#rpTEN: „Nichts als die „Wahrheit“ – Warum Lügengeschichten so gut funktionieren“

Offene Hetze gegen Menschengruppen und wilde Verschwörungstheorien im Netz: Was sind die Gründe des Erfolgs von Falschmeldungen, die zu tausenden im Netz kursieren? Ingrid Brodnig hat ein Buch über „Hass im Netz“ geschrieben und in einem Talk der vergangenen re:publica über die „digitale Desinformationskultur“ gesprochen.

Ungeklärte Lizenz :/

Täglich begegnen uns online Lügen, Hetze und andere als Wahrheit verkaufte Kuriositäten von Verschwörungstheoretikern und Hassgruppen. Wieso sind solche Falschmeldungen so erfolgreich und was kann man dagegen unternehmen? In einem Vortrag der vergangenen re:publica deckt Ingrid Brodnig die Psychologie hinter Fake-Meldungen im Internet auf und erklärt, warum diese sich so wirkungsvoll verbreiten.


netzpolitik.org - ermöglicht durch Dich.

Brodnig ist Redakteurin des österreichischen Nachrichtenmagazins Profil und dort für die Berichterstattung über Digitales zuständig. Im April erschien ihr zweites Buch „Hass im Netz. Was wir gegen Hetze, Mobbing und Lügen tun können“. Darin benennt sie Tipps und Strategien für einen effektiven Umgang mit Falschmeldungen und aggressiver Rhetorik im Netz.

„Digitale Desinformationskultur“

Falschmeldungen vergiften seit mehreren Monaten erfolgreich das politische Klima in digitalen Debatten. Sie wirken vor allem durch die Wiederholung, und das Internet dient ihnen als Katalysator. Es ist jedoch nicht ursächlich für diese Entwicklung. Vielmehr liegt es an einer Kombination aus menschlichen und technischen Mechanismen, dass sich Lügengeschichten so gut verbreiten.

Die Vernetzung von rechten Blogs, die sich gegenseitig als „unzensierte“ Quelle zitieren, führt zur Konstruktion einer eigenen „Parallelrealität mit wiederkehrenden Mythen“. Für etwaige Korrekturen und gegenläufige Argumente sind die betroffenen Menschen oft nicht erreichbar. Brodnig plädiert für eine digitale Debatte, „bei der man es den Verschwörungstheoretikern und Hassgruppen ein bisschen schwieriger macht“.

Funktionsweise: „Panikmache mit Copy-Paste-Prinzip“

Quelle: Video
Quelle: Video.

Um die Mechanik hinter der Verbreitung von Desinformationen zu erklären, greift die Autorin auf ein typisches Beispiel zurück. Ein Blog berichtete, in Schweden sei ein Bürgerkrieg auf Grund „der Flut von islamischen Migranten“ ausgebrochen. Recherchen ergaben, dass die Meldung eine Kette von Blogs und vermeintlichen „Nachrichtenportalen“ durchlief und jeweils wortidentisch kopiert wurde. Schließlich war eine islamfeindliche israelische Seite für die hetzerische Fehlinformation verantwortlich. Diese hatte einen verhältnismäßig untendenziösen Bericht von RussiaToday über Brandanschläge auf Flüchtlingsunterkünfte in Schweden kurzerhand umgedeutet.

So wurde rechte Gewalt letztlich als Aufstand von Bürgern dargestellt. Googelt man „Schweden Bürgerkrieg“ bekommt man etliche Berichte präsentiert, die diese Falschmeldungen aufnahmen und vermeintlich bestätigen, dass in einem der sichersten Länder der Welt tatsächlich ein Bürgerkrieg ausgebrochen sei. Brodnig spricht von „Panikmache mit Copy-Paste-Prinzip“.

Erklärung: Die Wissenschaft liefert Antworten

Erklärungen zu der Funktionsweise liefern die Kognitionswissenschaften und die Psychologie. Menschen lernen durch Wiederholung. Je stärker Worte in einem Zusammenhang auftreten, desto stärkere synaptische Verbindungen entstehen. Die Hebbsche Lernregel besagt: „Newrons that fire together, wire together.“ Wird die Meldung vom „Bürgerkrieg in Schweden“ ausreichend häufig wiederholt, entsteht eine geläufige Erinnerung.

