchie

Laut Koalitionsvertrag will die Bundesregierung den Aufbau von Plattformräten fördern. Die Gremien könnten dabei helfen, das Demokratiedefizit im digitalen Raum abzubauen. Dazu aber müssen individuelle und kollektive Datenrechte zusammengedacht werden.

Lesen Sie diesen Artikel: Mit Plattformräten gegen die Tech-Oligarchie
Abstraktes Gemälde, Teenager*innen am Smartphone
Nutzerrechte

CSAM-VerordnungChatkontrolle verletzt sexuelle Selbstbestimmung von Jugendlichen

Die geplante CSAM-Verordnung soll sexualisierte Gewalt gegen Minderjährige im Netz bekämpfen. Doch die EU-Kommission hat sich unzureichend mit der sexuellen Selbstbestimmung von Jugendlichen befasst. Sie sollte einvernehmliches Sexting von Jugendlichen besser schützen, fordert Sabine K. Witting von der Universität Leiden in ihrem Gastbeitrag.

Lesen Sie diesen Artikel: Chatkontrolle verletzt sexuelle Selbstbestimmung von Jugendlichen
Meredith Whittaker von Signal Foundation auf einer Montage, die sie vor einer Wand aus Türen zeigt
Datenschutz

Signal-Chefin Whittaker„Die Maßnahmen ebnen den Weg in eine dunkle Zukunft“

Regierungen präsentieren uns technische Lösungen für komplexe gesellschaftliche Probleme. Doch diese Art des magischen Denkens gefährdet unsere freie Gesellschaft. Wir veröffentlichen die gekürzte Rede der Signal-Chefin Meredith Whittaker zum 20. Geburtstag der Bürgerrechtsorganisation EDRi.

Lesen Sie diesen Artikel: „Die Maßnahmen ebnen den Weg in eine dunkle Zukunft“
Auf der rechten Seite ist ein Macbook, auf dessen Display das Comic-Bild eines Eichhörnchens ist. Es hält einen Fotoapparat in der Hand und fotografiert eine Nuss. Auf der linken Seite ist ein englischsprachiger Text, der von GPT-4 erstellt wurde. Er erklärt, dass das Bild lustig ist, weil Eichhörnchen Nüsse normalerweise essen - und nicht fotografieren.
Technologie

GPT-4Das nächste große Ding für digitale Zugänglichkeit?

Bedienoberflächen genau beschreiben und komplizierte Texte in leichte Sprache übersetzen: Neue Sprachmodelle können für Nutzer*innen mit Behinderungen Inhalte zugänglicher machen. Aber wir dürfen Inklusion nicht einfach den Maschinen überlassen, kommentiert Casey Kreer.

Lesen Sie diesen Artikel: Das nächste große Ding für digitale Zugänglichkeit?
Joseph Weizenbaum im März 2002 auf einer Podiumsdiskussion zum Thema "Künstliche Intelligenz" auf der CeBIT
Technologie

Joseph Weizenbaum zum 100.„Please go on“ – Joes Computer spricht Englisch

Joseph Weizenbaum gilt als Pionier der kritischen Informatik. Am Sonntag wäre der selbsternannte „Dissident“ und „Ketzer der Informatik“ 100 Jahre alt geworden. Sein gesellschaftskritisches Werk, das das Denken nicht den Computern überlassen wollte, ist heute aktueller denn je.

Lesen Sie diesen Artikel: „Please go on“ – Joes Computer spricht Englisch