Netzpolitik

Wir wollen unsere Redaktion ausbauen und suchen eine/n Redakteur(in)

14971728024_d5c441d681_z(1)Dank der finanziellen Unterstützung unserer Leserinnen und Leser sowie größerer Spender wie dem Chaos Computer Club können wir unsere Redaktion vergrößern. Derzeit sind wir zu dritt auf 2,5 Stellen. Ab Januar können wir eine weitere Stelle schaffen, die zunächst als Halbzeitstelle ausgeschrieben ist. Möglicherweise können wir das auch aufstocken, je nach Spendeneingang im Dezember.

Wir finanzieren uns fast vollständig aus Spenden von Leserinnen und Lesern. Unterstütze unsere Arbeit mit einer Spende oder einem Dauerauftrag.

Über netzpolitik.org

Wir sind der zentrale Ort für netzpolitischen Debatte im deutschsprachigen Raum. In unserem Berliner Büro arbeitest du an der seltenen Schnittstelle zwischen Online-Journalismus und Netz-Aktivismus. Wir sind mehrfach ausgezeichnet worden, in diesem Jahr mit einem Grimme Online-Award und einem Lead-Award.

Wir machen Open Journalism. Unsere Wurzeln liegen im Netz: Wir sind offen, wir verlinken unsere Quellen, wir kommunizieren mit unseren Leserinnen und Lesern auf Augenhöhe. Wir experimentieren, reflektieren unsere Experimente transparent und stehen im ständigen Dialog mit unserer Community. Uns liegen Dokumente nicht nur vor, wir veröffentlichen sie in der Regel auch. Denn die Leserinnen und Leser haben ein Recht darauf, sich selbst ein Bild zu machen. Unsere Inhalte stehen unter einer Creative Commons Lizenz und können zu nicht-kommerziellen Zwecken weiterverwendet werden.

Deine Aufgaben

Als Mitglied der Kernredaktion von netzpolitik.org besteht die tägliche Hauptarbeit im Recherchieren und Verfassen von Blog-Beiträgen. Im Mittelpunkt steht die Vermittlung und Analyse politischer Prozesse sowie deren Auswirkungen auf digitale Grundrechte. Dreh- und Angelpunkt ist unser gemeinsames Büro in Berlin, aber es geht auch immer mal dahin, wo spannende Sachen stattfinden. Unser Newsroom ist ein Chat-Kanal.

Du solltest einen Überblick über unsere Themen haben, nicht nur die Grundlagen von politischen Prozessen verstehen, außerdem macht es Dir Spaß, dich in neue Themen einzuarbeiten, eigenständig zu recherchieren und Dingen auf den Grund zu gehen. Im Idealfall hast Du Ahnung von Informationstechnologie, ihren gesellschaftlichen Auswirkungen und Politik. Du kannst Dich sowohl in die Denkweise von Nerds als auch von Politikern hineinsetzen. Und Du hast auch schon mal einen juristischen Text gelesen.

Unsere Anforderungen

  • Dir muss man nicht erklären, wie der Bundestag funktioniert und was der Unterschied zwischen EU-Kommission und EU-Rat ist.
  • Du kannst selbstständig arbeiten und brauchst keinen Chef, der Dir Aufgaben zuweist.
  • Urheberrecht, Datenschutz, Open Source und Netzneutralität hörst Du nicht zum ersten Mal, sondern Du kennst die jeweiligen Fragestellungen, Akteure und ihre Interessen.
  • Du hast Dich mit IT-Sicherheit auseinandergesetzt, kannst Mails verschlüsseln und Dein System aktuell halten. Du weißt, wie man Quellen schützt.
  • Du kannst Dich sehr gut ausdrücken und komplizierte Sachverhalte erklären.
  • Du findest relevante Abend-Events spannender als Nine-to-Five.
  • Du kannst vernetzt und kollaborativ arbeiten. Du kannst auch mit mehreren Personen in einem Etherpad in Echtzeit an Texten schreiben.
  • Du kannst politische Texte zwischen den Zeilen lesen.
  • Soziale Medien kennst Du nicht nur aus dem Fernsehen.
  • Kenntnisse in Grafik, Design, Audio und Video wären wünschenswert, sind aber kein Muss.

Unser Angebot

  • Spannende Themen am Puls der Zeit
  • Deine Texte werden auch gelesen und mitunter haben sie direkte gesellschaftliche Auswirkungen
  • Flexible Arbeitszeiten
  • Bei uns wird man nicht reich, dafür hat man eine gesellschaftlich wichtige Funktion und Arbeitsstelle.
  • Flache Hierarchien und wenig Meetingkultur, dafür große Netzwerke um uns herum
  • Entspannte Arbeitsatmosphäre, die zum Ausprobieren und Experimentieren einlädt

Bewerbung

Wir brauchen echt keine eingescannten Zeugnisse und frisierte Fotos im Anzug. Uns interessiert vielmehr Dein Lebenslauf, Deine Erfahrung, Dein Wissen und vor allem Deine Motivation, bei uns mitzumachen.

Schick Deine Bewerbung an bewerbung@netzpolitik.org. Wir planen eine Anstellung ab Januar oder Februar.

Update: Einsendeschluss ist der 15. Dezember.

Weitersagen und Unterstützen. Danke!
7 Kommentare
  1. @ Markus

    Wo ist Eure Weihnachts-Wunschliste? Gibt es eine?

    In der Weihnachtszeit soll bei manchen Leuten der Geldbeutel locker sitzen. Für alle in Spendierlaune wäre ein Überblick hilfreich, wie viel Geld Ihr wofür im Moment am besten gebrauchen könnt.

    Kannst Du dazu was liefern?

      1. Danke, darauf freue ich mich. Spenden hat nämlich auch was mit Emotionen zu tun. Wenn ich weiß, dass mein Geld bei Euch als neuer Computer weiterlebt, fühlt sich meine Spende noch konkreter und sinnvoller an. (Der Computer ist nur ein mögliches Beispiel.)

  2. Lebenslauf ist doch so 2013, ich teile einfach mal meine Facebookhistory mit Euch. Bei 3000EUR monatlich steh ich zur Verfügung. Werde mich auch ganz doll über den BND aufregen!1 Mailaddi habt ihr ja jetzt. Tschö!

  3. könnte durchaus interessant sein, nur würde mir keiner meinen Lebenslauf glauben :-( Ach und außerdem hätte ich den Job nicht lange, denn ich bin viel zu bissig wenn es um Recht und Freiheit geht.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.