Wikipedia-Gründer setzt sich für syrischen Aktivisten ein: #whereisBassel?

Wikipedia-Gründer Jimmy Wales hat in einem Editorial für den Guardian abermals gefordert, dass der syrische Aktivist Bassel Khartabil freigelassen werden soll:

Khartabil is a member of the Wikipedia community, a true believer in free knowledge and freedom of expression. His arbitrary arrest, torture and rumoured death sentence are not only grave violations of International Human Rights Law, but also a significant blow to our shared values of internet freedom and free speech.

Im November gab es Gerüchte, dass Khartabil zum Tode verurteilt worden sein könnte.

Angesichts des vierten Jahrestags von Khartabils Verhaftung wird es am Samstag, den 19.3. in einigen Städten Solidaritätsdemos für Khartabils Freilassung geben, darunter auch in Berlin um 14 Uhr am Weinbergspark nahe dem Rosenthaler Platz (Facebook-Event).

Du möchtest mehr kritische Berichterstattung?

Unsere Arbeit bei netzpolitik.org wird fast ausschließlich durch freiwillige Spenden unserer Leserinnen und Leser finanziert. Das ermöglicht uns mit einer Redaktion von derzeit 15 Menschen viele wichtige Themen und Debatten einer digitalen Gesellschaft journalistisch zu bearbeiten. Mit Deiner Unterstützung können wir noch mehr aufklären, viel öfter investigativ recherchieren, mehr Hintergründe liefern - und noch stärker digitale Grundrechte verteidigen!

 

Unterstütze auch Du unsere Arbeit jetzt mit deiner Spende.

0 Ergänzungen

Wir freuen uns auf Deine Anmerkungen, Fragen, Korrekturen und inhaltlichen Ergänzungen zum Artikel. Unsere Regeln zur Veröffentlichung von Ergänzungen findest Du unter netzpolitik.org/kommentare. Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.