Protest im Hambacher Forst: Angriff auf RWE-Server

Baumhaus im Hambacher Forst CC-BY-SA 2.0 glasseyes view

Laut einem Bericht vom Westdeutschen Rundfunk war die Internetseite des Energiekonzerns RWE gestern Abend teilweise nicht erreichbar. Eine Masse an Mail-Anfragen hatte die Server des Unternehmens zeitweise überlastet, doch inzwischen haben IT-Spezialisten von RWE das Problem gelöst. Kurz zuvor drohte eine mechanische Stimme auf dem Youtube-Kanal „Anonymous Deutsch“ damit, die Server des Konzerns anzugreifen und die Internetseite vom Netz zu nehmen, sollte die geplante Rodung des Hambacher Forsts nicht gestoppt werden. Laut RWE-Sprecherin Stephanie Schunk erstattete der Konzern Strafanzeige gegen Unbekannt.


netzpolitik.org - ermöglicht durch Dich.

RWE muss sich seit Längerem mit Kritik auseinandersetzen, da man das Waldgebiet im Westen Nordrhein-Westfalens roden will, um dort weiter Braunkohle abbauen zu können. Nach einem mehrtägigen Moratorium setzt die Polizei die Räumung der Baumhäuser im Hambacher Forst heute weiter fort.

Ob der Hacker-Angriff im Zusammenhang mit den Protesten um den Hambacher Forst steht, konnte die RWE-Sprecherin nicht bestätigen.

Weitersagen und Unterstützen. Danke!
10 Kommentare
  1. Ich bin mir unsicher ob das der richtige Weg ist aber ein Zeichen ist es auf jedenfall.Unsere Landesregierung und RWE dürfen sich nicht alles erlauben.Ich hab das Gefühl das das erst der Anfang war .Meine Unterstützung habe. Die Aktivisten.

  2. Lol Hackerangriff, ich lach‘ mich schlapp.
    Dass die meisten Formate des Öffentlich Rechtlichen Rundfunks nicht wissen was hacking bedeutet ist glaube ich allgemein bekannt, aber das ein Mitarbeiter von netzpolitik[dot]org eine solche Clickbaitmeldung einfach übernimmt macht mich doch ein wenig stutzig.

    – Eine Flut gesteuerter Mail-Anfragen habe die Leistungsfähigkeit des Servers erheblich reduziert. „Unsere Webseite war deswegen teilweise nicht erreichbar“, sagte Schunck. IT-Spezialisten des Unternehmens hätten das Problem behoben. –

    – Kurz zuvor drohte eine mechanische Stimme auf dem Youtube-Kanal „Anonymous Deutsch“ damit, die Server des Konzerns anzugreifen und die Internetseite vom Netz zu nehmen, sollte die geplante Rodung des Hambacher Forsts nicht gestoppt werden. –

    Ein E-Mail-Postfach zuspamen ist definitiv kein Hacksenwerk, das kann jede*!

    Interne Daten absaugen und leaken (welche bisher Unbekannten profitieren alles vom Kohleabbau, welche Gelder fließen an Politiker etc.), von denen genutze Software manipulieren, zum Beispiel für die Planung des nächsten Buddelortes und die Mitarbeiter samt Grabungsmaschinen dann in irgendein Dorf ziehen lassen (lol) usw. DAS ist hacking.

    Also sorry Jannick, ich kann ja verstehen, das du dich freust das ein paar selbsternannte Hacker RWE ein bisschen mit Mailbomben geärgert haben (ich finde es auch gut), aber von hacking zu sprechen ist einfach nur Unsinn. ;-p

    1. Wie würdest du es denn formulieren?

      Was soll das überhaupt jetzt hier so eine fragwürdige Grundsatzdiskussion zu führen, die mit der Sache nichts zu schaffen hat? Hast du nichts sinnvolleres beizutragen (du könntest zB den RWE Server mit angreifen ;-D)?

      1. Nochso jemand der keine Kritik hören will.
        Mach‘ mal einen Workshop…
        -.-

        Und was soll ich deiner Meinung nach tun, ich könnte selbst nicht mehr als ne‘ Archivbombe verschicken o.ä. jedoch bezeichne ich mich auch nicht als Hackse und würde das auch nicht als Angriff bezeichnen.
        Für mich ist Angriff etwas was irreparabel ist (Beispiele nannte ich bereits) und nicht das bissl getrolle.
        Wenn nach der anonymous Drohung nun nichts mehr kommt außer diese Mailbomben, dann nehme ich die garnicht mehr ernst (ist ja jetzt schon schwer…).
        Man sieht auch wohin die Reise geht, die richtig gute Leute sitzen entweder in der organsierten Kriminalität oder in der staatlich organisierten Kriminalität, basteln Schadprogramme, von denen keine Sau sonst was weiß, bis sie dann zuschlägt, diese ganze Staatstrojanergeschichte z.B. ist doch nur heiße Luft, das meiste was wirklich gefährlich ist bekommen wir erst mit, wenn es zu spät ist.

        RWE wird den Hambi roden, und er wird erst von der Bildfläche, dann aus den Medien verschwinden und alles wird sein wie immer und weiter gehen bis alles kapuut ist und der Mensch endlich verreckt!

        Alle Geräte die nach intelligenten Leben im Universum suchen weisen von der Erde weg!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.