Je häufiger Ideen sprachlich in einen Zusammenhang gestellt werden, umso mehr werden diese Zusammenhänge Teile unseres ganz alltäglichen unbewussten Denkens – unseres ‚common sense‘.

Diese Funktionsweise wird bei einem einseitigen Bezug von Informationen besonders problematisch, da sich entsprechende Ansichten dann besonders erfolgreich im Habitus eines Menschen festsetzen.

Als sogenannte „Echokammern“ bezeichnet die Journalistin Räume, in denen sich Menschen lediglich mit Gleichdenkenden austauschen und Informationen beziehen, die ihrem Weltbild entsprechen. Diese digitale Abschottung bewirkt den steten Widerhall von gleichartigen, die eigene Meinung bestätigenden Meldungen. Mit dem Newsfeed in Social-Media-Diensten bastelt sich jeder User seine eigene „Echokammer“. Deswegen ist das Netz so attraktiv für Halbwahrheiten und Falschmeldungen.

Laut Brodnig lassen sich zwei User-Gruppen unterscheiden, die bewusst Fehlinformationen verbreiten. Einerseits Trolle, die vorsätzlich provozieren wollen und laut einer kanadischen Studie häufig von Sadismus getrieben sind. Andererseits „Glaubenskrieger“, die in einer Art religiösem Eifer glauben, Bedrohungen erkannt zu haben, denen sich die Mehrheit der Bürger nicht bewusst ist.

Selbstkritik: Niemand denkt neutral

Völlig neutral und unvoreingenommen Informationen zu beziehen und zu verbreiten, ist unmöglich. Die Psychologie spricht den Menschen eine selektive Zuwendung zu, die dazu führt, dass wir Informationen suchen, die unserem Weltbild entsprechen. Als „confirmation bias“ bezeichnet man die Praxis, Informationen, die unseren Ansichten entsprechen, als wertvoller einzustufen. Solche hingegen, die unserer Meinung widersprechen, halten wir für weniger relevant – „disconfirmation bias“.

Jeder Mensch ist davon betroffen. Allerdings kann durch entsprechendes Training, beispielsweise der Diskussion mit Andersdenkenden, die Empfänglichkeit für alternative Informationen verbessert werden. Deshalb sind heterogene Netzwerke sehr wichtig. Brodnig spricht in dem Zusammenhang von „Democracy based on difference“.

Lösungsvorschläge: Was kann man tun?

Quelle: Video
Quelle: Video.
  • Affirmative Richtigstellung:
    Da der Großteil der Menschen nicht total eingenommen ist, lohnt sich in den meisten Fällen eine Korrektur. Dabei sollte man die Falschmeldung in der Richtigstellung allerdings nicht wiederholen, auch nicht in verneinter Form. Statt „Nein, Obama ist kein Moslem“ ist es effektiver, mit „Nein, Obama ist Christ“ auf ein entsprechendes Gerücht zu antworten.
  • Appell an gemeinsame Werte:
    Manche Bürger sind in manchen Fragen nicht empfänglich für Informationen. Die Idee einer erfolgreichen Gegenstrategie ist deshalb, Kompromisse bei wichtigen Themen zu finden. Man appelliert an gemeinsame, verbindende Werte und versucht, einen dementsprechenden Konsens zu erreichen. In der Flüchtlingsdebatte könnte das beispielsweise die Ablehnung von Gewalt als Mindestgrundsatz sein.
  • 27 Anzeigen stelle die österreichische Fraktion der Grünen, nachdem dieses Bild im Internet kursierte - allesamt mit Erfolg. Quelle: Video
    Quelle: Video.
  • Juristische Schritte:
    In Extremfällen hilft nur noch die Einleitung von juristischen Maßnahmen, denn „Niemand hat das Recht, mit Unwahrheiten andere fertig machen zu dürfen“. Beispielsweise stellte die österreichische Fraktion der Grünen 27 Anzeigen, nachdem ein Bild der Parteichefin mit üblen Unterstellungen im Netz kursierte – bislang mit Erfolg. Wichtig ist, dass die Justiz entsprechende Probleme ernst nimmt. Zudem ist es hilfreich, wenn die Betreiber von Internetdiensten schwer verletzende Inhalte zeitnah entfernen.

