Wissen

Aus kino.to wird kinoX.to

Die groß angelegte Razzia zur Bekämpfung des illegalen Videoportals kino.to hat sich gelohnt: Genau 1 Monat und 3 Tage hat es gedauert, bis unter kinox.to ein sehr ähnliches Portal an den Start ging.

Wir finanzieren uns zu fast 100 % aus Spenden von Leserinnen und Lesern. Unterstütze unsere Arbeit mit einer Spende oder einem Dauerauftrag.

Während nun Legenden von der unglaublichen Chuzpe der Betreiber und Verschwörungstheorien über eine Falle der GVU kolportiert werden, zeigt die Seite Symptome einer zu großen Nachfrage und ist meistens down.

Deshalb hier die Grußbotschaft: [Update: Es gibt auch schon eine Antwort von der GVU]

Hallo liebe Fans, Filmfreunde und GVU:
Eure lieblings Online-Stream Webseite ist zurück als KinoX.to!

Das legendäre Online-Stream-Portal Kino.to war eine der Lieblingsseiten vieler deutscher und ausländischer Internetnutzer, die es satt hatten viel Geld für überteuerte Kinovorstellungen und verspätete Serien-DVD-Releases auszugeben.

Liebe GVU, Filmindustrie und Staat: Denkt ihr wirklich ihr könnt uns stoppen nur weil ihr haufenweise Geld habt?
Wie kann es sein, dass harmlose Webseitenbetreiber auf eine Stufe mit Mördern und Vergewaltigern gestellt werden?
Merkt ihr überhaupt noch was in eurem Wahn? Für was finanzieren wir euch jeden Monat? Damit ihr uns verarscht?!

Was ist aus diesem Land geworden? Wo ist unsere Freiheit hin?
Und warum werden solche fanatischen Geldgeier-Organisationen unterstützt vom Staat und Politik?!

Wir wollen euch nicht. Das Internet will euch nicht. Keiner will euch.
Alles was wir wollen ist Freiheit und das für JEDEN!
Danke an all die Leute da draussen, Fans und besonders Anonymous. Gemeinsam sind wir Stark!

PS: Macht euch keine Sorgen, wir haben nie Daten gespeichert und werden es auch weiterhin nicht tun.

Legends may sleep, but they never die.

Euer KinoX.to Team

Weitersagen und Unterstützen. Danke!
363 Kommentare
    1. Die Regierung darf uns nicht verbieten Informationen zu sehen wie zb Filme oder Serien auf Kinox.to.
      Da wir auf Kinox.to wie auf Kino.to nur Streams und keine Downloads anbieten ist Kinox.to Legal!
      Wir werden alles dafür tun Recht zu behalten und diese verkommene Regierung aufzuhalten ! Ihr haltet uns nie mals auf , denn das wort der menschen ist machtvoll !

      1. Käse. Dort werden Raubkopien angeboten. Ob die nun gestreamed oder runtergeladen werden ist egal – Raubkopie bleibt Raubkopie.

        Außerdem macht Kino doch ohnehin mehr Spaß. Bei uns gibt es einen Kinotag, und da kosten aktuelle Filme nur 3,5 EUR. Ich denke kaum, dass das zu teuer ist. Selbst ideologisch verbohrte sollten die Kröten in der Tasche haben.

      2. Was macht an Kino Spaß?! Johnny Depps gehalt von 64 Millionen Dollar zu bezahlen? Da wüsst ich was von. Wenn dieses Industrie mal wieder mit den Füßen am Boden gelandet ist, überlg ich mir vielleicvht auch mal wieder, mir im Kino von ekligen Menschen ihre Scheiß Kaugeräusche anzuhören oder mir den Film vorerzählen zu lassen, Schlange zu stehen, Platz zu suchen, ja nicht auf dem falschen zu sitzen…. Was für ein Spaß. Yeha! Da mach ichs mir lieber zu Hause mit denen gemütlich, die ich mir aussuchen kann und die sich so benehmen können, wie ich das will. Das kostet mich ein Lächeln und sonst nichts. Und wieso überhaupt soll ich alles mehrfach bezahlen? Was ich einmal bezahlöt habe, gehört mir oder ich bezahle es erst gar nicht. So einfach. Für wie blöde halten diese Aasgeier mit ihren kranken Yachten und Flugzeugen die Menschheit eigentlich? ich bezahl denen das nicht. Da Scheiß ich doch aufs Kino. Sollen sie wieder Theater spielen auf den Jahrmärkten. Wir machen unsere Filme auch selber. dafür brauch ich niemanden, der meint, man müsse ihm zweistellige Millionenbeträge für ein bisschen Textauswendiglernen und -aufsagen bezahlen, wofür wir dann an allen Ecken und Enden abkassiert werden müssen, damit auch weiterhin die Einsätze dreifach wieder reingeholt werden. Die Grenze ist längst erreicht. Wie man sieht und hört. Der Pöbel hat es satt und rebelliert. Nur die Arschkriecherbrigaden der Nullcheckerpönkies raffen es einfach nicht, und zahlen auch weiterhin fleißig des Deppen impertinente Gagen.

      3. „XYZ“ Wo kommst du denn her? Und wieso bist du dann auf dieser Seite? Typisch Bauer. Was ist am Kino denn so toll? Etwa dass mann zwischen 2 Sitzen eingeklemmt ist und jemand der ne schwache Blase hat andauernd an dir vorbei möchte. Wenn ich diese Filme auf Kinox.to schaue. dann kann ich auf Pause drücken. Geht dass im Kino auch?
        Natürlich sind die Preise, dort wo noch der Mond mit der Stange hochgeschoben wird so niedrig.

      4. Wie seid Ihr denn drauf?! Jemanden Meinung (XYZ) so was von anzugreifen?

        „überlg ich mir vielleicvht auch mal wieder, mir im Kino von ekligen Menschen ihre Scheiß Kaugeräusche anzuhören oder mir den Film vorerzählen zu lassen, Schlange zu stehen, Platz zu suchen, ja nicht auf dem falschen zu sitzen…. Was für ein Spaß. Yeha!“

        Jeah – so sieht die Welt da draußen aus, wenn mann nicht nur in seiner Bude hockt. Auch beim Supermarkt muss man Schlange stehen, In der Bar mal jemanden zum Klo durch lassen, … was sind die Menschen um mich rum doch lästig, währe die Welt doch nur frei von Fremden und ich und meine Freunde hätten die Ruhe der Welt…
        doch wer würde denn dann die Spielkonsolen bauen und die Spiele Programmieren, wer würde die Filme drehen, die ich mir auf Kinox.to ansehe, wehr würde mir die Lieferungen an die Tür bringen?
        Wer würde überhaupt unsere Wirtschaft ankurbeln und wovon würde sich der Staat, der mir meine Sozialwohnung zahlt überhaupt tragen???
        Ich würde einfach sagen: ich weis dass es Raubkopien sind, ich seh‘ sie mir trotzdem an, und Danke an alle die den Mumm haben im Kino zu filmen!
        Ich versuche meinen Konsum ausgewogen anzulegen, Raubkopien neutralisiere ich mit fair gehandeltem Kaffee :) Da bezahl ich gerne drauf…

      5. @Anonymous
        Du schreibst hier unter dem Nick „Anonymous“ verlinkst diesen jedoch zu einer Myspace seite mit Bild und privaten Angaben.
        (Ob es dein Account ist, stelle ich mal in Frage, dennoch ist es unangebracht)

        @Reply
        Mir gibt der Reply auf deine kindliche Version des Hacker Manifests doch ziemlich zu denken.

        So verdienen Betreiber dieser Webseiten wie kinox.to, iload.to, etc. selbst nicht wenig Geld mit dem verlinken zu illegalen Inhalten und scheren sich einen scheiß um Freiheit und Wissen.
        Sie verdienen sich einfach eine golden Nase.
        Es macht somit keinen Unterschied ob die Filmindustrie aktiv (Eigenes Geld) oder der Raupkopierer (Views per upload) unterstützt wird. Es kommt immer an falscher Stelle an.

        Dennoch wird hier von dem Kampf gegen den Kapitalismus (Filmindustrie) und die Stimme der Internet-Generation geredet
        nur um sich irgendwie zu rechtfertigen und nach aussen hin legitim dazustehen.
        Man hört sogar einen revolutionären Unterton der meist fließend in die Opensource-„Bewegung“ mit übergehen möchte.

        Hier will ich endlich einen Strich ziehen und differenzieren.
        Die gesetzliche Grauzone „File-Sharing“ bietet viele Möglichkeiten schnelles Geld mit illegalen uploads/downlads (Auch Streams landen als Download im Zwischenspeicher und auf der logischen Partition in einem Temporären Verzeichnis) zu verdienen,
        Sharing-Netzwerke mit ideologischem und non-profit-Hintergrund sind jedoch eine seltenheit die man über google nicht finden wird,
        da alleine der Kampf um das Suchmaschienen-Ranking viel Geld und Aufwand beansprucht.

        Unterlasst doch endlich das Gerede von einem „wir“ als Untergrund bewegung.
        „Ihr“ seit leider ein Witz

        Ideologische Non-Profit Filesharing Platformen findet man hauptsächlich über „alts“ und „irc“ so wie vereinzelt noch über Tunnels wie „hamachi“

        MfG,
        HackedEmailAccount

    2. hallo…
      also die seite funktioniert ja wieder gut, wenn sie nicht grad down ist, aber irgendwie kann man die filme mittels divx-player nicht mehr auf den rechner ziehen…hat jemand ne lösung dafür?

      1. Wenn kackmandu es nicht passt, dass Johnny Depp mit seinem Beruf nunmal viel Geld verdient, soll er aufhören, Johnny Depp gut zu finden und andere Filme gucken. Es gibt ja auch viele Deutsche Filme mit Deutschen Schauspielern, die nicht so viel verdienen und knapp bei Kasse sind. Warum tut das niemand? Richtig, die meisten Deutschen Schauspieler sind zum Kotzen und Deutsche Filme sowieso. Also doch lieber Johnny Depp bezahlen, oder?
        Ich wette übrigens, du bist Fußballfan. Was die Spieler deiner Mannschaft so im Durchschnitt verdienen, möcht ich gar nicht wissen. Trotzdem kletterst du nicht außen am Stadion hoch, nur um nichts bezahlen zu müssen, damit die sowieso schon reichen Spieler nicht noch mehr verdienen.
        Aber das wäre illegal. Genauso wie aus dem Kino abgefilmte Filme illegal sind.
        Und dreimal darfst du übrigens raten, weshalb Kino heute so teuer ist. RICHTIG! Weil alle sich die Filme illegal im Internet angucken und die Kinos langsam in Geldnöte kommen und deshalb die Eintrittspreise hochschrauben. Wobei ich letzendlich immernoch bezweifeln möchte, dass 10 Euro für eine gigantische Leinwand, besten Sound und frisches Popcorn überteuert ist.

  1. Ich bin sehr fasziniert, ich habe zwei oder dreimal kurz Einblick auf die neue Seite gehabt (ansonsten streikt der server) und anscheinend sind die mit allen serien/dokus/filmen am start.
    ich bin ehrlich erstaunt, dass es anscheinend leute gibt, die das alles ge“backup“t haben oder hat die polizei mehrere backup server schlicht übersehen?

    noch mehr bin ich darauf gespannt, über welchen hoster die nun die videos ausgeben? bei kimble mit megavideo?

    1. Backups werden meines Wissens nach nicht benötigt, da die Filme & Serien alle auf unterschiedlichen streams geupt wurden und kino(x).to sozusagen eine Linksammelquelle ist

  2. Es ist, bei außenvorlassung der rechtlichen Hintergründe, eine andere Form der Freiheit, die sich diese Generation erobert, versucht zurück zu holen und eine eigene Art von Protest ausdrückt. Es sind immer die Andersdenkenden gewesen die ganze Kulturen und Gesellschaften evolutionstechnisch voran brachten.

    1. Dann können sich von mir aus die von Dir genannten „Andersdenkenden“ gerne alleine einen schwarzen Bildschirm ansehen. Denn den wird es geben, wenn niemand mehr für Filme zahlt.

      Ich hingegen mag kostspielige Kinoproduktionen und bin gerne bereit, dafür auch zu zahlen. Vielleicht hängt es aber auch mit der geistigen Reife der kino.to-Nutzer zusammen – man muss erst einmal selbst für sein Geld gearbeitet haben, um zu verstehen, dass Dinge einen Wert haben.

      1. Ich gehe zwar nicht gerne ins Kino, aber wenn ich mal einen Film ansehe, finde ich es auch ok zu zahlen (auch wenn ich den Preis heftig finde)

        Ansonsten einfach CC Filme (oder Vimeo) ansehen !?

      2. @xyz:
        In welcher Welt lebst du eigentlich? In dieser sicher nicht, sonst wäre dir klar, dass immer Filme gemacht werden würden – notfalls auch von Privatpersonen. Es würde lediglich dein geliebtes Hollywood niederreißen, wenn eine Generation nicht mehr bereit ist, in ungelüfteten Räumen sich mit labbrigen Popkorn und abgestandener Cola einen Film anzusehen, von dem man fast nichts mitbekommt, weil alles um einen herum tuschelt, oder sich der Vordermann wieder auf seine Jacke setzt, weil sein Vordermann noch größer ist. Weiß nicht, aus welchem Ort du kommst, aber so ist das in nahezu JEDEM Ort.

        Interessant ist auch deine sinnbefreite unterschwellige Nachricht, dass alle, die keine Lust auf den Mist haben die Filme nicht leiden könnten. Sinnfrei aus einem Grund, der jedem mit einem IQ über 50 auffallen sollte – richtig! Wenn man die Filme nicht leiden könnte, wieso schaut man sie dann? ;)

        Dein Geschwafel wird gegen Ende immer sinnfreier. Blabla, jeder der nicht so denkt wie ich ist sowieso geistig nicht so weit wie ich, und die haben eh alle nie gearbeitet, die wissen ohnehin nicht, dass Dinge einen Wert haben blablabla.

        Du kannst posten was du willst – disqualifiziert hast du dich bereits mit dem Kommentar, weil er einfach nur ARM ist. Arm, sachlich falsch und vollkommen subjektiv. Wir stellen also fest: Wir haben es wieder mal mit einem zu tun, der glaubt, was besseres zu sein, aber doch nichts auf dem Kasten hat.

      3. P.S.: Der Film, der 300 Millionen Dollar gekostet haben soll, Fluch der Karibik, hat einen Wert von etwa 1 Miiliarede Dollar, falls du dich für Werte interessierst. Denn in etwa soviel hat er mindestens schon eingespielt. Und im Laufe der Zeit wird es noch mehr werden. 1 Milliarde Dollar! Erklär das mal jemandem, weshalb ein paar Menschen soviel Geld auf sich allein vereinen können müssen. Für eine Millarde kann man einen Offshore-Windpark mit etwa 250 Millionen Watt Leistung errichten. Das ist die Hälfte der gesamten in Bayern errichteten Windkraft. Damit könnte man den jährlichen Strombedarf von etwa 200.000 Haushalten decken! Haushalte, nicht Menschen! Mehr als ein Jahrzehnt lang! Davon könnte man in Deutschland über 500 Menschen ein Jahr lang intensivmedizinisch behandeln. In Afrika könnte man damit 33.333.333 (über 30 Millionen, falls du es nicht lesen kannst) Katarakt-OPs durchführen, sprich: über 30 Millionen Afrikaner wieder sehend machen! Man könnte auch 20 Airbusse A 320 davon kaufen oder 6 Boeing 747 oder 5 A 380, wenn man sonst nichts besseres vor hat. man kann es aber auch vollkommen absurd überbezahlten Filmstudios in den Hals stopfen. Nur verrecken wollen sie daran einfach nicht. Und nu erzähl du jemanden was von Werten. Du bist doch genauso gestört, wie die Macher solcher Filme. „Ich mag kostspielige Kinoproduktionen.“ Ja, schon klar, die mögen dich auch. Krank.

      4. ui da hat ja wer geld!!!

        na wenn du so gerne zahlst kannste ja meine koste auch decken ich arbeite auch und kann nich immer ins kino gehen.
        und jetzt komm nich mit einmal im monat reicht ja!

        neeeeeeeeee eben nicht jeden tag muss nen film her nach feierabend weil im freetv nichts gescheites läuft und ich glaube nicht das jemand bereit ist jeden tag kino zu zahlen.

        und wenn jetzt kommt dann unternimm was anderes ne will ich auch nich will nur meine ruhe haben abends.

        also meiner meinung nach “ KLASSE das es die Seite wieder gibt ich danke euch“

      5. Ich war das letzte Mal mit 12 Jahren im Kino und ich kann mich nicht einmal an den Film erinnern. Aber ich weiß, warum ich damals beschlossen habe, nicht mehr ins Kino zu gehen: Man bezahlt teuer Geld dafür, dass man sich in einen lauten, stickigen Raum setzt und Nackenstarre bekommt, wenn man nicht gerade noch mehr Geld bezahlt, um einen angenehmen Platz zu kriegen.
        Zudem läuft heute eh nur der gleiche Mist auf der Leinwand:
        Explosionen, Verfolgunsjagten, bei denen geschätzte 1000 Polizeiwagen auf der Strecke bleiben, Titten und Sex, wenn nicht gerade ein Mörder die Einwohnerzahl einer normalen Kleinstadt dezimiert.
        Wenn ich mich mal vor die Glotze setze und mir auch tatsächlich Kanäle antue, die sich mit Werbung über Wasser halten und dann auch noch einen Trailer zu einem interessanten Film sehe, gehe ich dafür nicht extra ins Kino. Dann warte ich meinetwegen auch mal ein paar Monate und kaufe mir den Film. Davon habe ich deutlich mehr, da mein Wohnzimmer ohnehin gemütlicher als ein Kino ist und die Vorfreude auf den Film länger anhält.
        Und auch ich habe schon die Vorzüge von Kino.to (heute ja Kinox.to) genossen. Es ist schon toll, wenn man eine verpasste Doku, Sendung, etc. sehen kann.
        Und dass alle ein Riesendrama um Kinox.to machen, ist für mich unverständlich. Wenn man einen Film als „Highlight“ sieht, schaut man ihn sich entweder im Kino an oder kauft ihn sich, so wie ich, ein paar Monate später, da die Qualität von gerade in die Kinos gegangenen Filme auf Kinox.to wirklich zu wünschen übrig lässt. Also werden Depp und co. nicht so schnell Geld einbüßen. Und selbst wenn: Einfach das Jet-Set Leben ein wenig bremsen, nicht in Champagner baden, der im 3-4 stelligen Bereich liegt und die können mit ihrem Geld nicht nur sich, sondern auch die nächsten vier bis fünf Familien Generationen versorgen.
        Amen

    2. @Atanasia

      Guten Abend,

      Ihr Beitrag war zweifellos nicht objektiv. Mehr als die Hälfte Ihres Textes ist wirklich sinnlos. So wie ich den Text lese, denke ich, Sie wollen vor allem xyz schlecht machen. Sie hätten Ihre eigene Meinung auch ohne einen solch agressiven Unterton äußern können.
      Ich persönlich empfinde den Text von xyz nicht sinnlos:

      Dann können sich von mir aus die von Dir genannten “Andersdenkenden” gerne alleine einen schwarzen Bildschirm ansehen. Denn den wird es geben, wenn niemand mehr für Filme zahlt.

