Leserpost einer Katze

Manchmal schreiben uns auch Katzen einen Brief:

Leserpost einer Katze

Wir überwachen die Überwacher

WE FIGHT FOR YOUR DIGITAL RIGHTS

Wir kämpfen jeden Tag für digitale Grund- und Freiheitsrechte. Durch deine Spende sind wir dabei unabhängig und nicht auf Werbung, Tracking, Paywall oder Clickbaiting angewiesen. Vielen Dank für Deine Unterstützung!

Mehr erfahren

Jetzt Spenden

11 Ergänzungen

    1. Eben wollte ich das den Kater fragen und er mauzte sowas wie „Halts Maul und mach endlich die Büchse auf!“ Und, was ich überhaupt von ihm wolle, wo er doch nicht mal mehr Eier habe. Schließlich möchte er nach erfolgreicher Fütterung wieder sein Territorium gegen Fremdkatzen verteidigen – das xenophobe Arschloch. Ich werde wohl nochmal in Ruhe mit ihm reden müssen.

      1. So wie „hommes“ im französischen alle Menschen bezeichnet? Da diskrimiierst Du die Kater alle pauschal durch Nichtnennung. Aber ich bin schon ruhig. Wenn es doch mehr Leute wie Kevins Kater halten würden, sich um die wichtigen Dinge des Lebens zu kümmern…

  1. Nö, also hab mir den Brief genau angesehen, und glaube, dass das ein Fake ist. Um das mit 100% Sicherheit sagen zu können, müsste ich natürlich das Original sehen, aber die Tatsache, dass Katzen nicht schreiben können (normalerweise) ist ein ziemlich sicheres Indiz dafür. (Hab selbst 8 Stück, keine davon kann schreiben.)

    Ich glaub, das ist ein Troll, der versucht sich mit der falschen Identität bei netzpolitik.org einzuschleichen. Setzt anfangs auf Sympathie… Würde das weiter beobachten…

  2. Wie schoen, auch KATZEN moegen keine Luegenpresse und keine Luegenmedien
    wie ARD und ZDF, kein vorauseilender Merkelkgehorsam bitte !

Wir freuen uns auf Deine Anmerkungen, Fragen, Korrekturen und inhaltlichen Ergänzungen zum Artikel. Bitte keine reinen Meinungsbeiträge! Unsere Regeln zur Veröffentlichung von Ergänzungen findest Du unter netzpolitik.org/kommentare. Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.