Da Lügengeschichten wahrscheinlich auch zukünftig Bestandteil des Internets sein werden, appelliert Brodnig, es den Fälschern wenigstens so schwer wie möglich zu machen.

Den kompletten Vortrag gibt es hier:

Mehr Informationen über Brodnig und zur Thematik finden sich auf ihrer Homepage. Dort gibt es auch ein Transkript des Vortrags.

Interessant sind außerdem das Video ihrer Buchvorstellung und weiterführende Infos zu ihrem re:publica-Vortrag sowie der Audio-Mitschnitt.

Weitersagen und Unterstützen. Danke!
22 Kommentare
    1. Tja … viele meiner VTs (Warnungen, wie der Hase politisch laufen soll) von vor 7 Jahren sind … jetzt nicht mehr VTs, sondern Gesetze!
      … ok, die werden vorbereitet für die Wiedervorlage beim Bundesverfassungsgericht!
      Warum ich gewisse Dinge weiß?
      Recht einfach, ich kenne viele Leute, die echte Zukunftsängste haben … das geht vom „Dienst“-Angestellten, der Panik davor hat, das er entlassen wird, sobald es keine „Terrorismus bedingte Gefährdungslage“ mehr gibt … über den Lehrer, der erst seit 3 Jahren ein politisches Amt bekleidet und Angst davor hat, wieder seinen Beruf ausüben zu müssen!
      … und ja, er hat bei der Abstimmung über die „Straffungen“ im Bildungssystem mit „Jaaaaaaa“ gestimmt!
      Diese Leute haben Angst vor einem Leben, das sie uns Normalbürgern zumuten, aber selber nicht Leben wollen!
      … privilegiert sein, hat schon seine Vorteile!
      … und es gibt einen Großen Wasserkopf, der alles dafür tut, um mit allen politischen Möglichkeiten seine Vorteile zu behalten und zu erweitern!

      … und stell dir mal vor, ich hätte folgendes hier Behauptet Zitat: „Schließlich war eine islamfeindliche israelische Seite für die hetzerische Fehlinformation verantwortlich.“ … dann wäre ich für Dich und unser Innenministerium ein ANTISEMIT antisemit Antisemit, den es zu verfolgen gilt, nicht?
      Ein Nazi … ein Rrrrrrecht’ssssexxxtrrrrreeemerrr!

      … aber weist du, das schöne an meinen VTs ist, das ich einige Dinge mit Wasserzeichen „rumzuliegen“ habe, die genau für diesen Fall da sind!
      … welchen Fall?
      … mir die Haut zu retten, natürlich!

      Warum ich mir Sorgen um meine Haut mache?
      Sie bedeckt meinen Körper!

      … ob ich Angst vor Hausdurchsuchungen habe?
      Nein, warum sollte ich?
      … bin doch kein Politiker oder „Dienst“ Angestellter, der sich auf seine Immunität verlässt!

      Erpressung? Da halte ich es wie J. Edgar Hoover … es genügt, das bestimmt Kreise wissen, das es Dokumente gibt, veröffentlichen … muss man sie nur im Notfall!
      … und mit „Öffentlichkeit“ ist das Standgericht gemeint, um genau dort „Mildernde Umstände“ geltend zu machen, mit der Bitte um „Strafmilderung“

      … aber hey … alles nur VT!
      … alles nicht Real!
      … mach was du immer tust, prüfe nicht nach, Glaube an die Wahlversprechen der etablierten Parteien und sein nicht enttäuscht, das die Umsetzung leider nicht Möglich war!
      Siehe Mehrwertsteuer: Union 2% + SPD 0% = Koalitionskompromiss 3% … nur nicht darüber Nachdenken, warum die Union sich mit ihren 2% nicht durchsetzen konnte!
      Das hat sicher die SPD (0%) verhindert!

      … aber hey … was sind Wahlversprecher? Ja genau, das was der Michel Glauben soll!