      Dies ist eine Zukunftsprognose, die zweifelsohne wahr werden könnte, wenn man darüber nachdenkt: Filme müssen finanziert werden, wenn niemand mehr für die Filme bezahlt, kommen keine neuen, und auch Plattformen wie kinoX.to verliern ihren Sinn.

      Ich hingegen mag kostspielige Kinoproduktionen und bin gerne bereit, dafür auch zu zahlen. Vielleicht hängt es aber auch mit der geistigen Reife der kino.to-Nutzer zusammen – man muss erst einmal selbst für sein Geld gearbeitet haben, um zu verstehen, dass Dinge einen Wert haben.

      Eine Äußerung von eigener Meinung, was nicht zu verdammen, sondern zu unterstützen ist.

      PS: Konstruktiver, aber wirklich nur konstruktiver Kritik gegenüber bin ich aufgeschloßen.

      Mfg
      sachlich

      1. Für einen Film, der es verdient hat, bezahlt zu werden, kann man schon ein bisschen Geld locker machen, einen anderen schaut man eben auf Kinox.to…

  3. Nen Freund von mir war schon heut Morgen um 5 online und konnte da wie gewohnt alles schauen, was er wollte… es ging ja auch das gerücht um, dass genug backups gemacht worden sind und es wurden ja auch mit sicherheit nicht alle leute festgenommen, die damit zu tun hatten

    1. Ich hab grad eben kinox.to eingegeben. Die Seite existiert bei mir allerdings nicht… Zu meiner Frage.. Liegt das jetzt an meinem PC, oder wurde die Seite schon gesperrt. ?

  4. Heheh Lol ;)

    Vermutlich dauert es jetzt nicht lange bis GVU und co wieder Websperren und Zensur fordern weil man ja die Angebote nicht offline nehmen könne. Das Spiel wird also lustig weitergehen.

    1. Man bedenke wie lustig erst das ganze Spiel wird, wenn kino.to oder konsorten ne Cloud benutzen…
      Lokalisier da mal wo grad welche Daten sitzen…in Rechenzentren dessen Standort der Betreiber niemals nennen will/wird…

      1. Hallo, hab´s da mit dir, ist schon etwas scheinheilig. Ich seh die Filme aber trotzdem gerne und ärgere mich nicht über solche Statements, weil ich mir gerne die „Rosinen rauspick“:

      2. Oder anders dezentralisiert arbeiten,

        z.B. einen Client programmieren der einen Teil des Archivs hat und sich somit aus den Millionen Zuschauern der Stream bildet.

        (hab schon angefangen zu Programmieren, aber nur für verschlüsselte Nachrichten, nicht für Filme oO)

  5. Naja, war abzusehen. Wer etwas Anderes gedacht hat, dem kann man eigentlich nur grenzenlose Naivität vorwerfen.

    Zu der Nachricht der Betreiber, egal ob Trittbrettfahrer oder nicht, kann ich aber eigentlich nur eines sagen: „Selbstherrliche Honks“. Mit großen Freiheitskampf gegen der Content-Industrie (den ich in angemessener Form durchaus begrüße) hat die Motivation hinter kino.to ja anscheinend nun wirklich nichts zu tun. Ich wünschte, es gäbe wenigstens ab und zu ein paar Netz-Robin-Hoods mehr, die ohne theatralische Selbstbeweihräucherung auskommen. Dann würde man ihnen die edlen Motive vielleicht sogar abkaufen …

    1. Ich hab das Gefühl, dass das irgendwie zur Netzkultur dazu gehört. Wie die ganzen ASCII Grafiken bei den „Hackern“ und auch die Wortwahl und Rhetorik ist da ja immer sehr ähnlich.

      1. Das wird vielleicht so sein. Da ich diese Art der Rhetorik aber tatsächlich hauptsächlich bei irgendwelchen Warez-Portal-Betreibern oder (Möchtegern-)Hackergruppen sehe, habe ich aber doch meine Zweifel, dass es sich (zumindest in einem Großteil der Fälle) nicht nur um ein ePenis- (alternativ: iPenis) Phänomen handelt. Der Mensch ist und bleibt nunmal Primat …

  6. Ich sag ma so es war klar das kino.to wieder online geht weil in der heutigen zeit kann man nicht einfach was verbieten wird eine seite gespeert wird eine neue aufgemacht

  7. Ich frage mich echt, warum es die Contntindustrie nicht schaft ein legales und vernünftiges Gegenangebot zu liefern. Ob das jetzt exakt wie Hulu.com sein muss, bleibt mal dahingestellt. Aber es wird ja nichtmal ausprobiert. Hat man den nichts aus dem Musikschlamassel gelernt? Inzwischen verlauft sich Musik im Netz doch sehr gut, das würde im Videobereich sicher auch gehen.

    Ich wäre wirklich bereit dafür Geld zu bezahlen. Von mir aus darfs auch Werbefinanziert sein, aber man kann mit so wenig Aufwand besser sein als Kino.to & Co.

    1. Der Umsatz von Hulu ist übrigens nen Witz, dabei gibts das ganze seit mehreren Jahren. Ob die paar Ex-Sharer den Kannibalisierungseffekt überhaupt ausgleichen können ist nichtmal gesagt.

  8. Die GVU dreht den Spieß um. Zitat:

    GVU-Pressesprecherin Christine Ehlers dazu: „Das Auftauchen der Seite ist keineswegs überraschend. Dass es vergleichsweise lange gedauert hat, bis diese Resteverwertung von kino.to online gestellt wurde offenbart, wie empfindlich die Aktion der Generalstaatsanwaltschaft Dresden die Szene getroffen hat. Insgesamt macht das Verfahren schon jetzt deutlich, dass die Köpfe hinter dem parasitären System kino.to eindeutig wirtschaftlich motivierte Kriminelle sind. Dabei wird das tatsächliche Ausmaß der Geschäftemacherei erst nach abgeschlossener Auswertung der beschlagnahmten Server und Unterlagen durch die Ermittlungsbehörden bekannt werden. Auch in den GVU-Vorgängen gegen andere illegale Portale wurde und wird die Gewerbsmäßigkeit der Urheberrechtsverletzungen immer wieder deutlich.

    Nicht zuletzt deshalb wird die Organisation auch weiterhin die Strafverfolgung von solchen digitalen Hehlern unterstützen. Dies gilt sowohl für bestehende, als auch zukünftige Verfahren. Dabei kann nunmehr infolge des wochenlangen Medieninteresses an dem Fall kino.to davon ausgegangen werden, dass Nutzern die Illegalität solcher Angebote bewusst sein dürfte.“

    Quelle: http://www.gulli.com/news/16578-gvu-verurteilt-das-revival-von-kinoto-2011-07-12


    1. Dabei kann nunmehr infolge des wochenlangen Medieninteresses an dem Fall kino.to davon ausgegangen werden, dass Nutzern die Illegalität solcher Angebote bewusst sein dürfte.

      Angenommen die Aussage stimmt so, dann aber mal auf die Idee zu kommen, sich selber die Frage zu stellen, warum die Leute das trotzdem nutzen, würde sicherlich zu weit führen. Schließlich besteht keine Notwendigkeit den Fehler bei sich selbst zu suchen.

      digitalen Hehlern
      Jup, die ham das ganze Diebesgut sicherlich in Raubüberfällen erbeutet oder so.
      Ach die GVU, wie wir sie alle Lieben.

      1. Und die filme nur anzusehen und nicht runterzuladen ist eine gesetzliche Grauzone und somit nicht Illegal!!! Und da es eine Grauzone ist dürfen Leute die das „Angebot“ annehmen nicht bestraft werden!!

      2. Da muss ich Moma zustimmern es gab unlängt einen Fall wobei es da um Kinderpornographie ging… der Täter beharrte darauf das er die Filme nicht heurntergeladen, sondern lediglich online angeschaut hatte.
        Das Urteil lautete jedoch schuldig weil der Browser bei ALLEN inhalten ein Cache (eher Bekannt als Cookies) anlegt.

      3. Die können dir nur was anhaben wenn sie dich erwischen während du den film anschaust, sonst nicht weil es sonst in diese oben erwähnte grauzone fällt

      4. Hallo miteinander,entschuldigt die nun folgenden Sätze aber ich muss meinem Unmut/ zu Yedi´s Kommentar (bezogen auf TEXT13) mal luft verschaffen…..
        „Fall …. um Kinderpornographie ging… der Täter beharrte darauf das er die Filme nicht heurntergeladen, sondern lediglich online angeschaut habe……Das Urteil lautete jedoch schuldig weil der Browser bei ALLEN …..BLABLABLA“!!!!
        Gehts noch!!!..geh mal in dich und mach Dir mal gedanken über den Scheiss denn DU da von dir gegeben hast!!!!!!!! Dein Vergleich das streamen bestraft wird hinkt. sogewaltig /Beinamputation trifft es wohl eher…. Der von dir netterweise als „TÄTER“ titulierte TYP ist aufgrund seiner cookies & cachesprotokolle verurteilt worden!!!??? das bezweifel ich stark. :wohl eher ist es doch so::: Aufgrund seinerr cookies..etc. konnte man diesem „pädoAbschaum“ egal ob er streamt oder downloaded seiner abartigen Neigungen einen Riegel vorschieben oder zumindest einen Stempel verpassen .Menschen mit pädophilen Neigungen sind der unterste Dreck!!!! Er wurde also wegen der NEIGUNG bestraft /das streamen/broweserverlaufsprotokoll diente hier nur als Überführungsindiz für die eigentliche Straftat „KINDERPORNOGRAPHIE“ !!!
        Also vergleich unser MOVIESTREAMEN nicht mit solchem Abschaum !!!!

    2. Dabei kann nunmehr infolge des wochenlangen Medieninteresses an dem Fall kino.to davon ausgegangen werden, dass Nutzern die Illegalität solcher Angebote bewusst sein dürfte.

      Ob die schon mitbekommen haben das es Juristisch noch garnicht geklärt ist ob das nutzen dieser Plattform als Zuschauer illegal ist

      1. Nein, interessiert die doch nicht. Die haben beschlossen, dass sie das für illegal halten und basta!
        So ähnlich haben sie es damals schon auf ihrer Seite ausgedrückt in der PM zur Schließung von kino.to

    3. Als ob die GVU nicht auch bestimmte Motive gehabt hat, als sie Kino.to hochgenommen hat. Auf der einen Seite die Filmindustrie zu unterstützen, die sicher auch keine weiße Weste hat, aber dann den Anbietern von kino.to „wirtschaftliche Motive“ vorwerfen, wobei diese Aussage auch noch nicht belegt ist. Ich könnte mir gut vorstellen, dass die GVU von der Industrie unter Druck gesetzt worden ist. Ich denke, dass es ein Fehler war kino.to hochzunehmen, weil nun noch mehr Leute Wind davon bekommen, wieviel Geld man mit solchen Portalen machen kann. Zudem sind solche Portale einfach die Zukunft des Films, da hauptsächlich nur junge Menschen die Nutzer sind.

      1. Die GVU hat Kino.to nicht hochgenommen! Es scheint mir so als würdest du denken die GVU wäre eine staatliche Behörde die von der Industrie unter Druck gesetzt wird. Dem ist nicht so! Sie ist eine von der Industrie gegründete und finanzierte Gesellschaft ( GVU und nicht z.B. BVU- Behörde für …)

    1. Anonymus fetzt! Kino.to hat viel Spass gemacht! Kinox.to macht genauso viel Spass.Und an alle die hier erzählen die wollen doch bloss Geld machen,ja die wollen damit bloss Geld machen! Wer natürlich für eine schon im TV gelaufende Serie(z.b. RTL) nochmal 99 cent bezahlen möchte soll es halt machen,aber OHNE sich hier künstlich über Hacker,
      Illegale Machenschaften oder ähnliches aufzuregen.Kino.to hat täglich
      !!!4 Millionen klicks!!! gehabt.Und durch das schöne öffentliche in den Medien breitgetrage ist der Kinox.to Server Ständig überlastet.
      Also zum Abschluss hört auf zu meckern und hört auf nach Foren zu googeln die sich mit diesen Themen befassen.Nehmt eure 15 Euro und geht ins Kino verdammt nochmal!!!
      Zitat: Wenn man keine Ahnung hat einfach mal Fresse halten!

      1. Wenn du ins Kino willst dann Bitte aber ich möchte liebe schööön gemütlich mein Film zuhause an seh´n und net auf Kosten achten.Und wenn sich sowas ergibt wie kinoX warum net .Also halt dein Mund und renn ins Kino aber Bitte ohne mich ok

  9. Ich bin kein Freund der GVU, ich kann die ewige Jammerei von Film- und Musikindustrie nicht mehr hören, ich bin gegen DRM- und andere Kopierschutzmaßnahmen, gegen Internetsperren und Zensur und für Netzneutralität und TROTZDEM kann ich das Gesocks von kino.to und Konsorten nicht ausstehen.

    Mit den Werken anderer Geld zu verdienen und sich dabei auch noch als Robin Hoof aufspielen ist erbärmlich. Und wer nicht einsehen kann oder will dass es ungleich schwerer ist eine legale Alternative zu Streaming- und Ripperseiten zu schaffen lebt echt hinter’m Berg. Es gibt eine große Menge an verschiedenen Parteien die bei so einem Projekt ein Mitspracherecht fordern, die sehr komplizierte Rechtesituation zwischen Produzenten, TV-Sendern und Verwertungsgesellschaften etc. machen das Ganze enorm schwer umzusetzen.

    Die kleinen Kiddies denen das Urheberrecht eh am Allerwertesten vorbeigeht können natürlich schnell Seiten wie kino.to einrichten, sich daran eine goldene Nase verdienen und schön mit dem Finger auf die böse Content-Mafia zeigen während sich die Erwachsenen weiterhin mit lästigen Verträgen und Lizenzen herumärgern müssen.

    Jaja, das Leben als kleines Kind (nicht zwangsweise nur biologisch gesehen) ist einfach schön!

    1. >>
      „Und wer nicht einsehen kann oder will dass es ungleich schwerer ist eine legale Alternative zu Streaming- und Ripperseiten zu schaffen lebt echt hinter’m Berg. Es gibt eine große Menge an verschiedenen Parteien die bei so einem Projekt ein Mitspracherecht fordern, die sehr komplizierte Rechtesituation zwischen Produzenten, TV-Sendern und Verwertungsgesellschaften etc. machen das Ganze enorm schwer umzusetzen. “ <<

      Nun, dann wäre es ja mal allerhöchste Zeit das vollkommen überholte Urheberrecht zu entrümpeln und an das Informationszeitalter anzupassen.

      1. Ich schließe mich deiner Meinung komplett an: das heutige Urheberrecht ist vollkommen überholt, aber ich sehe es jetzt schon kommen, dass es immer weiter verschärft wird und nicht angepasst. Man braucht nur die ganzen gesperrten YouTube-Videos zählen.

      2. Dass das Urheberrecht nur mehr verschärft anstatt reformiert wird, liegt daran, dass man lieber als erstes aufs Geld sieht und sich keine Möglichkeit, noch aus dem letzten bisschen Dreck Geld raus zu holen, entgehen lässt.

        Würden die Rechteinhaber ernsthaft an einer Realisierung eines solchen Portals Interesse haben, würde man wenigstens schon mal mit den Verhandlungen anfangen. Ist aber noch nix von in die Medien gedrungen, dass da auch nur Planungen in die Richtung statt fänden.

        Lieber holt man den Holzhammer raus um die unliebsamen Nutznießer eliminieren zu können.

        Sinnvoller wäre es sich der modernen Zeit anzupassen, anstatt den Fortschritt zu behindern.

  10. Wie kann man in dieser Grußbotschaft von „Geldgeier-Organisationen“ reden, wenn man gleichzeitig mit der illegalen Verbreitung von aktuellen Kinofilmen Millionen scheffelt?

    Eine Doppelmoral sondergleichen und ein Zeichen für die Dummheit der Betreiber!

    1. Das ist eher Marketing als Dummheit.
      Millionen scheffeln ist nicht verboten: Eher noch der Gesellschaft zuträglich.
      Die Frage die sich stellt ist doch: Wie werden Informationen zur Verfügung gestellt? Für den Nutzer kostenfrei!
      Das man mit Werbung oder Premiumkosten Geld verdient ist gut und führt zu einer Entlohnung der Betreiber. Warum sollte auch irgendjemand etwas umsonst machen. Der springende Punkt ist: Die Information bzw. Videos werden dem Nutzer kostenfrei zur Verfügung gestellt. JEDER kann auf diese zugreifen.
      Freier Zugang zu Wissen.

      1. Ich stimme dir voll und ganz zu! Wenn man sich mal vor Augen führt wieviel arbeit es macht eine normal website zu betreiben auf die vielleicht 10.000 Leute pro tag gehen, dann kann man sich ausrechnen wieviel es kostet, und wieviele leute man braucht um eine riesenseite wie kino.to, oder eben kinoX.to, zu verwalten. Wenn die betreiber damit Geld verdienen, ist das meiner meinung nach in ordnung. Wie Consule ja schon geschrieben hat besteht ja kein Grund dazu das die irgendetwas um sonst machen. Und was die sache mit dem text auf ihrer Seite betrifft: Das ist glaub ich nur marketing. Und auch wenn das vielleicht etwas grenzwertig ist, so gönn ich es ihnen wenn sie damit geld verdienen.

      2. „Ich stimme dir voll und ganz zu! […] Wie Consule ja schon geschrieben hat […] Das ist glaub ich nur marketing.“

        wie in der schule geht das hier zu…“wollte ich auch grad sagen“

        diese „ansage an die gvu“ ist das lächerlichste, was ich seit einer ganzen weile gelesen habe. damit berauben sie sich nicht nur ihrer seriosität sondern offenbaren ganz deutlich ihre absichten, einfach nur so viel geld wie möglich mit dem bereitstellen geklauten geistigen eigentums zu scheffeln. ich könnte mir durchaus vorstellen, dass den betreibern die „freiheit jedes einzelnen“ (wie lächerlich ist das eigentlich?) gepflegt am arsch vorbei geht. schade, kino.to

      3. @john p:
        Es müsste keiner „geklautes“ Zeug hochladen, wenn alle, die einmal bezahlt haben ihr Zeug legal hochladen dürften, damit es auch Menschen sehen können, die sich das nicht leisten können. Ich verleih meine Filme, an wen und soviele ich will. Da frag ich diese Aasgeier der Filmindustrie doch gar nicht nach. Sollen sich ihre Millionen- und Milliardengagen bei den idioten abholen, die dafür zahlen wollen, um dann dem nächsten Privatflieger hinterzuglotzen und wie blöde Schafe nach Hause zu wackeln. Mähähähähäää

      4. du willst mir also sagen, dass ein film quasi nur von einem menschen bezahlt werden muss und dann der ganzen menschheit entgeltfrei zugänglich gemacht werden sollte? das system von wert und gegenwert hast du nicht ganz verstanden oder? einer zahlt, alle dürfens haben? dann würde niemand mehr filme produzieren. und was soll das mit dem „damit es auch menschen sehen können, die sich das nicht leisten können“? wer kann sich ne breitband-internetverbindung plus pc leisten, der nichtmal das geld für nen kinobesuch in der tasche hat? ich bitte dich. natürlich nehme ich es gerne in anspruch, wenn jemand filme online teilt, du glaubst doch aber nicht ernsthaft, dass die vorher bezahlt wurden? ich bin duchaus der meinung, dass in die ganze filmindustrie zuviel geld fließt, verglichen mit dem, was hinten wieder rauskommt. trotzdem kannst du dich nicht hinstellen und verlangen, dass für die viele arbeit, die trotz allem in so einem film steckt, nicht mehr bezahlt werden sollte. das ist totaler unsinn und völlig unrealistisch. und vergleich bitte das onlinestreaming von kinofilmen nicht mit hungernden, blinden menschen in afrika. das ist total unpassend

  11. Heute früh 09:00 habe ich mir infolge dieses Beitrags die Seite angeschaut. Jetzt, nur 6 Stunden später ist sie bereits vom Netz. Die ertragen einfach nicht, dass von ihnen etwas nicht zu Geld gemacht wird.

