Buchvernissage „Public Domain“ in Berlin

Am Freitag, den 27. November, gibt es in Berlin eine Buchvernissage zur „Public Domain“.

Bei der Buchvernissage hat das Publikum zunächst Gelegenheit, auf spielerische Art und Weise mit dem Begriff «Public Domain» und seinen Auswirkungen vertraut zu werden sowie das neueste Projekt der in Berlin lebenden Schweizer Künstler Christoph Wachter und Mathias Jud kennenzulernen. Ihr Projekt «Open-Cospas-Sarsat» will ein satellitengestütztes Notruf- und Rettungssystem auch Menschen in überfüllten Flüchtlingsschiffen zugänglich machen. Das Projekt hat im Oktober 2015 einen Werkbeitrag des Migros-Kulturprozent erhalten. Frühere Arbeiten der beiden sind Thema des ersten Bandes aus der Reihe EDITION DIGITAL CULTURE. Das Buch EDITION DIGITAL CULTURE 3: PUBLIC DOMAIN ist Anfang Oktober 2015 im Christoph Merian Verlag Basel erschienen. Die ersten beiden Bände befassten sich mit den Themen «Political Interventions» und «Hacking». Die Vernissage wird in Zusammenarbeit mit „do you read me?!“ an der Auguststrasse 28 in Berlin-Mitte durchgeführt; ein Teil der Präsentationen findet im Laden (BUCHHOLZBERLIN) an der Joachimstrasse 20 in unmittelbarer Nähe der Buchhandlung statt.

Wir überwachen die Überwacher

WE FIGHT FOR YOUR DIGITAL RIGHTS

Wir kämpfen jeden Tag für digitale Grund- und Freiheitsrechte. Durch deine Spende sind wir dabei unabhängig und nicht auf Werbung, Tracking, Paywall oder Clickbaiting angewiesen. Vielen Dank für Deine Unterstützung!

Mehr erfahren

Jetzt Spenden

0 Ergänzungen

Wir freuen uns auf Deine Anmerkungen, Fragen, Korrekturen und inhaltlichen Ergänzungen zum Artikel. Bitte keine reinen Meinungsbeiträge! Unsere Regeln zur Veröffentlichung von Ergänzungen findest Du unter netzpolitik.org/kommentare. Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.