      Wie ich schon in einem Kommentar schrieb: „Gewichtung, eher gering … klar, aber wenn ich jetzt einen Politiker (Innenminister, Kanzlerin, Verteidigungsministerin) ärgere und dieser dem BfV mitteilt, das er sich belästigt fühlt?
      … ist nur ein Beispiel … wenn man bei einem FM als „Gefährder“ erfasst wird, ist der Anfangsverdacht schon mal da und er wird auch Umgesetzt … zumeist für politische Zwecke!
      … nicht Heute … nicht Morgen … es kann auch Jahre dauern!
      Meinungen ändern sich … die politischen Ziele und die damit verknüpften Ethischen Vorgehensweisen (Innenminister beteuert, das Gesetze, obwohl sie so formuliert sind, nicht zur Massenüberwachung missbraucht werden …) können sich rapide ändern bzw. geändert werden!“
      Quelle: https://netzpolitik.org/2016/lieber-nicht-rennen-oder-herumlungern-bundespolizei-erprobt-musterkennung-an-bahnhoefen/#comment-2053656

      Wie weit ist diese VT bitteschön an der Realität vorbei?
      Hätte Hitler den 2.Weltkrieg gewinnen können?
      Ich würde sagen, ja … wenn er sich an die Verträge mit Stalin gehalten und GB nicht angegriffen hätte!
      Wie lange das tausendjährige Reich bestanden hätte? … evtl. bis 1989?

      … ’n bisschen länger mit den Überwachungsmöglichkeiten von Heute?
      Gewiss! Biometrische Überwachung wäre schon Anfang der 80’er Jahre eingeführt worden … warum?
      Aus Notwendigkeit!
      Aus dem selben Grund wie unsere Volksvertreter das auch Heute machen … Kontrolle … und Machterhalt!

      Die letzten Wahlergebnisse haben den etablierten Parteien den Angstschweiß auf die Stirn getrieben!
      … und in Baden Württemberg hat ein Grüner Ministerpräsident dem „Überwachungsgesetz“, ohne mit der Wimper zu zucken, seine Zustimmung erteilt!

      Was musst du noch Lesen, bevor du deinem politischen Agitator Fragen stellst und dich nicht mehr mit Phrasen und Plattitüden abspeisen lässt?
      … ich weiß, nach der Wahl … wenn du „die richtige Partei“ gewählt hast un d sie ihre Wahlversprecher spätestens nach der Bundestagswahl, bis dahin werden sie die Wahlversprecher im Raum stehen lassen, einkassieren und du erkennen musst, das dein Polit dich mal wieder Honig ums Maul geschmiert hat, den er jetzt mit einem Kalten Kärcherstrahl abwäscht!

      Aber hey, wir leben in einem Freien Land, du darfst deine Schlachter selber wählen!
      … hat ein CSU Politiker geflötet!
      Also nur nicht Denken … nur nicht Prüfen!

      Zum Thema … wer hier Copy und Paste ohne (redaktionelle) Prüfung, Meldungen von Semitischen bzw. Antisemitischen Kräften ungeprüft übernimmt, muss sich nicht wundern …

      1. > „viele meiner VTs (Warnungen, wie der Hase politisch laufen soll) von vor 7 Jahren sind … jetzt nicht mehr VTs, sondern Gesetze!

        Danke Habo, ich wollte immer schon wissen, was du mit VT meinst. Da kann man sich ja vieles Vorstellen „virtuelle Tasse“ oder „Verhaltenstherapie“. Nun bin ich ja beruhigt, dass deine „VTs“ sozusagen Gesetzesvorlagen sind. Da bin ich aber erleichtert, dass das nichts Giftiges ist.

        Wenn wir uns bald persönlich treffen, dann erzählst Du mir bitte, wie du den Gauck dazu bringst, deine Vts zu unterschreiben. Oder machst Du das selbst sogar? Egal, das ist ja phantastisch so oder so.

        Ich finde es auch prima, dass du den Blog hier jetzt übernommen hast. Da kann man sich das Lesen dieser np-org-Artikel sparen, was einige Stunden Zeitersparnis übers Jahr schon bringt.