  12. Wenn die GVU die neue Streaming-Seite genauso schnell abschaltet wie die alte, dann dürfen wir sicherlich schon 2017 mit dem Ende von kinoX.to rechnen.

  13. Das Hauptproblem der Elite in Wirtschaft und Politik ist tatsächlich deren Doppelmoral:

    Wenn z.B. der edle Ritter Guttenberg schamlos akademische Titel erschleicht, gegen alle Regeln und Vorschriften verstößt und dann auch noch ohne einen Funken Anstand das illegale Treiben verteidigt und beschönigt wird (sogar unsere Bundeskanzlerin hatte da plötzlich kein Problem mit „Raubkopierern“, die sonst immer ganz schlimme Verbrecher sind) oder ein Bundeskanzler Kohl der Meinung ist, wenn er Schwarzgeld und Spenden von Freunden bekommt, steht er über der Verfassung und darf sich alles erlauben und frech die Ermittlung der Hintermänner verhidnern, dann stimmt doch etwas nicht im Staate Dänemark.

    Ich hätte deutlich weniger Probleme mit der Hetzjagd auf angebliche „Raubkopierer“, wenn unsere Politiker und lieben Steuerhinterzieher-Manager, die sich auch einbilden, sie könnten sich alles erlauben, genauso überkorrekt wären, wenn es um ihren eigen Dreck vor der Haustür gehen würde.

    P.S: Ich benutze das Wort „Raubkopie“ nur in Anführungszeichen, weil er schlicht und einfach falsch ist. Raub wird als „gewaltsame(!) Wegnahme fremder Sachen“ definiert ist, womit klar ist, dass der Begriff absichtlich eine Schwerverbrechen und eine Gewalttat assoziiert und damit klar in den Bereich Meinungsmache und Propaganda gehört.

      1. Offtopic: @ asd
        Du meinst also Kopien schaden nie ?
        Stell dir die Situation vor, nur vorstellen. :D
        Du bist verheiratet und ich erwische dich, wie du mit einen anderen Mann/Frau betrügst und nun schicke ein Bild/Video an deine Familie/Arbeitgeber/Schule/Whatever/I-Net.
        Meinst du wirklich, du würdest aus dieser Situation mit heiler Haut davon kommen ? Meinst du wirklich, diese „Kopien“ der Videos/Bilder würden dir nicht schaden ? Sag mal, bist du so dumm, wie ich glaube oder tust du nur so ? :D

        Topic:
        Es geht hier aber nicht darum , was unsere dummen Polis tun. Sondern darum, warum die Leute von Kino.to (möge Gott sie beschützen/hinrichten, wenn er so möchte.) das Videos online stellen. Die ihnen 1. Nicht gehören, 2. Wahrscheinlich nicht mal die Erlaubnis haben, diese zu veröffentlichen und 3. Geld machen, dass „Ihnen“ zu gute kommt, wenn sie diese „Robin Hoods“ sind für die viele sie halten. Sollten sie dieses Geld lieber spenden, als selber zu behalten. War zuminest Robin Hoods stil, nicht wahr ?!

  14. Linkprovider sind sich häufig nicht des Risikos von Rechtsverletzungen bewußt, welches mit dem Setzen und Vorhalten von Hyperlinks auf fremde Websites, wie z. B. Kino.to oder Kinox.to, einhergeht. Weithin verbreitet ist der Irrglaube, daß durch einen sog. Disclaimer jegliche Verantwortlichkeit für fremde Informationen ausgeschlossen werden könne. Strafverfahren gegen Linkprovider werden von Rechteinhabern häufig angestrengt, um über dieses Informationen für ein zivilrechtliches Verfahren zu erhalten.
    Stephanie Müller stellt das Querschnittsthema der strafrechtlichen Verantwortlichkeit für das Setzen und Vorhalten von Hyperlinks in ihrer 2011 erschienen Dissertation (Verlag: Duncker & Humblot , ISBN-13: 9783428134588 ) systematisch dar und leuchtet die einzelnen Aspekte der Materie aus. Es werden neben den zu diesem Thema bekannten Schweizer und deutschen Strafverfahren auch bisher nicht publizierte Entscheide u. a. aus dem Nebenstrafrecht vorgestellt und bewertet. Als Ergebnis der intensiven Auseinandersetzung mit den komplexen technischen Fragen, welche ebenfalls erläutert werden, wird u.a. ein Regelungsvorschlag der strafrechtlichen Linkproviderverantwortlichkeit für das Schweizer und deutsche StGB vorgestellt.

  15. Ich bin sichtlich erstaunt das man es geschaft hat nach so kurzer Zeit fast genau die gleiche Seite erneut auf zu machen.

    Ich habe vorhin schon 1 Film dort geschaut und muss sagen es hat sich echt nichts verändert…es ist genau so wie es bei Kino.to auch war.

    Doch wie genau die gleichen Serien und Filme dort rein kommen ist immer noch eine sehr brechtigte frage……

    Haben die Polizisten echt ein paar Server übersehen oder hat echt jemand alles auf dem PC gehabt aber das 2 Bezweifel ich einfach mal….

    1. wenn man keine ahnung hat, sollt man … wie war das doch gleich? wie schon oben in den kommentaren zu lesen und auch allgemein bekannt ist, hat kino.to selbst nie filme gehostet sondern nur links auf streams veröffentlicht. die filme liegen immer noch auf diversen servern von diversen und wurden auch nie von irgenwelchen ermittlungsbehoerden angeruehrt. man braucht also nur eine im vgl zu den filmen geringfügig grosse kopie dieser links um ein neues kino.to zu eroeffen.

      1. wenn man keine ahnung hat, sollt man …

        Ja, sollte man wohl besser. Warum tust du es nicht?

        Mag sein, dass ein Teil der Server, von denen der Content verteilt wurde, nicht hochgenommen wurden. Das erscheint mir sogar recht warscheinlich. Der Rest deiner Aussagen ist schlicht falsch.

      2. Der Rest deiner Aussagen ist schlicht falsch.

        Ich wüsste nur zu gerne was an der Aussage von r00t falsch sei. Die Filminhalte wurden wie er sagt nie auf den kino.to Servern gespeichert geschweige von besagten Servern zur Verfügung gestellt. Dazu wurde sich einfach am großen Pool der Onclick-Video-Hoster bedient.

        Eine Kopie der Datenbank ist komprimiert keine 50 Mb groß und könnte somit millionenfach im Internet verteilt „gesichert“ worden sein. Da muss nichtmal ein Server übersehen werden.

      3. Wie assi bist Du denn? Sie hat nur eine Frage gestellt und dann kommst du kleiner Ghetto-Pisser her und meinst, wenn man keine Ahnung hat, sollte man …

    2. wie schon erwähnt sind die streams ja nicht auf Kino.to sondern bei hostern wie Megavideo oder duckload… kino.to war und ist lediglich ein linkarchiv… mit gadges^^… eine liste der streamlinks kann sich jeder 12 jährige mit dem passenden tool „Grappen“ und backuppen die daraus risultierende (txt)datei währe nichtmal nen gigabite groß… mit der schließung von kino.to haben die „Bosse“ lediglich das medium getötet nicht aber die quelle … dazu müssten sie schon die hoster stilllegen und ich will ma sehen wie sie samtliche 1-klick-hoster den gar ausmachen… das ist ein kampf gegen windmühlen… das einzig andere was sie noch machen könnten währe die konsumenten zu belangen… das währe doch ma ein schauspiel :D über die hälfte der deutschen Bevölkerung auf der Anklagebank … das internet wird sich nie irgendwelchen weltlichen gesetzen beugen … niemand kann es konntrolliern … und das ist gut so … weil es der Prototyp des kollektieven Bewustseins ist… und in gut einen Jahr wird das auch der letzte begriffen haben… lasst euch nicht knechten oder verunsichern! Das internet ist ein ort der Freiheit! und niemand hat das recht uns diese Freiheit streitig zu machen! in diesen Sinne…

      MFG

      Kuhly – Pirat

      1. Ist jemanden eigentlich schonmal aufgefallen, dass es bestimmte hoster garnet mehr gibt??
        duckload und einige andere wurde zur gleichen zeit wie kino.to aus dem netz genommen. das war bestimmt kein zufall.

        bei kinox.to gibt es ganz neue hoster, also müssen die daten ja irgendwo gespeichert worden seien.
        die einzigsten hoster die selbst mit kino.to und mit kinox.to nix zu tun haben sind filebase, fullshare und megavideo.

  16. Wer wie wann oder wo Geld scheffelt ist mir erstmal egal … ich bin einfach nur froh, wenn kino.to oder etwas vergleichbares zur Verfügung stehen.

    Schade nur, daß man es illegal nutzen muß! Ich würde sehr gerne für einen entsprechenden Service mit nahezu uneingeschränkter Auswahl und Download in einem Standartformat (.avi oder .flv) zahlen, wenn es sowas gäbe. Ich bin ein ehrlicher Mensch und natürlich bereit für Leistung zu zahlen.

    Mindewertige Angebote wie Maxdome, bei denen man auf Decoder Software angewiesen ist und die heruntergeladenen Filme nicht z.B. auf seinen USB Stick oder die externe Festplatte ziehen kann, um diese dann gemütlich auf dem Fernseher anzusehen sind mir das Geld aber bestimmt nicht wert.

    Es wird einfach Zeit, daß die Filmindustrie den Zeitgeist erkennt. Ich wette, daß ein Service wie Kino.to intensiv genutzt würde, auch wenn er kostenpflichtig und legal wäre.

    1. iTunes ist ganz gut, wenn einem das Geld wert ist. Allerdings finde ich 30€ für eine Staffel zu viel, allerdings kann man sich Filme günstig (0,99€ oder so) leihen und 10 Tage anschauen, wenn ich mich recht erinnere.
      Das Anschauen auf kinox.to ist nicht illegal, ähnlich wie wenn du dir ein Musikvideo auf youtube anschaust, speicherst du den Film/Serie nicht.

  17. hahahaaha soooo geil-ich wäre niemals auf kinox.to gekommen wenn jetzt nicht auf einmal alle medien kräftig werbung dafür machen würden-vielen dank dafür

  18. Öhm, was soll daran „illegal“ sein?
    Ein STREAM ist nach wie vor nicht „illegal“.
    Solange man nicht „bewusst“ lädt, sind STREAMS bzw. das anschauen eines STREAMS nicht illegal.

  19. wenn ich nicht genau wüsste, wie inkompetent unsere Strafverfolger im Bereich Internet wären, dann hätte es mich nicht überrascht, wenn eben diese die Seite online gestellt hätten um die „Konsumenten“ zu erwischen.

    das hätte auch die (fürs Internet) lange regenerationszeit erklärt…

    GVU-Pressesprecherin Christine Ehlers:
    „[…] Dabei kann nunmehr infolge des wochenlangen Medieninteresses an dem Fall kino.to davon ausgegangen werden, dass Nutzern die Illegalität solcher Angebote bewusst sein dürfte.“

    mag schon sein, das mir die Illegalität des Angebots bewusst ist, allerdings bezweifle ich, dass eine Strafverfolgung meinerseits (sofern ich solche Angebote nutze) angemessen und rechtlich/technisch möglich ist

    an dieser Stelle sei Frau Ehlers, als vertreterin der CSS21 (Content-Schutz-Staffel) herzlichst gegrüßt.

    1. einfach mal so auf der zunge zergehn lassen…
      man bedenke weiterhin dass ein unkreativer name wie kinoX.to 100% auf unsere unkreative politik zutrifft…
      netter beitrag und drückt aus was ich mir schon länger dachte

  20. Da es die lieben Medienhäuser nicht schaffen, grenzübergreifende Lizenzen auszustellen und man folglich in Europa einen legalen Service wie kino.to bzw. idealerweise NETFLIX weiterhin vermissen muss, find ich dass nur – sagen wir mal – akzeptabel das Menschen wie jene hinter kino.to/kinox.to eben einen solchen Service selber auf die Beine stellen und damit auch Geld verdienen.

    Wenn die faulen Medienhäuser und Lizenzinhaber sich mal in die richtige Richtung bewegen würden und wie gesagt einen Service wie NETFLIX in Europa ermöglichen würden, wären Seiten wie kino.to etc. kein so großes Problem.

    Die Medienhäuser haben einfach nicht verstanden, dass wenn ein User einen Film sehen will, er ihn sofort sehen will – also sehen will wenn er eben Bock auf diesen Film hat. Wenn die einzige Möglichkeit diesen „Durst“ zu befriedigen jene ist, auf kinox.to zu surfen, dann macht das der User auch. Wenns sowas wie Netflix in Europa geben würde glaube ich kaum, dass ein User sich auf kinox.to begeben würde um einen Screener anzusehen.

      1. Tatsächlich glaube ich das eine professionelle Umsetzung, mal vom ganzen Lizensklimbim abgesehen, guten Anklang finden würde, warum ich für ein Kinobesuch letztes Wochenende 24DM bezahlt habe frage ich mich im nachhinein auch immerwieder. (Dieses Prinzip lässt sich nun leider auch auf Sprit, Eis usw usw anwenden :) )

        Wenn die Betreiber von kino/kinox.to „Millionen“ mit so einer „schlechten“ Umsetzung verdienen können (mal abgesehen davon das keine monatlichen Kosten für Nutzer auftreten etc.), sollte es doch realistisch sein eine vergleichsweise günstige Alternative bieten zu können.

        Ich glaube nicht das der Mensch so denkt
        „Hmmm da drüben ist eine Wiese die ist richtig Grün mit Blumen etc. (DVD’s / BluRays) und auf der anderen Seite ein total verbotener vermoderter Sumpf (kino.to streams ;) ) .. ach geh ich mal in den Sumpf spazieren weils verboten ist“… nein man begnügt sich mit dem Sumpf weil um die Wiese eine Zaun von Kosten, Werbung und Limiterungen gebaut ist.

        Was ich sagen will, kino.to/kinox.to mag für manche ein Segen sein und für die „guten“ (heute mal die Filmindustrie) ein Fluch…
        Letztendlich fehlt es in der modernen Internetgesellschaft an passenden Angeboten und angepassten Urheberrechten und was sonst so nötig ist um es professionell zu realisieren.

      2. Du vergleichst Äpfel mit Birnen. Steam hat das Spiel-Sharing nur deshalb nicht ausgerottet, weil die Dreckskerle von Steam Daten sammeln wie die verdammte StaSi! Auch wenn die hirnamputierten Nutzer von Facebook und Co natürlich nicht verstehen können, wieso man seine Daten denn nicht jedem zur Verfügung stellen sollte, bin ich der festen Überzeugung, dass dieser Dienst sich weitaus größerer Beliebtheit erfreuen würde, wenn er die Privatsphäre seiner Nutzer mehr respektieren würde.

  21. Mit Robin Hoods haben diese leute nichts zu tun.
    es ist dumm zu glauben das dort alles aus reiner Nächstenliebe geschiet.Diese leute haben sich damit bereichert und genau das getan gegen das sie angeblich sind…….GELD ZU VERDIENEN !
    So etwas verlogenes als Helden in den Himmel zu loben ist einfach nur recht dümmlich.
    Klar ist es nett auch mal nen Film umsonst anschauen zu können aber dann abzustreiten das man kriminelles tut ist ebenso dumm.
    Wenn bei Euch jemand in die Wohnung einbricht und sich euren 102cm FlachTV entwendet seid ihr auch erbost und die meisten würden wie die Prollos hier um sich schlagen….aber wenn Ihr den Fikmeklau bei grossen Firmen gutheisst weil Ihr kein Geld dafür ausgeben wollt müsst Ihr dem Dieb der euch das Auto klaut auch zugestehen das das ok ist denn er hat ja kein GELD nicht wahr.

    DENKT mal liber alle darüber nach das das nunmal strafrechtlich verfolgbar ist.
    Es ist auch dreist wenn man zu etwas veruteilt ist sich darüber aufzuregen das jemand mit einer anderen Straftrat weniger abbekommt oder garnicht erst gefasst wird.

    Das ist immers o den einen schnappt man den andren cniht aber dann zu sagen ey seid ihr blöd schnappt lieber mörder ist total scheinheilig und dummdreist.
    Mörder qwerden ebenso geschnappt nur gibt es über diese nicht tausende hinweise und die haben auch keine webseite über die man direkt über sie ermitteln jkönnte…das scheint in soclh kleingeistigen gedanken nicht aufzutauchen beu euch grabschern odern ?

    Wer illiegales tut hat recht verspielt und sollte nicht auf andre zeugen udn sagen aber aber aber der da is schlimmer !!!!

    LEBT MIT DEN KONSEQUENZEN
    ein Fallschirmspirnger rechnet auch damit das das Teil nciht aufgehen kann !

    1. Schade das es hier keine Sharing Option für Facebook oder Twitter gibt, gerne hätte ich diese Wahrheit vervielfältigt.

      Es ist vollkommen richtig auch diese Organisation kriminaltechnisch zu verfolgen. Es ist und bleibt ein Verstoß gegen das Urheberrecht. Eine Idee die ich entwickelt habe, möchte ich auch nicht geklaut wissen.

      Ich würde mich sogar noch etwas weiter aus dem Fenster lehnen und würde sagen, verfolgt eben solche mit noch härteren Strafen und lasst ab von denen die wirklich Bagatelldelikte sind. (nicht bezahlte Ordnungswidrigkeiten mit Ersatzhaft zu ahnden oder ähnlichem)

      Absolut richtig, dieser Beitrag. Google would say :+1

    2. Junge junge junge was laberst du da eig. …. GELD VERDIENEN ??? hahahahahaha ….. hahahahaha
      klar machen sie damit geld aber nicht so viel da es zu viele leute hinter dieser seite gibt

      und das mit den filmen klar is das iwi doof aber guck dir mal die preise an ich kauf mir doch keinen verkackten film für 20€ das is schlicht und einfach zu viel …. das kann kein jugendlicher mehr bezahlen ….und die hartz 4 leute erst recht nicht mehr …

      außerdem ist das eh schon zu spät deswegen noch rumzujammern die schulen sind die größten tauschbörsen der welt will ich mal sagen … ich habs schon gesehen da werden die festplatten nur noch weitergegeben …

      im anhang ich distanziere mich aber davon streams zu gucken oder runterzuladen sowie diese filme von meinen mitschülern zu holen !
      wenn guck ich sie bei denen !

