„Mesh is in the air!“: Freifunk lädt zu Mai-Veranstaltung nach Berlin

Freifunk-Installation in Berlin-Kreuzberg CC-BY-SA 3.0 Boris Niehaus

Die Freifunk-Community lädt unter dem Motto „Mesh is in the air!“ vom 7. Mai bis zum 13. Mai nach Berlin, um die beiden Veranstaltungen „Wireless Battle of the Mesh v11 (#WBMv11)“ und das „Wireless Community Weekend 2018“ zusammenzulegen. Die Veranstaltung findet in der c-base statt.

The Wireless Battle of the Mesh v11 (#WBMv11) and the Wireless Community Weekend 2018 (#FFWCW18) will be meshed up and co-located in Berlin from May 07 to May 13, 2018. Since it is the 15th anniversary of the WCW, friends and fellows from across the globe celebrate together wireless mesh network technologies and ideas of community networking.

You can expect to meet with tech experts in mesh technologies, policy discussions, talks, hands on workshops, late night hacking sessions, measurement campaigns and an ongoing barbeque at the riverside. If you are a mesh networking enthusiast, community activist, or simply have an interest in wifi or dynamic routing protocols, you can’t miss this event!

Mehr Zeit für kritische Berichterstattung

Ihr kennt es: Zum Jahresende stehen wir traditionell vor einer sehr großen Finanzierungslücke und auch wenn die Planung und Umsetzung unseres Spendenendspurts viel Spaß macht, bindet es doch sehr viele Ressourcen; Ressourcen, die an anderer Stelle für unsere wichtige Arbeit fehlen. Um Euch also weniger mit Spendenaufrufen auf die Nerven zu gehen und mehr Recherchen und Hintergründe bieten zu können, brauchen wir Eure regelmäßige Unterstützung.

Jährlich eine Stunde netzpolitik.org finanzieren

Das Jahr hat 8.760 Stunden. Das sind 8.760 Stunden freier Zugang zu kritischer Berichterstattung und wichtigen Fragestellungen rund um Internet, Gesellschaft und Politik bei netzpolitik.org.

Werde Teil unserer Unterstützungs-Community und finanziere jährlich eine von 8.760 Stunden netzpolitik.org oder eben fünf Minuten im Monat.

Jetzt spenden


Jetzt spenden

0 Ergänzungen

Wir freuen uns auf Deine Anmerkungen, Fragen, Korrekturen und inhaltlichen Ergänzungen zum Artikel. Bitte keine reinen Meinungsbeiträge! Unsere Regeln zur Veröffentlichung von Ergänzungen findest Du unter netzpolitik.org/kommentare. Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.