        Habo, was ich als besondere Leistung anerkenne,ist dieses look&feel, das dein Schriftbild vermittelt. Du beherrscht die Setzung der „…“ in Vollendung auch das gekonnte Wiederholen von Buchstaben ist eine Klasse für sich („Rrrrrrecht’ssssexxxtrrrrreeemerrr“. Bei „ANTISEMIT“ erkennt man sofort, dass es sich um einen großen Antisemiten handeln muss. An dieser Schreibkunst könnten sich die Netzpolitik-orgler mal eine Scheibe abgucken.

        Also hier bei uns auf’m Dorf bist Du der … GANZ GROßE Held!!! Wir reden alle schon von Habo-Blog und sind ganz gespannt was du uns so alles beibringst, wenn der Tag lang ist. Mein Kumpel meint wir spendieren dir eine eigene Domain habo-geblockt.org mit Redirect hier her.

        Also Habo, du hättest das Zeug zum größten Politiker aller Zeiten. Ich denke, dass alle die deine treuen Leser hier dich wählen würden. Du kämst auch ohne Opposition zurecht, was enorm Kosten sparte. Aber du müsstest die gar nicht Politiker nennen, Haboiker wäre auch Klasse.

        Einen Tipp vielleicht noch, wenn Du es gestatten würdest: Deine großartigen Texte wären noch großartiger, wenn du es schaffen würdest, die 140-Zeichen-Grenze einzuhalten. Das ist heutzutage leider Standard. Oder weist Du noch, was ich zu Beginn geschrieben habe?

        1. Nett geschrieben … lieber Namenswechsler!
          Deine Anteilnahme rührt mich zu tiefst … auch deine fachlich fundierte Wiedergabe deiner Gedankengänge, die anscheinend beruflich bedingt sind, finde ich doch rrrrecht Aussagekrrräfft’ig!

          Was frustriert dich denn?
          .. habe ich dir so auf den Schlips getreten bzw. habe ich deine persönliche Situation so plastisch dargestellt, das du voll auf dem Boden der Realität aufgeschlagen bist?

          … oh, ich stehe noch auf deinem Schlips, ich bitte untertänigst euer Gnaden um Verzeihung!
          Im übrigen, soll ich einen Gruß aus Abteilung 4 übermitteln Zitat: „Talla!“

          1. Ein kleiner Nachtrag zu den 140 Zeichen … Gedächtnistraining soll helfen … aber sage es bitte deinem Vorgesetzten nichts davon, sonst wirst du noch wegen Überqualifizierung in den Keller versetzt!

  1. „Warum Lügengeschichten so gut funktionieren“ Mal ein paar Beispiele: Die Vorratsdatenspeicherung darf nur bei schwersten Straftaten eingesetzt werden. Sozialwohnungen werden für alle, nicht nur für Flüchtlinge gebaut usw. Wo kommt nur dieser ganze Hass her. „Statt „Nein, Obama ist kein Moslem“ ist es effektiver mit „Nein, Obama ist Christ“ auf ein entsprechendes Gerücht zu antworten.“ Ganz schlechtes Beispiel, noch mal drüber nachdenken? „Hallo Habo! Pflichtlektüre für Dich!“ Passt wie die Faust aufs Auge zum Thema. Letzter Platz beim ESC, juchuu, Europa ist stolz auf Deutschland.

    1. Wendungen, Redensarten, Sprichwörter:

      passen wie die Faust aufs Auge
      (umgangssprachlich: 1. überhaupt nicht passen. 2. genau passen.)

      Watt denn nu?

      1. So wie die Aussage der Parabel verstecken sich auch Lügen gerne mal, z.B. als Übernahme der Deutungshoheit (möglichst schnell in den Medien das Gewünschte verbreiten), über Bilder (nur den gewünschten Ausschnitt der Wirklichkeit zeigen), als Legende (das was vergessen wird durch die eigene Wahrheit auffüllen), oder auch als Halbwahrheit (nur den nützlichen Teil veröffentlichen), beim Flüchtlingsthema wird jedes dieser Instrument exzessiv von Politik und Medien eingesetzt, mit den oben beschriebenen Folgen.