      1. Gestreich und unbestechlich ;)

        LOLAL danke für deine eindeutige Aufklärung durch eiskalt recherchierten Fakten! Ich wüsste zu gerne was die wirklich verdient haben um mir nen Eindruck zu machen das sich der Ärger auch lohnt ;)

      2. Du laberst schund das mal dazu

        Der Hauptangeklagte und oberste Verantwortliche hatt 2,5 millionen auf dem konto freund..
        die andren sind auch gut dabei.
        Hinzu kommt das nachgewiesener massen die uploader bis zu 1000 euro bekommen haben PRO MONAT für guten stuff.
        Soviel dazu und den Aussagen sie machen das nicht für Geld sondern für EUCH die lglotzer. DIe sind noch viel schlimmer weil sie den eluten erst scheiss vorgaukeln nur um hinterrücks dick abzukassieren und das auf Kosten anderer.
        Die filmindustrie und die studios stecken massiv und massig geld in ihre projekte und IHREN gesitigen Eigentum nur damit dann soclhe vollpfosten sich daran schädnlich bereichern das sie alle 5 autos in ihren garagen stehen haben und dann och die fresse aufzumachen und sagen boah filmindustrie ihr geldgeier !!

        Ich dneke wer das nicht sieht ist geistig nicht besonders weit gekommen oder ist 10 und sucht sich billige helden mit ausreden um illegales zu legaliesieren (zumindest in den eigen wirren köpfen)

        wenn du die backen aufmachst erkundige dich vorher besser !

        UND was ist das für eine dumme kindische Aussage weil dir der Film zu teuer ist klaust du ihn ist logisch.
        Steh zu deinen Taten und such keine billigen unwirksamen Ausreden.

        HOFFENTLICH hast du mal ein LAadengeschäft dann komm ich mal vorbei und klau deine regale leer und seh dich glücklich an mit dem satz

        meinbst du ich bezahlö deine verkackte überteuerte wahre ich hab kein geld.

        Welches Recht haen bitte Kinder und Schüler und Arbeitslose zu dsagen ich hab kein gelöd ich nehm es mir…stell dir mal vor so denktr jeder…dann bist du der erste dem sie die hosen noch beim laufen ausziehe.

      3. Nutze die Seiten auch nicht. Aber Filme kaufen?
        Hatte mir Pirates of the Caribbean (alle 3 für 29 Euro geholt), Ironman 2 (für 5,55) im Angebot …

        Aber ehrlich gesagt, die die Filme sind heutzutage immer noch schweineteuer …

        Ich weiß nicht, aber 18-20 Euro für Blue Ray ist mir echt zuviel.

        Nur eines ist halt, Kino ist genauso teuer oder bald noch mehr (und Film gekauft kann ich ihn öfters anschauen.

        Lösungen müssen her.

    3. Klar ist es nett auch mal nen Film umsonst anschauen zu können aber dann abzustreiten das man kriminelles tut ist ebenso dumm.

      Dumm ist es wohl eher, aus ner zivilrechtlichen Sache ein kriminelle machen zu wollen. Nach welchem Paragraph soll den jemand strafrechtlich belangt werden, der sich einen Stream angesehen hat?

    4. Die meisten Internetseiten werden durch Werbung gesponsort!
      So auch kino(x).to. Meistens erhält man pro click entweder 0.01 $ oder 1ct
      und bei ca 3.000.000 clicks täglich kannst du sehen wieviel die verdienen TÄGLICH!

  22. Es war nur eine Frage der Zeit. Unabhängig von KinoX.to sind zahlreiche weitere Filmportale präsent. Streamportale sind einfach zeitgemäß und die so gehüteten Urheber- und Vermarktungsstrukturen der Filmindustrie einfach nicht mehr zeitgemäss. Anstatt „alles Neue“ zu verteufeln sollten die von uns gewählten Politiker sich mit dem Thema und der GVU lieber kritisch auseinander setzen und einen bezahlbaren(!) und legalen Filmkonsum übers Internet ermöglichen. Und wenn die Film-Lobby endlich Filmkonserven als finanzierbaren(!) Stream ergänzend zu Kino (mit 5 Leuten neulich 45 EU) und antiquarischen Videotheken bereitstellt, ist ein Linkportal wie KinoX.to alles andere als illegal – Mit Werbung finanzieren sich mittlerweile abertausende WEB-Seiten liebe GVU, das ist nicht kriminell.

  23. Und solange versucht wird die Symptome und nicht das Problem zu lösen, wird es immer so weiter gehen. Die Contentmafia und ihre Spießgesellen hatte jetzt zwei Jahrzehnte um zu begreifen daß sie das Internet genauso wenig unter Kontrolle bekommen wie damals Radio und Kassettenrecorder, und sie kapieren es immer noch nicht. Neue Ideen setzen sich halt erst durch, wenn alle Anhänger der alten ausgestorben sind.

    1. Radio und Kassettenrecorder sind ein kleiner Unterschied.
      Das Aufnehmen von Radio und TV ist LEGAL, das darf jeder machen.

      Zum Thema stimme ich denen zu, die einen bezahlbaren legalen Service fordern. Auch ich würde den nutzen, weil es mir zuwider ist, mich illegal zu verhalten (wobei das ja durchaus umstritten ist).
      Ich war früher jemand, der gerne und oft ins Kino gegangen ist, heute mache ich das nicht mehr. Ich bin nicht bereit, für einen Film 8 oder 9 Euro auszugeben, das ist schlichtweg unverschämt. Früher gings doch auch billiger, warum heute nicht mehr?!
      Bei DVD’s hole ich mir grundsätzlich nie neue, sondern ich warte eine Weile und kaufe sie mir dann, wenn sie 6-7 Euro kosten (was früher oder später bei jedem Film der Fall ist).
      Viele Menschen, die auf kino.to gegangen sind oder sich anderswo streams angucken, sehen einfach die Preise nicht ein und würden einen fairen Preis bezahlen. Denke ich zumindest, ohne es beweisen zu können.

      1. Schließe mich den fairen Preisen an.
        Ich hab viele DVDs für unter 10 €/ Stk. gekauft. Ich will kein kack Bonusmaterial, ich will den Film und zwar so oft angucken, wie ich möchte, zu jeder tages und nacht Zeit und mit so vielen Leuten wie ich will.

        Kino lass ich mich seit Jahren fast nur noch einladen. Zu den Preisen kommt noch, dass du die Katze im Sack kaufst. Die Kinotrailer gaukeln dir ja auch nur nen guten Film vor und letztendlich kommste enttäuscht aus dem Saal und ärgerst dich erst Recht, wenn du an den Preis denkst.

  24. Also ich will das jetzt mal alles ganz einfach aus meiner Sicht erklären.
    Vielleicht bin ich da zu naiv und blauäugig, aber ich weiß eigentlich um ehrlich zu sein nicht was die Filmindustrie sich beschwert. Wirklich gute neue Filme guckt jeder, wirklich jeder den ich kenne im Kino, sei es Avatar oder Black Swan und ich höre auch keine Kinobetreiber die sich beschweren über zu leere Kinosäle. Das einzige was meines erachtens wirklich zurück geht, sind die Verkäufe von DvD’s aber mal ganz ehrlich, daran is die Filmindustrie fast schon selbst schuld… die haben so konsequent das Internet und deren Möglichkeiten ignoriert und sich lieber auf ihre cd’s bluerays oder was es da auch alles gibt konzentriert, das da wikrlich von meiner Seite kein Mitleid kommt.

  25. Anonymous nervt, der Staat nervt, scheinbar rebellische Moral von kinox.to nervt…
    Was soll man da noch glauben?

    soweit ich weiß ist jeder Mensch am Ende egoistisch, nicht?

  26. nice! kann des sein dass die polizei des wieder gesperrt hat? solche wixxer! is doch ned so schlimm! es gibt viel schlimmere sachen wo deutschland sich mal mehr einsetzen sollte (integration,ausländer,..)
    aba iwi, iwo lebt kino.to hoffentlich weiter!
    go kino.to!!!

  27. Ps. Da lobe ich mir die wirklich mutigen Streiter! Den Rentner zum Beispiel, der jahrelang Staatsanwälte, Richter und Politiker verbal und schriftlich beleidigt hat (übelst). Dann Strafanzeige ohne Ende erhielt, Keine Strafbefehle bezahlt hat, sondern Prozesse bei Widerspruch erwirkte. Dann ein Jahr im Knast war (nach ebenfalls jahrelanger Prozessgeschichte). Danach hat er weitergemacht, wie vorher auch. Beim letzten Prozess (wieder Knast) erhob der Rentner das letzte Mal die Stimme und sagte:

    Herr Staatsanwalt: Darf ich Sie jetzt ein Arschloch nennen oder nicht?

    DAS ist mal ein Kämpfer. Der ist nicht anonym, der ist ein richtig guter, alter Knochen. Beinhart wie ein Rocker. Und wer hat es bezahlt, klar, der Staat, denn der Typ ist pleite, doch es juckt ihn nicht. Motto: Ich bin eh bald tot. Glückwunsch!

  28. Könnte es vielleicht nicht sogar sein das die Polizei das ganze rein gestellt hat,um die ganzen Nutzer zu kriegen oder die meisten ? Weil die Seite ja wie es aussieht genau das gleiche Designe und auch die gleiche Datenbank wie Kino.to hat…
    Will jetzt nicht behaupten das es so ist,aber könnte ja durchaus möglich sein.

    1. Um die Leute zu bekommen, müssten sie nachweisen, dass sie sich einen Stream angeguckt haben und die über die Seite zu bekommen, wäre die einzige Möglichkeit, das zu machen, was kino.to gemacht hat.
      Das führt zu zwei Schlussfolgerungen:
      Entweder gestehen sie ein, dass kino.to legal war oder sie würden selber etwas illegales tun und das darf die Polizei nicht. Sie darf bei Ermittlungen keine Straftaten begehen (soweit mein Kenntnisstand richtig ist, hab ich mal auf einer Nachrichtenseite gelesen).
      Also finde ich das zweifelhaft, dass die Polizei dahinter steckt.

      1. Überhaupt müsste die Polizei die Streamingserver betreiben, denn das anklicken eines Links auf Kinox.to ist noch kein Beleg dafür, dass man das Video hinter dem Link auch tatsächlich gestreamt hat.

      2. nicht verwirren lassen!
        kino.to als website selbst zu hosten is ne einrichtungssache von 15 minuten, und zwar für jeden der weiß wies geht und sich kino.to (jawoll, die komplette website (ohne die streams, die liegen auf anderen servern) vorher runtergeladen hat (auch das ist nicht schwer).
        wie bei wikileaks, da kam doch überall die geschichte mit den mirrors, dass wikileaks nich totzukriegen is weil tausende user sich einfach die seite runtergeladen haben und selbst online gestellt haben.
        so wie ich die szene kenn liegt kino.to auch schon auf verdammt vielen servern und wenn mal eins down gehen sollte (so wie jetzt kinox down gehen könnte iwann) is gleich das nächste parat.
        und wenn die alle so cool sind wie die vorgänger loggen sie die IPs nich und es bleibt genauso gefahrlos wie vorher.
        die streamserver loggen ip’s, jo, aber wayne, gucken juckt nich, verbreiten juckt dagegen schon viel mehr.
        wer per torrent downloaded oder selbst filme hochlädt macht sich mega strafbar, wer leecht (begriff dafür, dateien herunterzuladen ohne sie an andere weiter zu geben (wie auf kino)) lebt ungefährdet, das macht nämlich jeder und die ganze welt einknasten will auch keiner.

  29. Liebe Leute, ich selber war über 40 Jahre in der Filmbranche tätig. Ihr glaubt nicht was diese Piraten in den letzten Jahren für einen finanziellen Schaden angerichtet haben, denkt einmal darüber nach wieviele Arbeitsplätze daran hängen!!
    Jede neue Seite sollte sofort gesperrt werden.

    1. Du meinst den finanziellen Schaden, bei dem das 3. Jahr in Folge (trotz Rezession) Box-Office-Rekorde eingefahren hat? Oder der Schaden, der es den Studios weiterhin ermöglicht, Schauspieler-Nieten wie Charlie Sheen knapp 2 Millionen Dollar pro 20 Minuten Folge zu zahlen? Wow, echt beeindruckend.

      1. Oder den Schaden and der Filmkultur durch Hirnlos-Sequels, Bully-„Humor“, lieblose Klischeefilme, Videospielverfilmungen und grauenhafte Remakes geschätzter Filmklassiker (die selbst längst abbezahlt sind)..

        Übrigens ist die Robin-Hood-Parallele durchaus statthaft. Erinnern wir uns: Robin Hood war Chef einer Räuberbande, keiner Wohltätigkeitsorganisation. Er nahm von den Reichen und gab den Armen, sicher, aber Bruder Tuck und Konsorten werden schon auch auf ihr großzügiges Stück vom Kuchen gedrungen haben. Aus reiner Menschenliebe und Patriotismus allein haben sie sich Robin von Locksley sicher nicht angeschlossen.

      2. Wie wärs mit dem Schaden der kleinen Leute, die keine Millionengagen beziehen und dafür wirklich hart arbeiten müssen? Oder denkt ihr es gibt bei einem Film nur die 1-20 Hauptdarsteller, den Regisseur und den Kameramann? Bei so einem Film ist ein Haufen Leute beteiligt die keine Millionen bekommen, zB die Leute die für die Verpflegung der Crew und der Statisten verantwortlich sind, Szenenbildner oder Kostumdesigner. Ich finde es auch abnormal welche Gagen manche Schauspieler bekommen, aber da werdet ihr sicher nichts ändern. Ich für meinen Teil kaufe mir meine Filme lieber auf DVD für 10 Euro, dann kann ich sie mir so oft anschauen wie ich will und tue nichts illegales. Die Doppelmoral der Betreiber von kino.to finde ich zum Kotzen, sowas regt einfach nur auf, klar verlangt die Filmindustrie immer mehr Geld, aber da ist sie nicht alleine. Wenn ich mir anschaue was ich früher mal für 10 Euro kaufen konnte (Süßigkeiten, Chips etc.) und was man heute dafür bekommt wird mir schlecht. Alles wird teurer, aber deswegen zu stehlen (und sich Streams von KINOfilmen anzuschauen ist Ideendiebstahl, da kann keiner was dran rütteln) ist nicht in Ordnung. geht in die Politik oder in die Wirtschaft und versucht da was zu verändern, anstatt sich den Gegebenheiten anzupassen die diese leute schaffen.

        Ich kann mir auch diese Scheisse von wegen „HAHA sind ja nur Streams, nicht illegal weil nicht gespeichert!!“ nicht mehr anhören.
        Es IST geistiges Eigentum das GEGEN den Willen des Eigentümers verbreitet wird. Es mag vllt nicht illegal sein aber doch moralisch fragwürdig. Wenn ihr ein Buch kopiert und es öffentlich ins Internet stellt, dann nehmt ihr dem Verfasser damit die Möglichkeit für seine Arbeit entlohnt zu werden, da sich die meisten das buch nicht mehr kaufen würden. Der einzige Unterschied zum Film ist, dass es dort hunderte Verfasser sind, da ihr jeden einzelnen der Crew dazuzählen müsst. Wenn zB ein Statist nicht mitgewirkt hätte, könnte der Film in dieser Szene schon nicht mehr so lebendig aussehen. (nur ein Beispiel)

        Wäre schön wenn ihr mir antworten wollt, aber dann auch bitte niveauvoll und nicht auf die Art „hey du verkacktes Arschloch, ich weiss es aber besser“!

  30. ja abgesehen davon das du dich damit ncht strafbar machst wenn du die seite besuchst oder streams anschaust strafbar machen sich nur die leute die die filme ins netz stellen nicht der nutzer der sie anschaut!!!

  31. lies dir den text durch wenn du auf kino.to gehst hi ein stück: Internetnutzer, die widerrechtlich Raubkopien von Filmwerken hergestellt oder vertrieben haben, müssen mit einer strafrechtlichen Verfolgung rechnen.

    1. Internet Ausdruckern glaub ich das sofort. Wenn die keine Logs haben nutzt ihnen auch die VDS nichts, oder wollen sie alle Verbindungen aller Deutschen der letzten Jahre durch sehen ?

      Ich hoffe für alle User, dass sie tatsächlich keine Logs benutzen

  32. also ein paar von euch „Superschlauen“ schein ja schon so richtig die Muffe zu gehen…
    „Könnte es vielleicht nicht sogar sein das die Polizei das ganze rein gestellt hat,um die ganzen Nutzer zu kriegen oder die meisten ? Weil die Seite ja wie es aussieht genau das gleiche Designe und auch die gleiche Datenbank wie Kino.to hat…“
    oder
    „… egal ich war nur auf der startseite hab keine stream angemacht …“
    …pups…pups…ihr Pupser.
    Die Einschüchterung scheint ja zu funktionieren!
    Na denn gut Pups..ich meine gute Nacht!

  33. ich finds voll beknackt also jetzt machen die weiter obwohl die wissen das sie auch gekriegt werden also ich finde es langsam kindisch von denen was sie abziehen die wollen doch nur spielen. Und andere laden sich filme runter und sind genauso am arsch nur die sind geblendet von den scheiß.
    Lieber Legal Filme AUSLEIHEN in der Videothek als im Knast sitzen da bezahl ich lieber für die Filme als sowas.

    Ps Dümmer gehts gar nicht und frech finde ich das sie damit rum prahlen !!!

    1. Dumm ist eigentlich nur dein Kommentar hier.

      Sag mir doch mal bitte den genauen Paragraphen, der mich zum Kriminellen macht, wenn ich mir Streams anschaue?

      1. @moma:
        Und wenn man jetzt noch beweisen kann, dass ich mal eine *temporäre* datei auf meinem rechner hatte, dann wäre dein kommentar von bedeutung

  34. ZITAT:“Insgesamt macht das Verfahren schon jetzt deutlich, dass die Köpfe hinter dem parasitären System kino.to eindeutig wirtschaftlich motivierte Kriminelle sind.“
    ach nein. haben das 4 jahre ermittlung ergeben??? also ich konnte das nach einem blick auf die seite bestätigen aber gut die GVU ist ja so lahm und inkompetent wie die GEMA.

    ach und an die GVU, GEMA, und die Kontentmafia, etwas das ihr noch wissen solltet.
    WER ZU VIEL WILL DEN FRESSEN DIE RAUBKOPIERER.

