Kommende Woche: Redaktionsausflug zum 33c3 (Update: Leser/innen-Treffen)

Nächste Woche beginnt der 33. Chaos Communication Congress. Die Redaktion wird vertreten sein. Neben Vorträgen der Redaktionsmitglieder gibt es diesmal auch ein Leserinnen- und Leser-Treffen.

CC BY 2.0 via flickr/t–h–s

Kommende Woche findet in Hamburg vom 27.-30. Dezember der 33. Chaos Communication Congress, kurz 33c3, statt. Unsere Redaktion ist komplett vor Ort und neben diversen Vorträgen, die einzelne halten, wollen wir auch mal die Chance für ein Leserinnen- und Leser-Treffen nutzen.


netzpolitik.org - ermöglicht durch Dich.

Was wir schon wissen: „Meet the netzpolitik.org – Redaktion“ findet am 28. Dezember, also an Tag 2 um 20 Uhr statt. Wir feiern unter anderem die Ablösung von Günther Oettinger als EU-Digitalkommissar, aber garantiert ohne Oettinger-Bier. Das haben wir einmal ausprobiert, das schmeckt echt nicht. Den genauen Ort kommunizieren wir nochmal, wenn wir vor Ort sind. Schaut einfach hier nochmal rein. Update! Wir treffen uns um 20 Uhr in der Section 9 Lounge. Das ist in der vierten Etage vor Saal 1. Entweder dort, wo das DJ Pult steht. Oder in der Ecke, wo die Treppe hochkommt. Wir haben Aufkleber und Postkarten. Dazu noch wenige weitere Gimmecks zum Verteilen.

Tag 1

Anna Biselli ist Teil der Eröffnung, der 33C3 Opening Ceremony.

Thomas Lohninger spricht um 18:15 Uhr in Saal 2 über Netzneutralität: Make the Internet Neutral Again.

Und Thomas Lohninger spricht erneut um 21:45 Uhr, diesmal in Saal 6 über Netzpolitik in Österreich.

Anna Biselli ist nachts um 00:15 Uhr in Saal 1 erneut dran und Teil der Performance „Nicht öffentlich. Ein Geheimdienst als Zeuge. Szenen aus dem NSA-Untersuchungsausschuss.

Tag 2

Anna Biselli und Andre Meister sprechen um 17:15 Uhr in Saal 1 über „3 Years After Snowden: Is Germany fighting State Surveillance?

Tag 3

Constanze Kurz ist in ihrer Ehrenamtsrolle als Sprecherin des Chaos Computer Club um 12:45 Uhr im „CCC-Jahresrückblick 2016“ zu hören.

Arne Semsrott spricht um 21:15 Uhr in Saal 2 über „Irren ist staatlich. 10 Jahre Informationsfreiheitsgesetz„.

Tag 4

Um 14:30 Uhr spreche ich in Saal 2 über „Privatisierung der Rechtsdurchsetzung. Was der Anti-Terror-Kampf von der Urheberrechtsdurchsetzung lernen kann„.

Henrik Obelöer hat in diesem Sommer bei uns ein Praktikum gemacht und dabei soviel gelernt, dass er um 14:30 über „Understanding the Snooper’s Charter. Theresa May’s effort to abolish privacy“ einen Vortrag halten kann.

Weitersagen und Unterstützen. Danke!
2 Kommentare

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.