  2. genau das soll man immer im Hinterkopf haben. Keine Ahnung wie viele Diskussionen ich schon mit anderen deswegen hatte. Aber ich hab ne Ahnung wie viele davon bereit waren diesbezüglich mal ihre Rhetorik zu hinterfragen. Es ist zum Haare raufen…

  3. Manche VTs wie das mit Schweden Bürgerkrieg sollte man ja sofort erkennen.

    Aber grundsätzlich bin ich auch ein großer Verfechter der selbstkritischen Betrachtung, a la fefe, also eben nicht das suchen, was die eigenen Ansichten bestätigt, sondern auch gerade konträre Ansichten Suchen und prüfen ob die eigene Meinung, die eigenen Argumente, dem standhält. Oder zumindest konträre Ansichten versuchen nachzuvollziehen. Würden das mehr Leute tun, wäre man in der Diskussionskultur sehr viel weiter.

    Man kann manche VTs schon ernst behandeln, aber das ist nur möglich, wenn man sich auch konstruktiv mit allen Seiten auseinander setzt.

    Beispiel dafür ist z.B, folgender Vortrag:
    https://www.youtube.com/watch?v=QlMsEmpdC0E

    Ein Gegenbeispiel sind die Nachdenkseiten, die sich mittlerweile gerne mal unkritisch und tendenziös mit manchen Dingen auseinandersetzen, gerade seit der eine Herausgeber ausgestiegen ist. Aber dennoch eine wichtige Seite.

    1. … der Haboiker hat sich das Video angesehen, ist zu seinem Polit gegangen, wurde sofort Interniert und einer psychologischen Neubewertung unterzogen … evtl. wird er auch Neu Kalibriert!

      … ist wie das Beispiel mit Afghanistan … die Verhandlungen mit den US&A wegen einer angemessenen Beteiligung an der Pipeline scheiterten … die Brasilianer waren Happy und wollten sie Bauen, aber gewisse Interessengemeinschaften (US&A) setzten die Brasilianer unter Druck und der Deal platzte!
      Da waren die Taliban stinkig und drehten der CI&A ihre Finanzierungsgrundlage den Saft ab, den Schlafmohnsaft!
      Das war Ende 2000, beginn 2001 … das bedeutete, der Drogenhandel mit Opiaten aus Afghanistan war Tod … der Welthandel mit diesen Drogen wurde um 90% gesenkt!
      Gut?
      Na scheinbar nicht … kurz nach dem Einmarsch der Amerikaner, stieg der Drogenexport, trotz Krieg, nach der ersten Aussaat auf 56% des Welthandels wieder an!
      … die Finanzierung der CI&A war wieder gesichert … der Weltfrieden wieder hergestellt!

  4. Bei allem Verständnis für Wähler der Volksparteien sollte auch berücksichtigt bleiben (und das wäre eine Sicht auf den Beruf Politik und Staatsorganisation), daß statistische Realitäten nicht verschwiegen werden. Versteht man das in 140 Zeichen? Oder wird ein inständiger Dualismus die Entwicklung dieser heutigen Gesellschaften stärker anregen sowie zivilisieren?

    1. Hmmmm … der Dualismus ist hier etwas knifflich -> https://de.m.wikipedia.org/wiki/Dualismus … sind wir hier in Deut’schland noch bei „Reformen“ oder bei einer „Revolution“?
      … der Bürger könnte von Reform/Neugestaltung innerhalb der Parteienlandschaft, als Ausdruck des freien Wählerwillens infolge einer verfehlten Sozial bzw. Bildungspolitik (der Bürger kann noch zu viel Denken, hat noch zuviel Wissen) sprechen!
      … siehe Landtagswahlen in 2016 mit dem Rapiden Aufstieg der AFD!
      … fragt man einen Politiker der etablierten Parteien, so drugst er nur herum und spricht von den Erfolgen seiner Partei!
      … betrachtet man hingegen die Geschäftigkeit der etablierten Parteien, so sieht man, das diese das nicht als Reform sehen, sondern eher als Revolution … bzw. feindliche Übernahme!

