Generell

René Walter erhält neue Abmahnung von Euroweb.

René Walter, Inhaber der Domain Nerdcore.de, der sich im laufenden Rechtstreit mit der Firma Euroweb befindet, hat heute eine erneute Abmahnung erhalten. Zuvor hatte Euroweb versucht, seine Domain zu pfänden, war damit aber zunächst gescheitert.


Netzpolitik.org ist unabhängig, werbefrei und fast vollständig durch unsere Leserinnen und Leser finanziert.

Nun geht es um dieses Interview mit Futurzone.at, in dem er angeblich eine gerichtlich bereits untersagte „Herabwürdigung“ wiederholt haben soll. Weiterhin stößt man sich an der Behauptung „dass [er] an unsere Mandantin bereits einen Betrag in Höhe von: 2.000,00 EUR bezahlte hätte, bevor sich unsere Mandantin zur Zwangsvollstreckung hinsichtlich der Rechte an der Domain nerdcore.de entschloss“

René schreibt in seinem Blog:

Ich habe in dem Verfahren folgende Zahlungen geleistet: an die Anwälte 1.550 € (obwohl sie nur einen Beschluss über Kosten von 1.090,05 zuzüglich Zinsen haben und darauf maximal noch die Kosten der Zwangsvollstreckung draufkommen (unter 100,00 €), Gerichtskosten von annähernd 600 € und das vom Verfahren losgelöste Ordnungsgeld von 1.500 €. Für das Verfügungsverfahren habe ich insgesamt also mehr als 2.000 € bezahlt. Was danach passierte, haben wir alle mitbekommen.

Ansonsten scheint in der Abmahnung eine Unterlassungserklärung verlangt zu werden, in der das Wort „unterlassen“ fehlt, er also aufgefordert wird, das gesagte zu wiederholen.

Weitersagen und Unterstützen. Danke!
40 Kommentare
  1. Kann mal bitte einer diesen Laden in Grund und Boden verklagen, damit der endlich dicht gemacht wird? Merken die eigentlich nicht, dass sie sich mit solchen Aktionen keine Freunde machen und ihren Ruf noch weiter verschlechtern?

  2. Ulf: das mit den Klagen versucht man seit Jahren. Und die Kreise, die sich über Euroweb erregen, gehören wohl nicht zu deren angepeilten Kundenkreis.

  3. Das mit den Worten weglassen ist doch ein Joke oder? Ihr wollt mir doch wohl nicht erzählen, dass sie so einen Fehler in einer Vorlage machen. Ich glaube es echt nicht.

  4. Wie ist denn das in dieser Unterlassungserklärung, wenn er denn nun diese unterschreibt und nochmal was darüber berichtet? Steht ja drin, dass er das tun soll!
    Was für rechtliche Probleme stehen ihm dann ins Haus?

  5. An meiner Stelle würde ich diese Erklärung ja lieben d gerne unterschreiben und dann selbstverständlich auch meine Pflichten zur Wahrheitsverbreitung wahrnehmen! <:

  6. Also an dem Artikel gibt es wohl kaum etwas abzumahnen ausser der rechtlich falschen Aussage wegen der Zahlung vor dem Pfändungstermin.
    Aber die rechtlichen Feinheiten, ab wann die Pfändung gilt, kann man wohl kaum von einem Nichtjuristen in einem Interview erwarten.

    Generell scheint diese Abmahnung die Metadiskussion über das Urteil erschweren zu wollen.

  7. Schön, Euroweb hat eine Stiftung. Als Kooperationspartner wird unter anderem die Diakonie Düsseldorf genannt (Spenden Dein Geschenk). Eigentlich komisch, dass Firmen mit solchen „Greenwash“ Aktionen immer wieder durchkommen und es schaffen ihr wahres Gesicht zu verstecken.

    http://www.euroweb-stiftung.com/

    Hoffentlich bleibt der Name „Euroweb“ noch lange im Gespräch, dass solchen Geschäftsmethoden der Nährboden entzogen wird.

  8. @ Marvin: Das Bild wird seit einiger Zeit immer wieder in einem anonymen Bilderboard pfostiert. Der Urheber scheint ein gewissen „Anonymous“ oder „Bernd Lauert“ zu sein.

  9. Ich habe bereits an alle Sportler der Sportstiftung geschrieben.
    Die haben sogar geantwortet und sich bedankt und kucken jetzt alle den MDR Beitrag an

  10. @Troll u. Schlumpf: hehe ok…habt recht ;D
    gute aktion übrigens @Troll wollen die sportler dir antworten wenn sie das video gesehen haben?
    wenn ja:informier uns mal bitte über deren reaktion(anonym natürlich,also ohne namen derer,die genatwortet haben)

    mfg

    ps: vielleicht sollte man auch noch n paar unternehmen,die kunde bei denen sind informieren und auf aktulle gerichtsurteile hinweisen?

  11. Danke, das Popcorn schmeckt!

    Es tut mir leid für René, denn ich glaube, so eine Sache, egal wie die Rechts- oder Linkslage ist, belastet selbst den coolsten Guy.
    Dennoch ist es ein schönes Schauspiel, wie sich ein Unternehmen den Ruf vor der versammelten, deutschen Netzgemeinde demontiert. Recht soll Recht bleiben, keine Frage, aber irgendwann sollte der Marketingvorstand beim Blick auf den Image-Glashaufen merken, dass er sein kommendes Budget nicht so hoch ansetzen kann, um den Haufen wegzukehren.

    Vielleicht wehrt der Laden ja auch eine feindliche Übernahme ab, in dem er seinen Ruf ruiniert. ;-)

    So, nun aber Schluß!

  12. Gähn….. ach, sach an.. jetzt schon der 2. Teil von Euroweb Vs Nerdcore? ….. ich muss echt sagen, den ersten Teil fand ich besser….. war auch irgendwie Authentischer…. ich tipp mal der Regisseur vom Teil 3 ist Uwe Boll?

  13. Das René für seine Beleidigungen belangt wird, war doch sonnenklar. Wieso sollte sich Euroweb diese Gelegenheit entgehen lassen? Und René war leider auch nicht erwachsen genug da mal etwas vorsichtiger zu agieren. Ich kauf‘ dann mal das Popkorn…

  14. Haha, die sind echt unbelehrbar! Und dann auch schon wieder so dilettantisch ausgeführt..
    (Domainpfändung ist ja auch an Formalien gescheitert..)

    Aber ich denke das sollte man noch einmal hervor heben:
    Bevor man sinnlos deren Blog vollspammt/kommentiert (diese Kommentare werden mit Sicherheit verschwinden und sind vergebene Mühen): Macht doch wirklich lieber nochmal die ‘geförderten’ Sportler wie z.B. Fabian Hambüchen oder Andreas Ottl über Facebook&Co auf das Vertriebsmodell und Geschäftsgebaren der Euroweb Gruppe aufmerksam.
    Fragt auch gerne direkt, ob sie mit so einer Firma in Verbindung gebracht werden möchten und was sie davon halten, dass ihr Name/Popularität dafür herhält, kritische Kommentare durch Suchemaschinenoptimierung&co. ‚verschwinden‘ zu lassen..

  15. Wer gehört denn nun eigentlich zu dem \Kundenkreis\ von Euroweb der sich nicht für deren schlechtes Karma interessiert? Diesen Kunden müsste man die Augen öffnen um dem (Gelöscht) das Handwerk zu legen, oder?

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.