  35. ich glaube nich,dass das ne falle is, weil wen die schlau wärn würden die einfach des normale kino.to wieder eröffnen….

    oder die sin doch so dumm wie ich denke xDDD

  36. Ich muss sagen, dass ich fast alle Beiträge hier mit großem Interesse gelesen habe. Ich selber sehe mich eher als durchschnittlichen Endverbraucher und habe keinen großen Einblick in Sachen GVU, Kim Schmitz & Co. Aber ich fand es doch erstaunlich, dass hier niemand über das schlechte Niveau unserer Fernsehsender redet (private und öffentliche). Also ganz ehrlich, ich besuche Stream-Seiten nur aus dem Grund, weil mich der meiste Kram, der in der Flimmerkiste zu sehen ist gar nicht interessiert. Bzw. weil einem oft genug der Spaß daran genommen wird. Und viele der gezeigt „Shows“ (wenn man sie denn heutzutage noch so nennen kann) halte ich für moralisch verwerflich. Auch habe ich oft das Gefühl, dass gerade die privaten Sender (sind ja im Grunde nur zwei) nur noch eine einzige Zielgruppe ansprechen. Und zu der zähle ich mich nun leider gar nicht. Von der ganzen Werbung will ich gar nicht erst anfangen.
    Ich persönlich finde es gut, dass es viele legale wie illegale Seiten im Netz gibt, auf denen man sich sein Programm quasi selber aussuchen kann. Eine Frechheit finde ich dagegen Sender, wie Vox auf deren Internet-Seite jede Folge 99Cent kostet und die dann nicht einmal werbefrei sind.
    Das besuchen von Streaming-Seiten ist für mich Protest gegen das Senderniveau. Dennoch ist Mitteilung der kinox.to Betreiber schlicht kindisch und wirkt auf mich eher trotzig und zornig, als dass ich das ernst nehmen könnte.

    1. Stimme dir vollkommen zu ! Nachmittags fernsehgucken ist eine einzige Qual, bei mir läuft der Fernseher eigentlich nur wenn ne spannende und informative Doku oder Reportage läuft… Filme im Tv zu gucken is genau so schrecklich, 15film und 7 min werbung und so weiter.. furchtbar.

      1. Früher liefen die Filme nicht bei kino.to, sondern im TV. Was habe ich für schöne verregnete Sonntage zugebracht in meiner Kindheit, ein Spielfilm nach dem andern. Dann kamen Talkshows, „Magazine“ und grottige Serien-Eigenproduktionen, und die Filme sollte man sich plötzlich individuell kaufen. Oder Rosamunde Pilcher und Degeto-Kram im TV goutieren. Actio, reactio.

  37. ich gebe chibie vollkommen recht-was auch noch erwähnt werden muss ist, dass so ziemlich alle sendungen gefakt oder zumindest teilweise gefakt sind und zwar oftmals mit sehr billigen schauspielern( die richtersendungen sind übel,da sprechen selbst die coolsten gangsta ausländer sehr klar und deutlich-niemlas genuschelt oder schlecht verständlich oder auch die ganzen anderen billigen sendungen bei denen die kamera natürlich gerade zufällig am richtigen ort ist)

    ich habe mal von nem bekannten mitbekommen, dass er eine messifamilie kennt bei denen es zwar schlimm aussieht aber für den sender noch nicht schlimm genug war, sodass es absichtlich noch schlimmer gemacht werden musste damit die dort auch überhaupt drehen werden und damit die familie die 2000 euro dafür bekommt

    da schaue ich mir doch lieber serien und filme im internet an und zwar mit guten und professinellen schauspielern und da weiß ich auch dass es nur gespielt ist

    wenn es gute filme sind schau ich sie mir auch im kino an-leider kann ich mir nicht jede woche oder auch jeden tag(je nachdem wie viel freizeit man gerade hat) einen kinobesuch leisten

    wenn ich einen film im kino anschaue und 3 illegal zuhause dann kann die industrie nicht sagen dass sie einen schaden von diesen 3 illegal angeschauten hat,denn gebe es seiten wie kino.to nicht,würde ich einfach auf diese filme verzichten

    ok es ist irgendwie unfähr wenn man sachen kostenlos anschaut für die viel geld und zeit aufgewendet wurde-jedoch will ich damit sagen dass nicht immer zwangläufig finazieller schaden besteht

    außerdem wird somit auch selktiert-firmen mit schlechten produktionen gehen durch streaming seiten eher pleite-und die mit guten produktionen verdienen immer noch gut genug

    außerdem finde ich dass ausgezeichnete schauspieler ruhig gut verdienen können, jedoch sollte es sich vllt eher um 6 stellige beträge handeln und nicht um oftmals 8 stellige, dann wären die filme auch legal für viele eher finanzierbar da sie billiger angeboten werden können

  38. Erstmal zum rechtlichen abschnitt. Bis dato ist es weder verboten die seite zu besuchen noch dort Filme anzuschauen. Denn dazu müsste erstmal und das ist ganz klar erstmal ein neuer gesetzes Entwurf her.

    Und wie schon in den vergangenen Politischen Debatten wollen wohl Politiker nicht gerne an dieses Thema herantreten. (Wer weis evtl. endet es ja in einer debatte über so genannte Killlerspiele die von der US Regierung in Auftrag gegeben wurden um Soldaten aufzuziehen. Wer nicht weis was ich meine ich rede von Counter Strike den dieser vorwurf kahm von einem Deutschen Politiker).

    Ich selbst sehe Kino.to ich meine damit die ursprüngliche seite und die evtl. jetztige raubkopie. Als zeichen dafür das der Fernseher als wirkliches verblödungsmedium (siehe beiträge von Prof. M. Spitzer Genutzt werden will.) Das TV programm ist so weit unter der Menschen würde das dies Häufig nur noch weh tut. Weshalb es jetzt schon 1/2 Jahr her ist das ich dieses Instrument nutzte. Wer gutes TV haben möchte muss zahlen.

    Diese Marktlücke haben jedoch bis auf wenige (schlechte) ausnahmen wohl noch niemand wirklich interressiert. Ansonsten stellt sich die frage wie es sein kann das eine Kostenlos nutzbare seite. Mehr Menschen anspricht als der ganze Deutsche Raum und bei ihr sind ja immerhin die Kosten über die GEZ bezahlt. Und damit für jeden Deutschen Staatsbürger der diese Kosten hinterlegt hat oder für den diese Kosten hinterlegt wurden zur freien nutzung. Ich darf aufnehmen was im fernsehen kahm.

    Aber wenn ich das selbe wo im fernsehen kahm mir online bei kino.to nur 1 tag später nochmal anschauen möchte. Soll es illegal sein? Liebe leute da hat jemand nicht nachgedacht. Wo weit ich gesehen habe stand bisher bei noch keinem film bisher auf dem Fernseher.

    KOPIERSCHUTZ

    Es gibt atm so viele möglichkeiten das gesetz auszuhebeln und grauzonen zu nutzen. Das man als zuschauer meinen könnte das sich dort Kinder Streiten. „Mamma der Torsten hat mir meine Filmsammlung geklaut.“

    Ich bitte zu bedenken das wir in deutschland nach wie vor auf einem rechtsstaat leben. Und dieser rechtsstaat selbstverständlich auch noch im Internet zu finden ist. Aber endlose debatten und die von der Politik geschürrte unsicherheit der menschen.

    Ist mehr als nicht mehr erträglich. Der deutsche rechtsstaat als auch die rechte vertreter der GEMA und Co. Haben in ihrer Arbeit und ihren werken geschlampt. Und das Deutlich.

    Nur deshalb kann es sein das so genannte Illegale seiten (wenn man das atm auf Kino.to anwendet klingt es allen ernstes wie rufmord) in diesem ausmaß Florieren. Hinter diesem Wachstum steckt die Unzufriedenheit der nutzer. Alleine schon dies sollte grund genug sein sich auf das eis zu wagen und das Filmangebot zu erweitern.

    Ursprünglich waren da z.B. debatten über die erhöhung der GEZ um 50€ im monat. Im autausch dafür jedoch sämtliche spiele. Alle filme alle TV Serien kostenlos anschaubar.

  39. editsel:

    Es haben sich ein paar kleine rechtschreibfehler eingeschlichen. Ich bitte um verzeihung für diese meine Schwäche.

    MFG Jacob Mc Allen

  40. An alle, die die GVU und die böse Contentindustrie bescheuert finden: Wenn irgendjemand euer Rad, euer Alufelgen klaut oder ein Foto kopiert, das ihr gemacht habt, um damit Geld zu verdienen und behauptet, daß man in diesen Zeiten über die Eigentumsrechte nachdenken und sie mal gefälligst anpassen sollte, weil es ja sowas von veraltet ist – würdet ihr dann sagen, „Ja stimmt, der Junge hat recht?“

    Wenn ja, dann ist ja alles wunderbar und ihr könnt weiter Filme gucken und Musik kopieren, für die ihr nicht bezahlt habt. Warum habt ihr nicht einfach die Eier und schmuggelt Euch ins Kino, ohne zu bezahlen? Ist doch das gleiche wie kino(x).to, nur sitzt ihr da nicht vermeintlich sicher und feige vor’m Rechner sondern seid vor Ort dabei.

    Wenn ihr dann alle erwachsen seid, (hoffentlich) euer eigenes Geld mit ehrlicher Arbeit verdient, dann werdet ihr vielleicht auch mal froh sein, wenn jemand eure Arbeit zu schätzen weiß und euer Eigentum respektiert.

    1. ach horst wie sagt man so schön-man kann äpfel nicht mit birnen vergleichen-wenn jmd dein reifen klaut ist er weg und muss ersetzt werden-außerdem macht man mit seinen persönlichen sachen normalerweise kein geld(auch nicht mit bildern, außer man ist natürlich ein model und ein privat aufgenommes bild am strand landet danach im playboy ohne dass man dafür geld bekommt)-da kauft man was und besitzt es-bei der filmindustrie geht es aber ums verkaufen -und selbst wenn manche filmproduktionsfirmen damit millionen weniger einnehmen liegen die gewinnspannen manchmal sogar bei mehreren hundert prozent(z.b. avatar)
      außerdem ist die industrie nicht dumm und gleicht durch höhere preise diese verluste wieder aus-avatar in 3 d hat mich damals 13 euro an der kinokasse gekostet

      man kann höchstens sagen dass die nichtzahlenden leute es den zahlenden teurer machen-die ach so arme filmindustrie kriegt ihr geld so oder so

      da wie erwähnt die preise durch die nichtzahlenden leute teurer werden sind noch weniger leute bereit geld dafür auszugeben,man könnte vllt sagen teufelskreis

      1. @man:
        Richtig, man kann Birnen und Äpfel nicht vergleichen, warum tust Du es dann?

        Es geht um Eigentum. Jemand, der kein Recht hat, sich des Eigentums eines anderen zu bemächtigen, tut es trotzdem. Egal, ob es sich dabei um den kopiergeschützten Film handelt, der ein Werk von vielen Menschen ist, ein Rad, das an der Ampel angeschlossen ist oder sonst etwas: es ist nicht das Eigentum desjenigen, der es nutzt. Dabei ist es scheißegal, ob der Geschädigte du bist oder der entsprechende Künstler. Bei einem Musikstück ist es der Musiker oder die Band, bei einem Film der Regisseur, die Schauspieler und die anderen Menschen, die ihn möglich gemacht haben und bei dem Rad bist es eben du.

        Letztendlich hast du es ja selbst schon richtig festgestellt: die Verwertungsgesellschaften haben die besten Möglichkeiten, entgangene Einnahmen zu kompensieren, sei es durch Verteuerung der Produkte, Kürzungen von Stellen oder Verzicht auf die Umsetzung von anderen Filmen oder Musikstücken, die nicht unbedingt den Massenmarkt bedienen. Und es ist deren gutes Recht. Denn die Verwertungsgesellschaften möchten genauso wie die Künstler und die bei ihnen angestellten Menschen Geld verdienen. Dafür schaffen sie etwas, investieren und verkaufen dieses Produkt. So funktioniert unser Markt. Und ein Unternehmen ist ja kein abstraktes Gebilde, dahinter stecken Menschen, die für ihr Geld arbeiten. Egal ob der Mensch in der Poststelle der der Geschäftsführer. Alle haben ihren Job und versuchen ihn gut zu machen.

        Wenn jetzt einige besonders clevere Menschen auf die Idee kommen und sich einfach des Produktes bedienen um damit Geld zu verdienen, dann bedienen sie sich einfach der Arbeit, die andere gemacht haben. Ist das fair? Würdest du das fair finden, wenn irgendjemand mit dem Geld verdienen würde, was du geschaffen hast?

        Letztendlich hast du und die anderen kino(x).to-Nutzer es selbst in der Hand, wie teuer die Filme werden. Du bist Verbraucher, du bestimmst, was ein Erfolg ist und was nicht. Wenn ein Film scheiße ist, dann guck ihn dir nicht an. Wenn du die Kinopreise zu hoch findest, dann geh nicht ins Kino. Wenn es dir viele gleichtun, dann denken die Unternehmen nach. Aber wenn du klaust (und nichts anderes ist das nutzen von kino(x).to), dann änderst du nichts. Du magst dich dann zwar fühlen wie ein Revoluzzer, hast aber letzlich nichts zur Änderung der Situation beigetragen. Im Gegenteil.

    2. aber ich habe doch bereits bezahlt….

      Auf jedem Rohling, auf jeder DVD, auf jedem Brenner, auf jedem PC, auf jedem kopierer…. überall Gema und ähnliche Abgaben drauf zur finanzierung von privatkopien…. Wann kapiert ihr endlich daß ihr alle schon bezahlt habt… ihr sollt nur NOCHMAL bezahlen wenn ihr ins Kino geht, und NOCHMAL wenn ihr die DVD kauft, und NOCHMAL wenn ihr es dann im Pay TV seht, und indirekt NOCHMAL im freetv (werbefinanziert) oder über die GEZ im öffentlich rechtlichen. Bezahlst du gern 5x für 1 und die selbe sache?

      klar… die Hersteller/Produzenten/Schauspieler sollen ihr Geld bekommen, die Ausschlachtung durch die Verwertungsindustrie die ihren Hals einfach nicht voll genug kriegen kann muß aber aufhören… Die Musikindustrie hat es über viele Jahre schmerzhaft lernen müssen und ist im endeffekt gescheitert und verdient jetzt ganz normal mit legalen Angeboten… und zwar weit mehr wie mit CD Verkauf. Auch die Filmindustrie muß sich anpassen… kino.to ist das Napster der Filmeindustrie… es ist ein „Krieg“ der nicht gewonnen werden kann. Vernünftige Portale (wie z.B. Hulu.com), die auch gern etwas geld kosten dürfen…. ohne DRM oder ähnliches. 3€ für nen dauerhaften Download von nem Film wie Avatar z.B. sind doch ok.. Würd ich zahlen… allein es gibt eine solche Platform nicht… daß ist der Grund für den Erfolg für Kino.to und konsorten…. und so lange daß einigen Herren nicht klar wird werden sie verlieren.

      1. Versteh ich nicht: es zwingt dich doch niemand, 5x Geld für eine Sache zu bezahlen? Du kannst dir doch einmal den Film kaufen und gut ist. Oder du gehst einmal ins Kino. Oder Du bezahlst GEZ-Gebühren und wartest, bis der FIlm ins Free-TV kommt.

        Du MUßT nicht Pay-TV bezahlen, für Privatfernsehen bezahlst Du nichts (richtig, dafür zahlen die Hersteller die Werbegebühren) und die GEZ dient nicht nur zur Finanzierung von einem Film. Und wo du’s erwähnst: Guck, da hast du doch deine Flatrate: 17€ pro Monat für alle öffentlich-rechtlichen Programme inklusive aller Filme, Serien, Fußballspiele, Tierdokumentationen, Volksmusiksendungen (auch wenn du sie nicht leiden kannst), Shows und Nachrichten. Da kannst du den Film aufnehmen, hast ihn dauerhaft auf deiner Festplatte ohne Werbeunterbrechung und er kostet dich noch nicht mal 3€. Also wo liegt also das Problem?

      2. @Horst
        Ohne Dir zunah zutreten aber in welch einer zeit lebst du wenn ich fragen darf?
        Jeder Bürger in Deutschland Bezahlt auf eine sache mehr als einmal auch du! das beste beispiel sind steuern und da kann man sich nicht einfach sagen ja dann kauf ich es nicht.
        so einfach ist das heute nicht mehr!

      3. @Nuramon: Der kleine Unterschied zwischen Steuern und persönlichen Ausgaben ist jedoch, daß du dir bei einem aussuchen kannst, ob du sie tätigst oder nicht. Insofern hinkt dein Argument.

      4. Hörma Horst,

        ich bin das Kind meiner Mutter, aber der Staat verdient Geld mit mir, weil er Steuern von mir verlangt.

        Tritt er damit nicht das Urheberrecht mit Füssen?

        Schließlich verdient er Geld mit etwas, was meine Mutter (mein Vater war auch dabei, zugegeben) gemacht hat.

      5. @Anonymous: Möchtest Du ernsthaft eine Antwort auf deine Frage oder kannst Du selbst nachgucken, wie das Urheberrecht definiert wird?

    3. in einer sache hast du recht-es ist wirklich nicht fair geld damit zu verdienen,dass finde ich so auch nicht ok-die kino(x).to betreiber sollten eher auf spenden setzten um die kosten für den erhalt der seite finazieren zu können(server uws.) und sich nicht als super helden ausgeben die natürlich denn leuten nur was gutes gönnen

      ich will auch noch erwähnen dass sich viele den film ohne illegalen seiten auch nicht kaufen würden (egal ob sie es sich nicht leisten können oder nicht leisten wollen)
      doch mit krassen zahlen über scheinbaren milliardenverlusten wollen sich die firmen aufmerksamkeit beim staat sichern

      somit finde ichs nicht ok wenn man hier darüber wie von raub,schweren diebstahl mord, totschlag spricht
      finanzieller schaden entsteht doch sehr oft erst gar nicht
      oder willst du damit sagen, dass wenn sich jmd 30 filme im monat illegal anschaut(obwohl es scheinbar niemand wirklich weiß ob das anschauen wirklich illegal ist) sich diese filme auch wirklich alle kaufen würde oder überhaupt das bezahlen könnte

      er würde sich dann höchstens 1-2filme kaufen somit ist der finazielle schaden wesentlich geringer als oft behautet wird-aber wie gesagt so wird halt aufmerksamkeit erregt

    4. ach übrigens kenn ich jmd der für ein einziges album dass er illegal runtergeladen hat 800 euro strafe zahlen sollte-man muss sich doch überlegen dass die kriminelle energie wesentlich höher ist wenn man extra in einen laden geht es sich davor vllt gut überlegt danach das die cd einsteckt
      da wissen die meisten wie falsch dass eig ist-ich denke mal dass viele kidis keine sekunde darüber nachdenken es sich illegal runterzuladen und wie gesagt die kriminelle energie dazu ist wesentlich geringer

    5. Aber wenn du klaust (und nichts anderes ist das nutzen von kino(x).to),

      Bullshit. Du kannst dich gerne weiterhin lächerlich machen, indem du das behauptest. Wahrer wird es dadurch trotzdem nicht. Wenn du ein Rad oder Alufelgen klaust, hat er Eigentümer sie hinterher nicht mehr. Wenn man einen Stream anguckt, hat der Eigentümer ihn immer noch.