      Wir dürfen gespannt sein, was sich die etablierten an Möglichkeiten herausnehmen, um die politische Landschaft in ihrem Sinne wieder zu „stabilisieren“ … also, damit die politische Entscheidungsmacht, in den (un-) fähigen Händen der SUG (SPD/Union/Grüne) bleibt … damit Deutschland die NATO nicht verlässt oder gar Europa!
      … die letzten beiden Argumente ziehen nicht … man sieht es an GB, die sind näher am Ausstieg … aber sie werden es nicht tun!
      Deutschland?
      Man stelle sich vor, der Partei „Die Linke“ unterstellt man, das sie ihr eigenes Ding machen wollen, aus der EU/Schengen aussteigen = Grenzkontrollen = der Bürger wäre damit einverstanden, wie mit TTIP?
      Wohl kaum, also … wird es „Die Linke“ tunlichst unterlassen!
      Den Joke mit der NATO erwähne ich hier mal nicht … das gibt es drei Alliierte, die da bessere Argumente vor bringen, als unsere Bundeswehr …
      AfD? Für die gilt das gleiche! Die Forderungen, die D Mark wieder einzuführen, klar gefolgt von den dann nötigen Grenzkontrollen und und und … die Kosten wären dem Bürger nicht vermittelbar!
      … außerdem hat Deutschland (eher unsere Volksvertreter) international verbindliche Verträge unterschrieben, die gültig sind und das „Schiff“ (wohl eher Seelenverkäufer) auf Kurs halten, egal wer versucht das „Ruder“ herum zu reißen!
      Wir sitzen hier in Europa in einer Strömungsdynamik fest, die auch eine AfD nicht ignorieren kann!

      1. Als Gesellschaft verlieren wir dadurch Jahrzehnte, wenn nicht sogar Jahrhunderte und dabei vermitteln die, sogenannten Etablierten, daß die „Reformen“ das Zusammenleben vereinfachen.
        Zum Problem dabei wird, daß man Intelligenz nicht verordnen kann, wobei jedoch diejenigen in der Mitte der Verteilung das geringste Bewußtsein dafür aufbauen können.
        Die Masse bestimmt (womöglich), kennt jedoch die Grenzsituationen nicht …

        Wenn „falsche Wahrheit“ oder Lüge zum Verteidigungsmittel für ein „normales“ Leben wird, dann haben wir gesellschaftlich schon eine weitere Grenze überschritten

        1. Zitat Ezra Pound:“Regieren ist die Kunst, Probleme zu schaffen, mit deren Lösung man das Volk in Atem hält.“
          Quelle: http://natune.net/zitate/zitat/1020

          Wir, das Volk sollen von für die Politik wichtigen Entscheidungsverläufen abgelenkt werden, wie z.B. TTIP … und wie beschäftigt man eine geladene Gesellschaft?
          Genau … man lädt Jemanden ein, den einige nicht Mögen … das sorgt innerhalb der Gesellschaft erstmal für Aufmerksamkeit und lenkt von etwas ab!
          Von was?
          Nun … evtl. wurden gerade die Kreditkarten in der Garderobe entwendet, die Daten kopiert … oder es werden Unterschriftenlisten herum gereicht, die wiederum wegen der Ablenkung nicht so genau durchgelesen werden, die Geladenen wissen zum Teil also nicht, was sie unterschrieben haben … wie bei der Bundestagsabstimmung zum Meldegesetz …

          Reformen … klar, wie z.B. die Zwangsverrentung von Hartz IV Empfängern -> https://www.advocard.de/streitlotse/arbeit-und-karriere/hartz-iv-empfaenger-muessen-zwangsverrentung-akzeptieren/
          … aber die Hoffnung naht -> http://mobil.n-tv.de/politik/SPD-rudert-bei-Zwangsverrentung-zurueck-article17715396.html

          Hast das einer Ahnen können? Ging das durch die Presse?
          Wir haben schon lange die Grenzen überschritten, insbesondere unsere Politiker!
          Die Lüge „Das BKA Gesetz ist Grundgesetz Konform!“ … die Wahrheit? Die sah dann plötzlich anders aus!
          Die Lüge „Die VDS ist Grundgesetz Konform!“ … auch hier ist die Wahrheit auch weit von der Realität entfernt … eine glatte politische Lüge!

