Copyright: Google erhielt 345 Millionen Löschanträgen

Wie TorrentFreak berichtet, habe Google im Jahr 2014 über 345 Millionen Anfragen zur Entfernung von Links aus ihrem Suchindex erhalten, die auf urheberrechtlich geschützte Material verwiesen. Das entspreche einer Steigerung um 75% im Vergleich zum Vorjahr. In den meisten Fällen folgte Google den Löschanträgen. Grundlage für dieses Vorgehen, ist der Digital Millennium Copyright Act, der es privaten Unternehmen erlaubt Löschanträge an Suchmaschinen zu stellen, solten diese auf solche Inhalte verlinken. Die meisten Takedown-Anfragen betrafen File-Hoster wie 4shared.com, rapigator.net und uploaded.net. Dabei ist umstritten, ob bei einer Vielzahl von Links tatsächlich eine Urheberrechtsverletzung vorliegt, da die Überprüfung oftmals voll-automatisch durchgeführt wird.


netzpolitik.org - unabhängig & kritisch dank Euch.

0 Kommentare

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.