      Ist echt peinlich, dass dieses „Argument“ immer noch zum Einsatz kommt.

      1. @Dban: Du übersiehst eine Kleinigkeit: Bei Felgen oder dem Rad handelt es sich um etwas materielles, Filme und Musik dagegen sind immateriell. Dennoch fügst du dem Eigentümer einen Schaden zu. Im Fall Alufelgen, weil er sich neue kaufen muß, im Fall Film und Musik, weil ihm die ihm zustehende Entlohnung für sein Werk verweigert wird. Beiden sind Kosten entstanden. Dem Alufelgen-/Radbesitzer durch den Neukauf, dem Film-/Musikproduzenten durch das Erstellen des Werkes vorab.

        Nenn es Bullshit, was ich sage, aber du bist ein schönes Beispiel dafür, wie wenig ausgeprägt das Unrechtsbewußtsein bei den Streamnutzern ist. In einer sozialen Gesellschaft ist so ein Verhalten wie deins sehr asozial. Der einzige, der sich also lächerlich macht, bist du.

      2. @Horst (kommt hier irgendwann mal die Möglichkeit, tiefere Kommentare einzurücken?)

        Du übersiehst eine Kleinigkeit: Bei Felgen oder dem Rad handelt es sich um etwas materielles, Filme und Musik dagegen sind immateriell.
        Nein, DU übersiehst das. Schließlich bist du derjenige, der diesen unpassenden Vergleich zieht und das absichtlich das falsche Wort verwendet, um der Sache ne moralische Komponente zu verpassen.

        Dennoch fügst du dem Eigentümer einen Schaden zu. im Fall Film und Musik, weil ihm die ihm zustehende Entlohnung für sein Werk verweigert wird.
        Und wieder bullshit. Ich kaufe sein Werk nicht, er sieht eh kein Geld von mir. Welcher Schaden soll das sein? Seit wann hat er Anspruch auf x Abnehmer seines Werks?

        Beiden sind Kosten entstanden. Dem Alufelgen-/Radbesitzer durch den Neukauf, dem Film-/Musikproduzenten durch das Erstellen des Werkes vorab.
        Mit dem Unterschied, dass ersterer vorher etwas hatte, das er plötzlich nicht mehr hat und zweiterer das immer noch besitzt. Du kannst es drehen, wie du willst.

        In einer sozialen Gesellschaft ist so ein Verhalten wie deins sehr asozial.
        Dumm nur, dass ich nie kino.to & Co genutzt habe, was?

        Der einzige, der sich also lächerlich macht, bist du.
        Es ist und bleibt du, weil du trotz der wesentlichen Unterscheidung zwischen materiell und immateriell immer noch behaupten willst, der Schaden ließe sich vergleichen. Wie man an den Downloadzahlen sieht, kapiert die Mehrheit das jedoch und irgendwann werden es auch die Politiker begreifen.

      3. @Dban: Ja, ist ok, ich kapituliere vor soviel geballter Intelligenz und sehe ein, daß ich absolut im Unrecht bin und du, werter Dban, Meister der Moral und Begründer einer neuen zukünftigen Urheberrechtsordnung, die Weisheit mit Löffeln gefressen hat. Bitte, laß mich an weiteren Deiner Ergüsse teilhaben, damit ich nicht unwissend sterben muß.

      4. @horst
        Ja, ist ok, ich kapituliere vor soviel geballter Intelligenz und sehe ein, daß ich absolut im Unrecht bin und du, werter Dban, Meister der Moral und Begründer einer neuen zukünftigen Urheberrechtsordnung, die Weisheit mit Löffeln gefressen hat. Bitte, laß mich an weiteren Deiner Ergüsse teilhaben, damit ich nicht unwissend sterben muß.

        Weischt, solange du zweifelhafte Versuche drittklassiger Provokationen vom Stapel läßt und nichts, aber auch wirklich gar nichts nur ansatzweise konstruktives zum Thema von dir gibst, nun, solange bist und bleibst du kein Diskussionspartner. Und ob du mich nun für ‘ne Intelligenzbestie hältst oder ich bei dir ein bißchen punkten konnte – wow, das bedeutet mir echt viel. Ehrlich jetzt.

      5. @Dban: Schachmatt. Auf meine eloquenten Worte eine noch eloquentere Antwort zu finden, das wird schwierig. Und es gibt für einen Meister kaum eine schönere Bestätigung als von jenen kopiert zu werden, die es nicht besser können…

      6. @horst:
        wenn man seine eigenen argumente unter die nase gerieben bekommt und sich daraufhin als argumentativer sieger fühlt, anstatt auf die selbstwiedersprüchlichkeit der eigenen position aufmerksam zu werden, dann ist das höchstens meisterlich selbstherrlich bis kritikresistent.
        Mag reichen um ein paar Leute zu überzeugen, die weniger gerne nachdenken („Irgendwo hat er ja schon Recht.“). Aber etwas tiefsinnigere Menschen, die um die Erhellung der Problemlage bemüht sind, gewinnst du so sicher nicht als Diskussionspartner.

      7. Du hast recht, du bist Meister, allerdings nur, was die Selbstwidersprüchlichkeit angeht. Erst Schachmatt sagen, also die Diskussion für beendet erklären, dann sich bauchpinseln, weil man gequotet wurde, aber dennoch über die Quote meckern, weil sie unangebracht war. Natürlich nur, wenn sie auf eigenes Verhalten bezogen wird, gegen andere kann man die ja bringen ohne selbstherrlich zu sein. Wow, just wow.

        Am beeindruckendsten ist natürlich, einfach nicht akzeptieren zu können, dass die im gleichen Satz aufgestellte Behauptung, materielle und imaterielle Güter würden sich nicht unterscheiden was den Schaden angeht allen anderen außer dir als allzu offensichtliches Logikproblem aufstößt und eben nicht als der angestrebte Tiefsinn.
        Persönliches Pech halt.

    6. nochmal ich finde man sollte diebstahl, also kompletten verlust einer sache nicht mit vermindertem GEWINN gleichsetzen-außerdem wie gesagt ob tatsächlich immer verminderter gewinn besteht ist nicht immer klar(wegen verzichts des films wie ich schon beschrieben hatte)
      und durch höhere verkaufspreise
      genauso wie bei öl-ich denke viele länder freuen sich wenn sie ihr öl teurer verkaufen können(z.b. wegen libyen)
      wer weiß am ende unterstützen wir die filmindustrie noch^^

    7. An alle, die die GVU und die böse Contentindustrie bescheuert finden: Wenn irgendjemand euer Rad, euer Alufelgen klaut oder ein Foto kopiert, das ihr gemacht habt, um damit Geld zu verdienen und behauptet, daß man in diesen Zeiten über die Eigentumsrechte nachdenken und sie mal gefälligst anpassen sollte, weil es ja sowas von veraltet ist – würdet ihr dann sagen, “Ja stimmt, der Junge hat recht?”
      Vor kurzem wurde mir mein nicht mal 6 Monate altes 500€-Rad geklaut. Eine Handhabe dagegen, abgesehen von „Anzeige gegen Unbekannt“, habe ich nicht. Ich muss mich damit abfinden.
      Wegen mir soll die GVU Anzeige gegen Unbekannt stellen. Und sich dann damit abfinden, dass das ein stumpfes Schwert ist ;)

      Irgendwo stand hier auch was von Unrechtsbewusstsein. Natürlich ist das in weiten Teilen der Bevölkerung kaum bis gar nicht mehr vorhanden. Woher auch? Allenthalben sieht man doch, wie sich andere Leute ohne jede Rücksicht bereichern, sei es jetzt in der Wirtschaft, in der Politik, beim Schwarzarbeiten oder Steuerhinterziehung. Jeder hat ab einem gewissen Alter irgendwann schonmal das Recht zu seinen Gunsten verbogen. Manche mehr, manche weniger.

      Und solange Schauspieler, die seit 10 Jahren dieselben Rollen spielen, Millionengagen bekommen während die Drehbuchautoren mit Brotkrumen abgespeist werden hör mir bloss auf mit Unrechtsbewusstsein. Völlig absurde Schieflagen was Gewinnbeteiligungen angeht sind – in meinen Augen – ein genauso großes Unrecht wie so manche Gesetzesüberschreitung.

      1. @Thomas: Verallgemeinerungen auf Basis persönlicher Meinungen sind polemischer Unfug. Und machen deine Argumente dadurch auch nicht wahrer.

        Und es gibt in der Juristerei ein schönes geflügeltes Wort: „Es gibt kein recht im Unrecht.“ Denk mal drüber nach.

      2. „Das Unrechtsbewustsein NICHT MEHR vorhanden“…
        lol… ^^

        Hörmal, du bist hier in Deutschland.

        Hast du gewusst, dass nur 12% der KZ Insassen im dritten Reich von der Gestapo selbst „erbracht“ wurden?
        Die restlichen 88% saßen da aufgrund der Denunziationen aus der Bevölkerung.
        Was aber ehrlich völlig in Ordnung und cool ist, denn dieses Verhalten war in der Zeit völlig konform mit den geltenden Rechten.

        Es gibt kein Recht oder Unrecht.
        Es gibt nur die besitzende Klasse, die der nichtbesitzenden die Energie absaugt. Ob das mit Zwangsarbeit oder „Unterhaltung“ passiert ist einerlei, Hauptsache, das Prinzip der Ausbeutung bleibt gewahrt.

        @Horst
        Und es gibt in der Juristerei ein weiteres, noch schöneres geflügeltes Wort: „Im äußersten angewandtes Recht ist äußerstes Unrecht.“
        Dass du darüber nicht nachdenkst, steht zwischen jeder deiner Zeilen, darum geb ich die erst gar nicht den Tip.

      3. @Anonymous: Du machst auf mich den Eindruck eines linksverschrobenen Pesudorevoluzzers. Auf alle Fälle bist Du aber der König der hanebüchenen Vergleiche. Respekt dafür. Ich frage mich allerdings, was das 3. Reich, überholte marxistisch-leninistische Gedankengänge und nicht vorhandene Rechtsgrundsätze in dieser Diskussion zu suchen haben.

    8. (\__/)

      .( ° ° )–

      Das ist Horst. Horst hat volln Ding ana Waffel! Wenn du auchn Ding ana Waffel hast, kopier Horst unter dein Kommentar! Also ne der Horsth hat das sogenannte köksi smulp virus lol und es werden immer mehr leutz infiziert hihihihihi

    9. Horst hat vollkommen recht und macht es mit seinen Beispielen sehr deutich. Ich betreibe selber ein kleines Internetbusiness (Ich verkaufe Premium Templates für WordPress) und muss damit mein Lebensunterhalt finanzieren. Oftmals tauchen nach Relase eines neue Templates meine arbeiten auf Warez Seiten auf und alle Arbeit war umsonst. Hierbei handelt es sich auch um kopierbares. Trotzdem nehme ich direkten Schaden dadurch. So geht es sicher auch anderen kleineren Unternehmen in der Design, Foto oder Softwarebranche. Es geht nicht immer um die dicken Fische. Dieses „alles für jeden und kostenlos“ Gehabe kostet auch viele Existenzen. Gerade hier in Berlin fällt diese Schnorrer Mentalität auch im realen Leben ziemlich auf. Mich widert dieser Spar und Bettel-Freizeit Sport ziemlich an. Hinterher wundern sich die Leute warum alles teurer wird und gerade kleine Unternehmer dicht machen müssen. Content zu erstellen ist nunmal Arbeit – auch wenn diese Arbeit kopierbar ist. Mir unbegreiflich soetwas als moralisch wertvoll hinzustellen.

  41. Gib’s auf … ich glaube das Wort das es passend beschreibt steht hier schon zur genüge drin : „Doppelmoral“ Nix zahlen wollen (weil ist ja alles qualitativ trash) aber es dann auf illegalem wege konsumieren … irgendwie unlogisch. Auch ich habe schon mal solche diskusionen angefangen aber es hat schon fast den character sich mit einem strenggläubigen christen über die beweises eines Gottes zu unterhalten. Es kommt nur unhaltbarer müll und du gibst die diskussion schnell wieder auf :-P

    1. man weiß ja oft davor nicht dass es trash ist-so hat man wenigstens für müll kein geld ausgegeben-bei musikalben gibt es snippets-bei computerspielen demos und bei filmen oft nur relativ kurze szenen-mit den allerbesten bildern und der film selber ist kacke-natürlich gibts auch filmbewertungszeitschriften-doch wurde ich schon oftmals stark enttäuscht von diesen bewertungen und der film hat mir dann doch nicht gefallen-nicht jeden gefällt halt mainstream

      vorbildlich wäre natürlich dass man sich danach die filme wirklich kauft die man gut findet-auch wenn dass natürlich einige spießer auch wieder inakzeptabel finden- ich habe hier gerade einen jogurtbecher am schreibtisch stehen-da steht auch dass ich mein geld zurückbekomme wenn mir der jogurt nicht gefällt-sowas könnte theoretisch auch jeder ausnutzen

      1. Sei doch mal ehrlich, wie groß ist dein Bedürfnis, dir noch eine Platte oder einen Film zu kaufen, nachdem du sie gehört oder ihn gesehen hast? Richtig.

        Und das Argument mit dem trash ist doch nur ein Versuch, sich das Nutzen von kino(x).to schönzureden. Was machst du, wenn du ein Waschmittel brauchst? Gehst du erstmal in den Supermarkt und klaust einfach ein paar Packungen, weil du nicht weißt, ob es trash ist und du so wenigstens für Müll kein Geld ausgegeben hast? Wohl kaum, oder? Also warum dann bei Filmen?

      2. Also bei Musik ist mein Bedürfnis danach meist sehr groß.
        Bei Filmen natürlich nicht, aber genau das ist ja das Problem. Ich zahle für einen Kinobesuch sehr viel Geld für eine einmalige 2stündige Unerhaltung. Es gibt aber auch andere Filme, die man sich gerne noch öfter anschaut.
        Und Musik und Film dienen nun mal hauptsächlich der Unterhaltung. Ein Waschmittel verfolgt einen sehr praktischen Zweck.

        Und ich glaube, dass die meisten Leute nebenbei trotzdem noch genauso häufig ins Kino gehen, obwohl sie den kostenlosen Dienst im Netz benutzen. Das Kinoerlebnis ist (für mich zumindest) nicht zu toppen.

      3. Ich muss auch sagen ,das mir die Seite geholfen hat.Ich schau mir erst den Film an ,und wenn er mir gefällt dann kaufe ich mir den auch.
        Ich habe dadurch mindestens schon 30 Filme a24 €gekauft.Also irgend wie unterstützt mann auch die Film Industrie .Wenn ein kracher dabei ist gehe ich sogar noch ins Kino……Kino.to bzw Kinox.to macht weiter so,ihr habt mir bei so einigen Entscheidungen geholfen

      4. @horst:

        Sei doch mal ehrlich, wie groß ist dein Bedürfnis, dir noch eine Platte oder einen Film zu kaufen, nachdem du sie gehört oder ihn gesehen hast? Richtig.

        Das hängt ganz von der Güte des entsprechenden Films / der Platte ab. Ist es eines dieser „DadelDüdelLaLaLa“-Sommerhit-Lieder, die man nur 3 mal hören, bevor einem Blut aus dem Gehörgang quillt, magst du sicherlich recht haben. Die kauft, wenn zuvor gratis verköstigt wirklich niemand mehr. Das liegt aber jetzt nicht daran, dass der Netznutzer an sich so ein verkommenes, amoralisches Subjekt ist, das richtig und falsch nicht auseinanderhalten kann, sondern könnte auch damit zutun haben, dass Entsprechend für die Obsoleszenz produzierte Wegwerf-Kulturerzeugnisse einfach nicht mehr hergeben. Im Gegensatz dazu schaffen es die besseren Sachen, welche man des Öfteren hören oder sehen kann, nachwievor in die Sammlerschränke und finden Absatz.

        Und das Argument mit dem trash ist doch nur ein Versuch, sich das Nutzen von kino(x).to schönzureden.

        Daher würde ich den Punkt mit dem Trash nicht als simple Ausrede aburteilen wollen, denn ich denke schon, dass es durchaus etwas damit zutun haben könnte, warum die Rechtevertretungen der Künstler, nicht mehr unbedingt als solche wahrgenommen werden. Nicht nur von Konsumentenseite aus, sondern durchaus auch von Produzenten.

        Was machst du, wenn du ein Waschmittel brauchst? Gehst du erstmal in den Supermarkt und klaust einfach ein paar Packungen, weil du nicht weißt, ob es trash ist und du so wenigstens für Müll kein Geld ausgegeben hast? Wohl kaum, oder? Also warum dann bei Filmen?

        was den Unterschied von Film und Waschmittel betrifft, müssten wir dein Gedankenexperiment erstmal in soweit modifizieren, dass man aus dem Waschmitterlkarton im Supermarkt plötzlich auf magische weise zwei waschmittelkartons machen kann. Und dann das raubkopierte waschmittel entwendet?! Da könnte man sich mit dem Sicherheitspersonal schon durchaus darüber streiten, ob man das Waschmittel nun geklaut hat oder nicht. Das Ganze widerspricht natürlich auch extrem unsere Alltagserfahrung und macht in Folge dessen das Problem auch nicht unbedingt klarer, da es doch mehr Fragen aufwirft als beantwortet. Aber genau diese Fragen, die diese absurde Situation aufwirft, sind doch recht gut geeignet um sich den ein oder anderen Unterschied zwischen Film und Waschmittel zu vergegenwärtigen.

      5. @Gebinsel: Eine durchaus differenzierte Betrachtungsweise der gesamten Problematik. Ich stimme Dir zu, daß es nicht trivial ist und sich diesbezüglich viele Fragen eröffnen.

        Viele der hier vorgebrachten Argumente hab ich vor vielen Jahren selbst einmal gebracht, damals ging es noch um Computerspiele (Atari ST, wenn euch dat noch was sagt). „Spiele sind zu teuer für arme Schüler wie wir es sind und wenn ich ein Spiel kopiere dann nehm ich doch niemandem etwas weg, es entsteht doch eh kein Schaden, weil ich mir die Spiele doch sowieso nicht kaufen würde, uswusf.“ Ich kann diese Haltung vollkommen nachvollziehen, erscheint sie in einer digitalen Welt fast logisch.

        Natürlich nehme ich niemandem eine Sache weg wie bei den Alufelgen oder dem Rad. Das Waschmittel verschwindet aus dem Regal und ist nicht mehr verfügbar. Nehmt doch mal einfach das Beispiel, sich ins Kino zu schmuggeln. Ich nehme doch niemandem etwas weg, wenn ich mich in einen Film setze, der Film läuft doch sowieso. Warum machen man es denn nicht einfach? Weil’s zu kompliziert ist, man eine Strafe fürchtet oder es irgendwie dem eigenen Rechtsempfinden widerspricht?