          Wie werden von unseren Vertretern behandelt … tja, wie von den Abo Vertretern am Telefon, die uns den Himmel versprechen und dann zum Himmel beten … sobald die Konten geplündert sind!
          … unsere Regierung (Volksvertreter) macht das nicht anders!

          1. Statt „… die uns den Himmel versprechen und dann zum Himmel beten … “ muss es heißen „…die uns den Himmel versprechen und wir dann zum Himmel beten … “

            Die dreistesten Lügen kommen zu den Wahlen auf den Tisch, die Goodie’s werden nach der Wahl kassiert, die Repressionen verschärft und gnadenlos umgesetzt!

  5. … mir war da etwas zu viel Text in den Kommentaren
    und zu wenig Bezug zum Artikel.
    Wenn Ihr Euch in dieser Art auskotzen wollt,
    dann macht doch einen Blog ;-).

    Das Told-U-so hilft den geneigten Leser nicht.
    Es ist öffentliche Selbstbefriedigung,
    auf Kosten meiner Zeit.

  6. „Offene Hetze gegen Menschengruppen und wilde Verschwörungstheorien“ Eine Verschwörungstheorie, dass es sich um mehr Männer als Frauen handelt, kann jetzt offiziell bestätigt werden, eine mögliche Erklärung für den Hass, der gerade die Mitte befallen hat, hier wurden von der Regierung beide Seiten missbraucht, die Einheimischen (die wirklich gedacht hatten, etwas Gutes zu tun und die sich darauf verlassen haben, dass die Regierung schon auf die wichtigsten Punkte achtet), und die Flüchtlinge (die sich eingeladen fühlten und auch waren und oftmals die Welt nicht mehr verstehen). Der Hass auf Flüchtlinge und Journalisten dürfte auch nicht selten eine Ersatzhandlung sein, und dann gibts ja auch noch die, die damit etwas bestimmtes bezwecken wollen.

    Dokument im Internet: BAMF-Kurzanalyse – Sozialstruktur, Qualifikationsniveau und Berufstätigkeit. Beim Geschlechterdiagramm ist zu beachten, dass nur Personen erfasst sind, die volljährig sind und einen Asylantrag gestellt haben. Nach inoffiziellen Angaben liegt der Anteil m bei den zwischen 14 und 18 bei etwa 90%, die Zahl derer, die (noch) keinen Asylantrag gestellt haben im 6-stelligen Bereich.

    1. Passend zum Dokument: „Nach übereinstimmenden Angaben aus Deutschland, den Niederlanden und Luxemburg zogen die türkischen Behörden in den vergangenen Wochen mehrfach bereits erteilte Ausreisegenehmigungen in letzter Minute wieder zurück. Meistens soll es sich um Familien gehandelt haben, deren Väter gut ausgebildete Ingenieure, Ärzte oder Facharbeiter waren.“ spiegel de, keine Satire, und von 100 Familien und Frauen mit Kindern, die in Griechenland ins Taxi einst, äh loslaufen kommen 10 in Deutschland an, der Hasspegel steigt, die Mächtigen bekommen Angst, bauen Überwachung, Gefängnisse und Polizei aus.

  7. Hegelich: Demokratie in Gefahr

    Die Folgen dieser Entwicklung sind schon jetzt verheerend – nicht nur für die sozialen Netzwerke, sondern für das Selbstverständnis des gesamten Netzes. Wie soll noch Authentizität, wie Wahrhaftigkeit vermittelt werden, wenn alles unbemerkt manipulierbar ist? Wem soll man im Netz noch glauben, wenn man stets befürchten muss, dass die Information oder die Meinung, die man gerade liest, nicht von einem Menschen, sondern von einer Maschine stammt, die ihr Fähnchen entweder nach dem gut zahlenden Auftraggeber oder nach der neuesten Erregungskurve eines beliebigen Mobs ausrichtet?

    http://www.faz.net/aktuell/politik/automatisierter-hass-im-netz-dank-software-robotern-14245829-p2.html

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.