Podcast-Konferenz „Subscribe“ vom 22.-24. März in Köln

Alle reden vom Podcast-Hype, andere podcasten einfach. Und machen Konferenzen wie die „Subscribe“. Im März findet das Event schon zum zehnten Mal statt.

Schon zum zehnten Mal findet vom 22.-24. März die „Subscribe“ statt. Die Konferenz der freien Podcast-Szene, die von der Sendegate-Community rund um Tim Pritlove, Claudia Krell und Ralf Stockmann organisiert wird, ist dieses Mal beim Deutschlandfunk in Köln zu Gast. In den Vorjahren war die Konferenz in Berlin und München.

In der Selbstbeschreibung des Events heißt es:

Die Subscribe ist viel mehr: Eine Konferenz, ein Workshop und ein Community-Treffen für Podcaster:innen, Entwickler:innen, engagierte Hörer:innen, interessierte Forscher:innen und andere aufgeschlossene Menschen, die sich aktiv in die Gestaltung und Zukunft des Podcastings einbringen, sich mit anderen Menschen vernetzen und sich selbst und andere weiterbilden möchten.

Die Konferenz teilt sich auf in einen Vortragstrack, der vom Organisationsteam kuratiert wird, und in Workshops, die barcampartig organisiert werden. Einreichungen sind auf das-sendezentrum.de/subscribe/sub10/ möglich. Karten für die Konferenz kosten standardmäßig 100 Euro, wobei die Konferenz nur kostendeckend läuft, wenn Menschen, die es sich leisten können, die etwas teureren Supporter-Karten kaufen.

Du möchtest mehr kritische Berichterstattung?

Unsere Arbeit bei netzpolitik.org wird fast ausschließlich durch freiwillige Spenden unserer Leserinnen und Leser finanziert. Das ermöglicht uns mit einer Redaktion von derzeit 15 Menschen viele wichtige Themen und Debatten einer digitalen Gesellschaft journalistisch zu bearbeiten. Mit Deiner Unterstützung können wir noch mehr aufklären, viel öfter investigativ recherchieren, mehr Hintergründe liefern - und noch stärker digitale Grundrechte verteidigen!

 

Unterstütze auch Du unsere Arbeit jetzt mit deiner Spende.

Durch klicken des Links wird unser Spenden-Widget geladen. Dabei werden Daten an unseren Spendendienstleister twingle gesendet. Weitere Infos findest Du in unserer Datenschutzerklärung.

0 Ergänzungen

Wir freuen uns auf Deine Anmerkungen, Fragen, Korrekturen und inhaltlichen Ergänzungen zum Artikel. Unsere Regeln zur Veröffentlichung von Ergänzungen findest Du unter netzpolitik.org/kommentare. Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.