        Aber, und ich fänd es sehr angenehm, wenn die user das auch mal in Betracht ziehen könnten: ein Film oder ein Musikstück, welches produziert wird, kostet Geld. Der Künstler möchte verdienen (egal ob eine Lady Gaga oder die unbekannte Schremmelband aus Wuppertal), die Labels, die Vermarkter, die Großhändler und die Einzelhändler. Und vor dem Verdienen steht das Reinholen der Kosten. Aufnehmen, Produzieren, Pressen, Ausliefern, Werben, das alles ist nicht billig. Alle wettern gegen die bösen Majorlabels und Filmstudios, die unverschämte Gagen an bekannte Künstler zahlen, aber keiner scheint tatsächlich eine Ahnung zu haben, was für ein Apparat dahinter steckt.

        Egal, ob ich das Waschmittel produziere oder eine CD/DVD, ich muß zwangläufig erstmal investieren. Nur hat es ein Konzern wie Henkel einfacher, seine Kosten wieder reinzuholen, weil eben seine Produkte in den Supermärkten eben nicht so einfach mitgenommen werden, als eine Universal Music Group oder 20th Century Fox. Und einem marktwirtschaftlich orientierten Unternehmen sein Gewinnstreben absprechen zu wollen ist leider naiv, denn so funktioniert unsere Wirtschaft nunmal. Wenn jemand eine andere, bessere Wirtschaftsform kennt, dann nur her damit. Die Utopie des Kommunismus ist leider eine solche geblieben, denn außer der Diktatur des Proletariats hat es keine Gesellschaft geschafft, auch nur annähernd eine Staatsform zu schaffen, die den Ideen von Marx und Engels entspricht. Es soll hier aber nicht um Politik gehen.

        Die Gedankengänge und auch das mangelnde Gefühl, doch nichts unrechtes getan zu haben, ist, wie schon geschrieben, durchaus nachvollziehbar. Als es noch keine massenhaften und einfachen Möglichkeiten gab, Filme und Musik zu kopieren, konnte man Platten oder Videokassetten auch nur im Laden mitgehen lassen.

        Musik, Filme, Gemälde, Skulpturen – all das ist Kunst. Niemandem würde es einfallen, die Mona Lisa mitzunehmen, aber niemanden scheint es zu stören, das Album von den Guano Apes zu kopieren. Hat diese Band weniger Recht, mit dem von ihr produzierten Werk Geld zu verdienen (auch, indem sie auf eben jene Majorlabels vertraut) als ein Richard Serra? Darf man Jim Jarmusch sein Recht absprechen, mit „Ghost Dog“ auch Geld zu verdienen? Wie sollen die nicht wenigen in der Unterhaltungsindustrie tätigen Menschen ihre Brötchen verdienen, wenn das Urheberrecht umgestrickt würde und alle geistigen Eigentümer plötzlich frei verfügbar wären? Dürfte ich dann auch freien Eintritt ins Kino fordern? Und wer würde dann noch bereit sein, etwas zu schaffen, wenn er keine Entlohnung dafür erwarten dürfte? Ist dann der Schaffensprozess eines Malers mehr wert als der eines Musikers, weil erster sein Bild auf Leinwand malt und letzter dummerweise ein kopierbares Format nutzt?

        Jeder hier ist alt und hoffentlich intelligent genug, sich mehr als einen kurzsichtigen Gedanken zu diesen Themen zu machen. Jeder sollte wissen, was er tut und sollte die Konsequenzen seines Handelns kennen. Wie gesagt, ich kenne die Argumente, hab sie selbst mal gebracht und auch das gleiche gemacht wie ihr. Ich bin mir aber auch ziemlich sicher, daß die meisten hier in der Lage sind, einen anderen Denkstandpunkt einzunehmen und die vielen anderen Seiten dieser Problematik zu erkennen. Wenn ihr dann immernoch der Meinung seid, im Prinzip richtig zu handeln, dann hält euch niemand davon ab, so zu handeln.

        Und jetzt verabschiede ich mich aus dieser Diskussion, ich muß schließlich auch noch etwas für mein Gehalt tun…

  42. Ist es nicht möglich, dass diese angeblich neue Seite von der Kriminalpolizei weitergeführt wird, um zu erfahren, wer solche Filme anguckt und downloaded und sich so praktisch strafbar macht?

  43. @dummer horst:
    Geil, wenn du nicht mehr weiter weißt redest du bloß dummen Scheiß? Fühlst du dich etwa ertappt oder ärgerst du dich weil du im Grunde weißt, daß du etwas falsch machst?

    Komm, auch wenn du keine wirklich guten Argumente vorbringen kannst, du kannst hier gerne loswerden, was dich betrübt.

  44. Hi meiner Meinung nach wird es schwer sein so viele Client anfragen mit Servern abzudekken vorallem is das wieder ien frage des geldes.

    Meine Meinung zu staat:
    Ich denke schon das es für die was gebracht hat schließlich gibts ja nun genug user die vor eienr weißen Seite stehen.

  45. Guten Tag. Sachlich geht hier wohl irgendwie gar nichts mehr – also versuchen wir es mal nachdenklich: 1) Die Kommentare der letzten vier Wochen waren garniert mit Leuten die davon ausgehen, dass Künstler von der Drittvermarktung auch nur einen Cent bekommen. Wäre das so, hätte es den US Autorenstreik nicht gegeben. 2) Durch die breite Diskussion gibt es Millionen Neukunden für Streamingdienste. Dieser klassische „Streisandeffekt“ trifft Videotheken, Werber und Privatsender besonders hart. Genau diese Dreifaltigkeit nährt sich nur vom Ruhm der Kreativen aber teilt seine Gewinne nicht mit ihnen. 3) Wenn ich Tom Cruise und Mel Gibson in Berlin mal ordentlich eine reinhaue bekomme ich maximal zwei Jahre Haft – wenn ich deren Filme verbreite fünf Jahre? Da merkt man wie ehrlich das ist, wenn es angeblich um die armen Künstler geht. 4) Iran und Deutschland haben neben Bigotterie und Siemens Abhörtechnik jetzt noch etwas tolles gemeinsam: Alte Männer mit alten Modellen nebst dicker Bandbreite an fundamentalistisch religiös motivierten Repressionen gegen die Verbreitung unerwünschter Inhalte …

    1. @Giesbert: zu 1) Nein. Die Autoren wollte eine BESSERE Beteiligung an der Vermarktung ihrer Werke in digitalen Medien. Darum ging’s im Autorenstreik. 2) Nein. Jeder, der mit urheberrechtlich geschützten Werken Geld verdient, zahlt eine entsprechende Abgabe an die entsprechenden Verwertungsgesellschaften. 3) Nein. Körperverletzung gibt maximal 5 Jahre, Urheberrechtsverletzung (gewerblicher Art) maximal 3 Jahre. 4) Wo sind denn in deinem Vergleich in Deutschland die religiösen Motive?

      Hmm, ich dachte, du wolltest es mal nachdenklich versuchen…

      1. Bleib bei der Juristerei, Horst. Damit konntest du bei mir (ein klitzekleines Bisschen) punkten.

        Von GEMA und GVU hast du aber dermaßen keine Ahnung, dass diese Ahnungslosigkeit auch deine Ausführungen zum Thema Rechtsstaatlichkeit beschattet.

        Ich glaube, im echten Leben könntest du so etwas wie ein Speichellecker sein, der sein Fähnchen nach dem bestduftenden Lüftchen richtet. Und einer, der sich generell lieber mit Ritterfiguren aus Plastik beschäftigt, als mit echten Menschen.

      2. @Anonymous:
        Weischt, solange du zweifelhafte Versuche drittklassiger Provokationen vom Stapel läßt und nichts, aber auch wirklich gar nichts nur ansatzweise konstruktives zum Thema von dir gibst, nun, solange bist und bleibst du kein Diskussionspartner. Und ob du mich nun für ’nen Speichellecker hältst oder ich bei dir ein bißchen punkten konnte – wow, das bedeutet mir echt viel. Ehrlich jetzt.

  46. [MARKED AS SPAM BY ANTISPAM BEE | CSS Hack]
    Huhu,

    ich hab mir bisher alle Kommentare durchgelesen. Also einer hat wirklich mal was im Kopf. Kompliment an Horst. Horst hat es kapiert und vollkommen recht in seinen Aussagen. Wiederholen möchte ich jetzt nicht alles.

    Aber ich persönlich nutze ab und zu die Portale trotzdem.

    Ich bin den ganzen Tag arbeiten und habe eigentlich nur das Wochenende für mich. Am Wochenende mach ich was anderes ausser Fime gucken (andere Sachen sind mir halt wichtiger). Aber unter der Woche wenn ich abends nach Hause komme, habe ich keine Lust und Zeit mehr mir nen film ausleihen (ist bei mir nen ganz schöner Weg), geschweige noch ins Kino zu gehen. Also nutze ich Seiten, wie halt Kino.to, um ab und zu mal was vernünftiges zu schauen (Fernsehen tue ich mir nicht an).

    Mir ist dabei der „Diebstahl“ bewusst und ich nehme auch die Konsequenzen in Kauf, die ggfls auf mich zukommen würden (Strafe zahlen etc). Leider sehen hier einige das nicht ein und beginnen mit Rechtfertigungen/Ausreden (siehe vorherige Beiträge), um sich rauszureden, dass das halt falsch war, was sie getan haben.

    Fazit für alle sollte sein, dass jeder das machen kann, was ihm gefällt. Wer aber „erwischt“ wird muss mit Konsequenzen rechnen.

    PS: Kommentiert ruhig diesen Beitrag mit für mich belanglosen Zeugs, das ändert trotzdem nichts daran, dass ich so denke.

    1. Kommentiert ruhig diesen Beitrag mit für mich belanglosen Zeugs, das ändert trotzdem nichts daran, dass ich so denke.

      Und es ändert auch nichts daran, dass das niemanden interessiert.

      1. @Dban: Danke für diesen gehaltvollen Beitrag. Möchtest du vielleicht auch noch etwas zu kino(x).to sagen oder beläßt du es einfach dabei, die Scrolleiste zu verlängern?

      2. @horst

        Danke für diesen gehaltvollen Beitrag

        Keine Ursache.

        Möchtest du vielleicht auch noch etwas zu kino(x).to sagen oder beläßt du es einfach dabei, die Scrolleiste zu verlängern?
        Ich belasse es dabei, deinen unzulässigen Vergleich zwischen materiellen und immateriellen Gütern und Phantasieschäden zu entkräften.

  47. wolln wir wetten wie lange die seite on bleibt und wie viele nachfolger es geben wird?
    ich schätze so ca. 6 wochen gibt es kinox.to noch
    3 -4 versuche das neu aufleben zu lassen wird es mindestens noch geben.

  48. ░░░░▄▄▄▄▀▀▀▀▀▀▀▀▄▄▄▄▄▄
    ░░░░█░░░░▒▒▒▒▒▒▒▒▒▒▒▒░░▀▀▄
    ░░░█░░░▒▒▒▒▒▒░░░░░░░░▒▒▒░░█
    ░░█░░░░░░▄██▀▄▄░░░░░▄▄▄░░░█
    ░▀▒▄▄▄▒░█▀▀▀▀▄▄█░░░██▄▄█░░░█
    █▒█▒▄░▀▄▄▄▀░░░░░░░░█░░░▒▒▒▒▒█
    █▒█░█▀▄▄░░░░░█▀░░░░▀▄░░▄▀▀▀▄▒█
    ░█▀▄░█▄░█▀▄▄░▀░▀▀░▄▄▀░░░░█░░█
    ░░█░░▀▄▀█▄▄░█▀▀▀▄▄▄▄▀▀█▀██░█
    ░░░█░░██░░▀█▄▄▄█▄▄█▄████░█
    ░░░░█░░░▀▀▄░█░░░█░█ █ █ ░█
    ░░░░░▀▄░░░▀▀▄▄▄█▄█▄█▄█▄▀░░█
    ░░░░░░░▀▄▄░▒▒▒▒░░░░░░░░░░█
    ░░░░░░░░░░▀▀▄▄░▒▒▒▒▒▒▒▒▒▒░█
    ░░░░░░░░░░░░░░▀▄▄▄▄▄░░░░░█

  49. Kann mir jemand sagen, womit kino.to noch Geld verdient hat?
    Ich denke nicht dass sie mit den Filmen Geld verdient haben.
    Ausschließlich durch verlinkter Werbung auf der Page, oder irre ich mich?
    Die Seite war/ist (jetzt noch mehr) bundes-/europa-weit-bekannt und da wird kino.to schon einiges verlangt haben um Werbung diverse Werbung auszustrahlen. Kann man sich quasi mit todverdienen.

    Was mich wundert, dass es so gut wie keinem interessiert, dass von YouTube Musik runtergeladen wird und sonst was damit gemacht wird… Auch wenn einige Videos durch Content bla bla bla gesperrt sind, in Deutschland(!) – bei Weitem nicht alles.. und es laesst sich prima verteilen..

  50. Freut mich das Kino(X).to wieder da ist …
    und wahre Worte Blogfürst (Antwort auf Komi 16.)
    es ist nunmal so das es keine legale alternative gibt welche in irgend einer art und weise nicht denn (https://cdn.netzpolitik.org/meinen eh schon mageren) Geldbeutel leeren würde bzw. Teilweise bleibt einem ja garkeine alternative wenn man sicht zB denn bereich Animes anguckt … (dabei gehts nichtmal um Kino.to dafür gibts extra seiten ;) ) wo welche lizensiert werden und dann zu unsummen vertrieben in einer Sprache die man nicht versteht und dann auch noch Razia gegen die Ger FanSubs stadtfinden (bzw. teilweise einfach so gecuttet wird das man um den Sinn zu verstehen einfach online eine UNCUT version gucken muss) … Rechtlich gesehen Urheberrecht schön und gut … aber es muss eine änderung erfolgen …

    oder “illegale“ seiten wie Kino.to werden ewig bestehen
    nur so nebenbei liebe GVU die einziege möglichkeit die Online Community von Kino.to o.ä abzuhalten ist eine Reformation des Urheberrechts zum besseren oder ihr macht auf China uns Zensiert das Internet aber ich glaueb dann bin ich nicht der einziege der Auswandert ;)

  51. Hum..
    KinoX.to auf dem ersten Blick sieht es wie ein Werk eines 13-jährigen aus, nach netcat scan war ich überzeugt, dass der Ersteller ein elfjähriger gewesen sein muss.

    Ich habe auch einen Kino.to Clone erstellt(eine Woche nach der Schließung Kino.to’s), diese war aber deutlich besser und einen Crawler hatte ich auch innerhalb weniger Minuten fertig.

    Nun, so viel zu meinen Künsten und meinem Sein.

    Beim Durchlesen der Kommentaren gefiel mir Horst sehr gut, ich weiß nicht, ob er sich noch wirklich hier befindet, aber ich möchte ihm sagen, dass ich zu 100% mit seinen Äußerungen übereinstimme.

    Ihr anderen immer mehr tolerierenden solltet euch das hier zu Herzen nehmen: „Toleranz ist der Verdacht, dass der andere Recht hat.“ (Kurt Tucholsky)

    So viel ich von der Seite gesehen habe, hat sie einige Exploits in der SSL. Wären die DDos-Atacker nicht am Werke, würde ich mich um die Datenbank kümmern.. Na ja..

  52. Es wurde schon oft gesagt das Filme die im Fernsehen laufen und in „Echtzeit“ mitgeschnitten wurden, legal sind, allerdings der „sekundenschnelle“ Stream nicht. Hier finde ich stimmt das Verhältnis einfach absolut nicht. In Deutschland bezahlt man ohnehin schon doppelt GEZ + GEMA, während es in anderen Ländern auch einen öffentlichen und gewünschten Zugang zu der Musik (Youtube) oder zu Serien (ehemals Hulu) gibt wird es hier versucht zu kriminalisieren und das alles weil unser Konsumgesellschaft den Hals nicht vollbekommen kann. Und das beziehe ich auf beide Seiten! Die einen müssen das Geld konsumieren, die anderen die „Ware“.

    Selbst wenn ein Film höhere Materialkosten (Making of) hat und eine gewisse Qualitätsgebühr hinzukommt, stehen die Preise und der Gewinn in keinem Verhältnis. Wenn ich mir jetzt überlege wieviel ein Arzt verdient der Leben rettet und damit will ich nicht sagen das er schlecht verdient, steht das trotzallem in keinem Verhältnis dazu wieviel ein dämlicher Schauspieler verdient der teilweise nur noch sein Abbild liefert da alles andere sowieso computeranimiert wurde. Es ist ein einziger kapitalistischer und konsumorientierter Markt. Die großen kapitalistischen Schweine kennen wir, aber wer ist denn der der konsumieren will, dem es so unsagbar wichtig ist! Ich bin für freie Informationen (das erlernen durch freizugängliches Wissen und vorallem das erweitern des Wissens durch gemeinsames nutzen und erarbeiten), ich bin auch für ein kostenloses Verkehrsnetz mit öffentlichen Verkehrsmitteln und zwar überall. Ich finde aber auch das künstlerische Arbeit sowie die eines Films mit allen beteiligten honoriert werden sollte. Aber auch das nur in einem gewissen Maß. Ich stelle exquisite handgefertigte Arbeiten her und verstehe mich ebenso als Künstlerin, ich verdiene damit mein Geld, ich verdiene genug um zu leben und kann mittelklassig davon leben. Aber nicht weil ich besonders gierig viel Geld verlange, sondern weil ich sehr viel dafür leiste und diese Leistung ist es die mich leben lässt. Was einem heute in der Welt oftmals geboten wird hat wenig an Wert und dafür möchte natürlich auch niemand besonders viel zahlen. Gewisse Menschen wollen aber das saftig für dieses minderwertige Angebot gezahlt wird. Ein ausbrechen aus dem System fängt immer dann an wenn andere meinen sich zu stark bereichern zu wollen und trotzdem ist im Resultat nur wieder die Bereicherung vorhanden. Und das ist was sich die Menschen selbst geschaffen haben.. jemand wie ich der versucht dazwischen zu leben, neben Kapitalismus und Konsumgier, hat es dadurch viel schwerer! Dennoch sollte sich jeder mal Gedanken über den Weg dazwischen machen! Weder die Gier nach Geld noch nach Konsum ist gut für den Menschen.

  53. egal was man tut sone oder ahnliche seiten bekommt man nie weg egal wo und wann auch wenn sie erneuert wird es wird immer wieder andere wege geben!!! also respeckt und dank zeigt es ihnen!!!! macht weiter so denn wir werden schon zu viel gefickt!!! oder niiiiicht!! lach

  54. Wir werden niemals aktuelle Kinofilme und neue DVD veröffentlichungen kostengünstig legal im Internet zu sehen bekommen. Aber bei ca 12 millionen Euro im Jahr an werbeumsatz finde ich es sehr schade das es die Betreiber von Kino.to nie geschafft haben sich in den legalen Bereich zu bekommen. Natürlich nicht mit schlecht kopierten Kinofilmen. Das das hochladen usw von solch Filmen nicht legal sein kann und nie sein wird, das dürfte jedem klar sein. Aber als Konkurrent zu RTL SAT 1 usw wäre das ganze für den nutzer umsonst zu realisieren gewesen. Die meisten Filme auf Kino.to liefen schon im TV.

