Was vom Tage übrig blieb: Amazons Botschafter, Googles Rassismusproblem und die Pläne des BKA-Chefs

Amazons Image-Strategie sorgt erneut für Verwunderung, der BKA-Chef will gegen die Hasskultur im Internet vorgehen und ein Google Mitarbeiter lässt seinen Frust raus. Die besten Reste des Tages.

Fernsehturm, Clouds, Sun
Auf Twitter machen Amazons Mitarbeiter:innen auf etwas beunruhigende Weise „einen auf gut Wetter“ .

There’s something fishy about Amazon’s FC Ambassadors (Engadget)
Amazons Lagermitarbeiter:innen sind so richtig zufrieden mit ihren Jobs! Moment, was? Nachdem Amazon von vielen Berichten für über die dort herrschenden schlechten Arbeitsbedingungen kritisiert wurde, meldet sich nun eine Amazon-Lagermitarbeiter-Botschafter-Armee auf Twitter zu Wort. Alle Accounts sind auf die gleiche Weise aufgebaut und lassen sich ausführlich über ihre super tolle Zeit bei Amazon aus. Ob die seltsame Marketingaktion Amazon ein neues Image zaubern wird ist fraglich, aber sorgt zumindest für viel Belustigung.

BKA-Chef: Sicherheitsgefühl aufgrund der Digitalisierung so schlecht (Heise)
Für das schlechte Sicherheitsgefühl in Deutschland ist laut dem BKA-Präsidenten Holger Münch die Digitalisierung samt Hasskommentaren, Filterblasen und Berichterstattung verantwortlich. Um gegen die Hasskultur im Internet vorzugehen, braucht es laut Münch keine Klarnamenpflicht, sondern „nur“ die Vorratsdatenspeicherung.

Here’s the Memo About the ‘Burden of Being Black at Google’ (Motherboard)
Bevor ein schwarzer Google Mitarbeiter kündigte, verschickte er ein Statement namens „The Weight of Silence“ an all seine Kolleg:innen, in dem er über die diskriminierenden Strukturen bei Google berichtet. Dazu gibt er Ratschläge, wie die Unternehmenskultur diverser und inklusiver gestaltet werden kann. Motherboard veröffentlicht den gesamten Erfahrungsbericht.

Jeden Tag bleiben im Chat der Redaktion zahlreiche Links und Themen liegen. Doch die sind viel zu spannend, um sie nicht zu teilen. Deswegen gibt es jetzt die Rubrik „Was vom Tage übrig blieb“, in der die Redakteurinnen und Redakteure gemeinschaftlich solche Links kuratieren und sie unter der Woche um 18 Uhr samt einem aktuellen Ausblick aus unserem Büro veröffentlichen. Wir freuen uns über weitere spannende Links und kurze Beschreibungen der verlinkten Inhalte, die ihr unter dieser Sammlung ergänzen könnt.

0 Ergänzungen

Wir freuen uns auf Deine Anmerkungen, Fragen, Korrekturen und inhaltlichen Ergänzungen zum Artikel. Unsere Regeln zur Veröffentlichung von Ergänzungen findest Du unter netzpolitik.org/kommentare. Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.