Überwachung

Tor: Roger Dingledine und Jacob Applebaum im Fragen und Antworten-Marathon

Die beiden TOR-Entwickler Roger Dingledine und Jacob Applebaum waren vorgestern in München an der Technischen Universität und haben dort vier Stunden lang Fragen rund um die Anonymisierungsinfrastruktur beantwortet. Davon gibt es ein Video (ogv).

Wir finanzieren uns zu fast 100 % aus Spenden von Leserinnen und Lesern. Unterstütze unsere Arbeit mit einer Spende oder einem Dauerauftrag.

Weitersagen und Unterstützen. Danke!
17 Kommentare
  1. Die Tonspur ist ja in FLAC!? Das wird nicht direkt im Browser unterstützt.

    Das ist auch etwas sonderlich, wenn die Tonspur mehr Platz benötigt, als die Videospur.

  2. Tonspur mit ffmepg ausbauen und dann mit ogg/opus oder halt lame komprimieren — aber dabei *bitte* auch den hohen Ton ausfiltern (EQ z. B. audacity). Dann einfach wieder zusammenbauen und hochladen. Vielen Dank!

  3. Okay, ich hab mal eine wesentlich kleinere Opus-Datei daraus gemacht tor_talk_07_24_13.opus.
    Nur Audio in Mono, abspielbar mit Firefox ab Version 15, ein aktueller VLC-Player geht auch.

    Ich hab aber nur wenig Webspace, deswegen wird die Datei dort nur ein paar Tage liegen.

  4. Ich habe das penetrante Pfeifen per Bandpass entfernt und eine Dynamikkompression via Auphonic vorgenommen, sodass sich die Aufzeichnung wesentlich angenehmer konsumieren lässt:

    MP4 video (637MB):
    https://archive.org/download/TorTalk_072413_fixedaudio/tor_talk_07_24_13_fixedaudio.m4v

    MP3 audio (137MB):
    https://archive.org/download/Appelbaum_Dingledine_TorTalk_072413_fixedaudio/tor_talk_07_24_13_fixedaudio.mp3

    OGG Vorbis audio (126MB):
    https://archive.org/download/Appelbaum_Dingledine_TorTalk_072413_fixedaudio/tor_talk_07_24_13_fixedaudio.ogg

    Opus 32kbps audio:
    https://archive.org/download/TorTalk072413Fixedaudio/tor_talk_07_24_13_fixedaudio.opus

    Youtube folgt :)

    1. Sehr fein. Ich hoere gleich mal rein. Magst Du verraten, mit welchem Tool Du den bandpass gesetzt hast? FFmpeg fand ich recht umstaendlich, die beiden(?) Frequenzen hatte ich mit audacity (scope) rausgesucht. Macht Auphonic als Cloudservice irgendwas, was mit freien Tools nicht geht? Magst Du noch was zu schreiben, es wirkt ja recht nett, ich bin nur nicht so ein Cloudfan.

      1. Besten Danke fuer Deine Unterstuezung und die Info. Hoffe NP verlinkt Deine Daten noch. mp4 und mp3 sind sicherlich fuer viele brauchbar. Merci.

  5. Weiss jemand was Jacob Appelbaum bei 9min.30 sagt?
    Ein Ostdeutsches Wort,… „ZurSetzung“ ?
    (ich hab kein Plan was es sein könnte, …)

    -sieben

  6. ähm, ich hab da nochmal eine Frage..
    3:59:00
    „How do you sort out the fat brad…julian assange?“

    Ich weiss nich ob mein Englisch einfach so schlecht ist (ich dachte nicht) vielleicht bin ich zu wenig in der Thematik um Julian Assange drin …oder…

    Was sagt der Mensch mit dem weißen T-Shirt da?
    Kann mir das jemand sagen?
    °_*

    1. „How do you sort out the fat rat that snitched on julian assange?“
      könnte hinkommen, ich glaub ich hab das jetzt 7 mal gehört..

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.