    1. nette idee …
      aber um die ganzen filme und serien vor offiziellem release zu zeigen und allgemein das alles umzusetzen reichen 12 mio grad mal für die möglichkeit zu senden und n logo :) … rtl und pro7 haben warscheinlich das 100fache davon und schaffens nicht ..aber ansonsten ne gute idee ^^

  55. 1. wenn keiner was kauft wird nix neues nachproduziert ..
    2. spart euch das „wööh regierung is scheiße zeugs“ das is voll peinlich -.- ihr habt keinplan was da alles dranhängt..und wie son apperat funktioniert ( ich auch nich aber ich gesteh das :D weil das so scheiß viel faktoren sind das die warscheinlich selber froh sind das es klappt und keiner wissen will wies geht xD)
    3. spart euch die geschwollenen perfekt geschriebenen texte..das is nur dumm weil man richtig merkt wie ihr euch schlau darstellen wollt .. haha :D peiinlich .. schreibt normal is doch viel besser und jeder kapierts ^-^
    4. ich gesteh ich hab so 4000€ illegal gekuckt :D aber ich geh in die 10te klasse wo will ich das geldher nehmen?! :D
    also versteh ich beide seiten..aber sehts ma einfach logisch …wenn niemand was kauft oder sich legal im tv ankuckt hat kein serien oder film produzent mehr geld für ne fortsetzung bzw fängt gar nichts neues mehr an ..
    auser die ard serien wos um den bösen stiefvater geht und die liebe frau die vom gutausehenden tierarzt vor dem ruin gerettet wird und die kuh erna gleich noch dazu..denen geht das geld nich aus =D ….

  56. Wie wäre es denn mit einer Kulturflat? Beispielsweise wird auf jeden internetfähigen Anschluss eine zusätzliche Gebühr von 5 – 10 Euro erhoben. Das Geld wird dann an Hand der Charts (Platzierungen) verteilt.

    Denn, was ist mit den anderen Seiten wie Kinokiste usw.? Sind die auch illegal? :-P

    So wird das immer ein Katz- und Mausspiel bleiben…

  57. Warum werden solche Kriminellen Vereine als Helden bezeichnet?
    Die schießen sich und uns allen direkt mit ins Knie. Wenn das Angebot da ist aber die Nachfrage gen 0 geht müssen die Produktionskosten ja irgendwie rein geholt werden und das geht nur über erhöhte Preise. Die Preise sinken, wenn sich die Nutzer, die tagtäglich die Filme und Serien online anschauen, die Filme und Serien kaufen würde für JEDEN was dabei raus springen, denn die Preise sinken. ;-D
    Natürlich kann ein Anbieter die Preise trotzdem hoch halten, trotz oder gerade wegen des Erfolges, aber wegen der Flaute und den Schaden durch Streamportale werden die Firmen es sich zweimal überlegen ob sie den Preis für das Angebot steigern.

    kino.to und co sind keine Helden, kein Robin Hood, sondern Kriminelle Gruppierungen. Natürlich wollen die Leute dahinter Geld verdienen, aber NICHT mit der Leistung anderer.

    von käsebrot ->4. ich gesteh ich hab so 4000€ illegal gekuckt :D aber ich geh in die 10te klasse wo will ich das geldher nehmen?!

    Tolle Begründung.
    Gehst du auch in den Obstladen und nimmst dir einfach den Apfel weg und gehst wieder ohne zu zahlen, weil du gerade kein Geld dabei hast?

  58. was regt ihr euch so auf ihr guckt doch allle abends da rein
    keiner sieht es ein für scheiß filme so viel geld auszugeben die guck ich mir so nebenbei an selber schuld wenn man denkt mit so hohen kino kosten würde man unbestrafft davon kommen -.-

  59. Ich finde es belustigend, dass man scheinbar immer noch auf der Auffassung ist, „Raubkopien“ würden der Musikindustrie schaden. Wie schaffen es Künstler dann, noch immer Abermillionen zu verdienen und sich eine goldene Nase zu verdienen? Nach der Argumentation säßen viele Schauspieler, Musikstars und was da sonst noch rumkriecht, auf dem Trockenen. Aber wir wissen ja alle, dass dem nicht so ist.

  60. Es ist schon fast dumm, zu denken das „Raubkopien“ (onlinestreaming) der Musik oder Filmindustrie in irgendeiner Weise Schaden könnte.
    Die machen sich in der Hinsicht garkeine Sorgen, nein ganz und garkeine Sorgen, denn die machen ja durch sowas nur nochmehr Kohle. Wieviele Millionen von Euro und Dollar wurden wohl schon wegen Urheberrechtsverletzungen gezahlt?
    Alles Geld, dass an Paramount, Universal, Warner Brothers oder 20th Century Fox gezahlt wurde. Alle sprechen immer von einem Millionenschaden, aber wenn man sich die Einspielergebnisse von Filmen ansieht, dann merkt man das sie jahr für jahr mehr in die höhe schießen, also sagt mir, wo liegt der Millionenschaden?!

    Nein, sie machen immer mehr Kohle, durch 3D, dass in den meisten Fällen sowas von sinnfrei ist, machen die 30% Aufschlag auf jedes Kinoticket.

  61. da sind wahrscheinlich etwliche leute die die polizei nie fassen wird , die alle filme serien , etc… auf ihren privaten pcs haben…

  62. das ist mal tol und JAAA recht haben die !!!!! man muss sich so schon genug verarschen lassen weil die nicht genug bekommen können die meisten könnens sich ja nicht mal mehr trotz arbeit leisten ins kino zu gehn weil man entweder keine zeit hat und sich bekloppt arbeitet ODER weils dennoch nach wie vor an geld nicht reicht !!!! also sollen sie doch entlich mal in ruhe lassen und richtige perverse fassen die anderen weh tun , umbringen da kümmert man sich ja noch fast weniger drum als um ein portal in dem man nur sich filme ankugen kann sollen doch FROH sein das man sich mit sowas beschäftigt statt nen mord zu planen !!!!!!!!! oder sonst irgendwas das wirklich schadet lächerlich das man dafür in den knast gehn soll und gegebenfals noch für 5 jahre und mörder sind nach 3 wieder draussen armseelig das gesetz!

  63. mhhh.. interessant
    kaum hat man kino.to löschen lassen erscheint ein monat später eine nahezu exakte kopie … leider gibt es nur einen kleinen unterschied und zwar dass es auf kinox.to lange nicht so viele filme zu sehen gibt wie auf kino.to na ja abwarten bis kinox.to auch hochgenommen wird, vielleicht können wir uns dann ja auf kinoZ.to freuen .. wer weiß ^^

  64. Ich hab mir jetzt wirklich mind. die Hälfte durchgelesen und was ich da teilweiße für Scheiße gelesen habe ist nicht normal…
    Bei den Meisten gibt es nur Schwarz und Weiß, entweder denken sie, dass die Leute hinter Kino(x).to die größten Kriminellen sind, weil sie etwas kriminelles betreiben, davon reden, dass die Filmindustrie alle betrügt, aber selber viel Geld scheffeln, usw., oder sie denken, dass Kino(x).to die größten Helden sind…

    Kino(x).to verdient logischerweiße Geld mit der Werbung, aber mal ganz ehrlich, wen juckt hier die Werbung? Die Nutzer benutzen die Seite, weil sie nichts zahlen müssen, von einer Abzocke zu reden wäre falsch, auch wenn der Kopf der Bande, wie ich gelesen hab, ca. 2,5 Mio aufm Konto hat. Es ist einfach keine Abzocke, wir sehen die Werbung, klicken sie weg und die kriegen dafür Geld, was ist daran falsch?? Von euch würde es auch keiner kostenlos machen.
    Dann hab ich gelesen die Uploader haben bis zu 1000 Euro pro Monat bekommen für gute Filme – das Beispiel sollte zeigen wieviel Geld die Internetseite hat… Mal ganz ehrlich, die Uploader wissen/wussten genau, dass sie sich in Gefahr begeben wenn sie etwas uppen, logisch das sie bezahlt werden wollen?!

    Und jetzt zu denen die sagen, Kino(x).to, die Leute dahinter und die Nutzer sollten alle hart oder noch härter bestraft werden:
    Ihr seid nicht das Gesetz, überlasst das dieser Organisation und dem Staat und der Filmindustrie und kümmert euch um eure eigenen Probleme ;) Jedem das seine, wer kriminell werden will, soll das. Es ist nicht einmal zu 100% geklärt ob das anschauen von Filmen auf Kino(x).to strafbar ist oder nicht – sprich es ist eine Grauzone.

    Fazit:
    Versteht die Nutzer, versteht die Uploader, versteht die Leute hinter der Seite und versteht die Leute die versuchen sie zu stoppen, hier gibt es kein Schwarz und kein Weiß!

    1. so du sagst es gibt kein schwarz und kein weiß okay mag ja stimmen ! aber jeder redet hier nun auch schon bald wieder NUR ums geld was mich persöhnlich ( und das hat nichts mehr mit kosten oder unkosten zu tun) ist das sie die leute groß fanden und für länger in den bau stecken als beispielsweise mörder und das ist das weder eine geldfrage noch sonst was sondern kompletter BULLSHIT ich geh doch lieber auf né seite wo mir echt scheiß egal ist ob nun die betreiber von der werbung geld verdienen oder net jedenfals zahlt man selbst nichts und ich find das auch gerechtfertigt sollen die fangen gehn dies verdient haben und net leute die ein paar fime freistellen das ist lächerlich im vergleich dazu

  65. Unser armes LAnd verdummt und ich denke wenn die Mehrheit der hier angestrebten bald unser land regieren haben wir ein Schlaraffenladn dann narf sich jeder bei jecdem bedienen und als Ausflucht reicht ja dann:

    Ich bin arm ich kanns halt nicht kaufen
    ich bin schüler aber meine 2 Kumpel haben ne PS3 also klau ich mir sie auch
    Meine eltern haben nir das taschengeld gestrichen ich geh mal eben ne Hose klauen

    Sagt mal seid ihr alle dummdreist oder geht ein normales Rechtsempfinden nicht in die kleinen Köpfe ?

    So einen Schund wie ha die sagen alle die verlieren Millionen aber verdienen noch genug, also was solls kann ich kaum fassen.
    All diesen Leuten sollte man mal ein drittel ihres Einkommens aus Ihren Geldbörsen entwenden und dann sagen hey du Spinner was solls du hast doch noch genug Geld in der Börse…wie fändet ihr Leuts denn das.
    Oder aber ich stehle einfach mal die geistige Idee eines eurer Väter und beschere Ihm damit einen Verlust in Millionenhöhe und damit könnt ihr Kinder euch dann mal ebend das neue Auto und die Finanzierung Eurer dicken Wohnung durch Papa nicht mehr erlauben..findet Ihr Rechtshelden bestimmt einwandfrei oder ?

    Es ist vollkommen egal ob die Filmindustrie immer noch verdient sie fahren MILLIONEN Verluste ein das versteh ihr aber nicht…keiner von Euch hat sich jemals damit befasst was hinter der Produktion eines Filmes steht oder was alles reinfliesst bevor etwas dabei rum kommt falls etwas rumkommt.

    Ein grosser Major besteht nebenbei noch aus vielen kleinen Labels !
    Wenn ein Studio einen „Blockbuster“ produziert muss dieser sehr viel an Gewinn einfahren um damit die Verluste die die meisten Independant und Kleinproduktionen bringen wieder reinzufahren.Würde das nicht mehr der Fall sein kommen umso weniger interessante und auch kleinere Produktionen auf den Markt.
    Das sieht man in den letzten Jahren auch deutlicher.
    Oh ja Eure dummen Blockbustercharts und die Gewinnbenachrichtigungen stimmt ja…verdammt da verdienen die doch immer noch Millionen an Batman und co obwohl ihr nicht mehr dafür bezahlt …..für euch bestimmt ein rotes Tuch das Sie mit Ihrem geistigen Schaffen soviel verdienen was Ihr selber nicht schafft kann das sein.Das mit diesen Gewinnen dann ebenso schnell ein dutzend kleinerer Produktionen finanziert werden müssen das ist natürlich eine Information die habt Ihr nicht und wollt Sie auch garnicht oder ?Je weniegr Geld reinkommt umso weniger kleine Produktionen.Das auch grosse Studios fast Bankrot gehen merkt Ihr auch nciht und überlest solche News natürlich auch regelmässig, warum auch geht Euch ja nichts an Ihr schadet den leuten ja nun nicht.
    Seht Euch die besucherzahlen auf Streamingseiten an…wenn bis zu 3 Millionen Menschen täglich auf kino.to klicken sind das natürlich nur minimale Verluste nicht whar…kann ja jeder verschmerzen.
    Man Leute wenn man euch persönlich ebenso schädigen würde wäre das gebrüll dermassen laut aber bei Fremden ist das ok.

    Was auch keiner von euch mitzubekommen scheint oder lieber einfach wegschaut um weiter gut dazustehen ist das viele Studios finanzielle Probleme haben (ja ich weiss ihr kleingeister meint natürlich solche fakten und sicheren Zaghlen sind alle gefaket nicht wahr..eure intelligenz zu diesem thema scheint aber ebenso wenig vorhanden zu sein)

    Ich würde mal gern sehen wasd passiert wenn die Eltern eines dieser Kinder die sich hier profilieren wollen und sich das Recht auf diebstahl zusichern wollen reagieren würden wenn dieses Elternpaar in der Filmbranche oder Musikbranche beschäftigt wären, plötzlich aber wie andere auch gekündigt werden da das betroffene Studio Stellen abbauen muss weil sie einfach weniger Gewinn einfahren als noch die Jahre zuvor.

    Leute nur weil es in den letzten 10 Jahren zum Vo0klkshobby geworden ist das sich jedes Kind illegal Kopien besorgen kann ist das kein grund es als legal oder gute Sache zu betrachten.

    Es ist auch unglaublich Musiker in diese Beispiel einzubeziehen wenn für Euch sowieso jedweges ewntwenden von fremden geistigen Eigentum ok ist.
    Natürlich verdienen die grossen Stars immer noch, aber schon mal drann gedacht womit sie verdienen ? Werbeverträge, clevere geschäftsideen und Firmenführungen, Verkauf von merchandise etc ?
    Das gibt Euch jetzt also das recht ihnen niczhts mehr zuzugestehen hmmm.
    Was ist mit den kleinen Bands und Musikern die teilweise nach 2-3 Jahren aufgegeben weil sie von der Hand in den Mund leben müssen weil Ihr ja der meinung seid Euer Geld lieber für Helly hanson Jacken und Clubbesuche auszugeben ? Alles ok im freien Land Deutschland wie…Euch sollte man mal direkt neu erziehen denke ich.

    1. ach DAS findest du alles schlimm aber das mörder schon lascher bestraft werden wie seitenbetreiber die keinem damit was tun das ist in ordnung ja? es geht nicht um né bombe es geht hier um filme net mehr und net weniger !!!!!!!

      1. Das Strafmass ist ein anderes Thema !
        Und nur weil es Mörder gibt und diese leider anders bestraft heisst das nicht das Diebstahl von geistigem Eigentum in diesem Masse ein bagatelldelikt ist !!! VErdammt nochmal geht das nciht in eure Köpfe

        ES GEHT HIER UM FILME MEHR NET da sieht man zumindest das und vor allem dein Rechtsbewusstsein das total vberquer ist.
        Mörder sollten schwer bestraft werden ja richtig aber solch kriminelle Vereinigungen EBENSO PUNKT !!!!

        Schnallt endlich einmal das dieses ewige SIND DOCH NUR FILME ne lustige Ausrede in Euren Gedanken ist.
        Da steckt weit mehr hinter als ein paar Euro Verlust darum wird auch hier hart durchgegriffen und das ZU GUTEM RECHT !

      2. tzz seit ihr scheiße @volltoll hat vollkommen recht geht auf ne seite wo ihr euch über kinderfi … und mörder beschweren könnt und nicht über sowas tzz auf der welt passieren so viele schlimme dinge und euch machen solche seiten gedanken man man ich finds einfach nur dumm

  66. „Nutzer von kino.to gehen überdurchschnittlich oft ins Kino…
    ..und kaufen teurere Karten – Aus dem Giftschrank der Konsumforschung: Eine Umfrage über kino.to-Nutzung wird von der Branche versteckt “

    http://www.heise.de/tp/blogs/6/150152
    —————————-

    mal ab von den leuten die durch das bild laufen, oder sich mit den nachbarn unterhalten…

    erinnert es von der quallität mehr an die zeiten, mit kassettenrekorder vor dem radio…

    was die noch verpennt haben, das kino ins internet zu bringen und eine legale plattform zu schaffen.
    zu dumm dazu?
    oder können die knalltüten dann die leute nicht mehr so schön bevormunden wie im tv, was zu sehen ist in d-land?
    da ist das gute, das man sich die filme in english ansehen kann, die es nicht mal nach d-land schaffen….

    noch was in sachen recht, streams sind keine p2p netzwerke, somit nicht strafbar.
    wären stream strafbar, mussten urheberrechtliche streams vom bundestag, oder die ganzen werbestrems, womit man zugemüllt wird, auch verboten werden…

    übrigends der text hier auch, aber da ich bin mal nicht so und stelle den auch zur verfügung, damit dann überhaupt noch was im internet zu lesen ist, bevor sogar das schreiben verboten wird, wegen urheberrecht….

    im groben, fachkräftemangel….nicht zu vergessen, gutti and co, wärend kinder für ein musikstück schon eine drüber gezogen bekommen….

  67. Freiheit ! Mal ehrlich ? Manche Leute koennen sich sowas nich leisten, weil sie zuwenig Geld haben (z.B. Schueler) oder weil sie zu faul sind & es nicht einsehen noch mehr Geld zu bezahlen. Haben die Schauspieler, Musiker , etc. Nicht schon genug Kohle ?o.O – denke schon . Also ich bin fuer kinox.to . Eindeutig. Solln uns die schauspieler, Musiker & der Staat bischen was von ihrer Kohle abgeben ;) zumindest der scheiß deutsche Staat ._. Und das die Betreiber von Kino.to gleich so bestraft werden ( wovon ich ausgehe) ist dermaßen uebertrieben.- die habn ja niemanden umgebracht -.-“ Der Staat redrt inmer von Freiheit, blaaaaBlaaaaablaaaa . Wo ist das Freiheit ? – ich werd die plattform weiter nutzen. Ich Download die Filme/Serieb ja nicht

    1. Gut ich hoffe du verdienst mal 5000 euro im monat dannstehe ich vor deiner tür und will nen guten teil abhaben ist ja sonst eine frechheit das du geld verdienst..so dumme aussagen sind unglaublich ehrlich

  68. also sollte es deiner meinung nach so weiter gehn bis her 123??? also nee das hängt echt einem doch nur noch zum hals raus dann sollen siehs doch anpassen damit man es lässt es sind ja nicht nur 5 leute auf der seite die denken geiloo umsonst sondern auch tausende die sich zu recht den überteuerten scheiß nicht mehr bieten lassen wollen !! und wieso ist das andere kein thema ? es wurde von anfang an genau so angeschnitten ?wie das überteuerte !!!!

    1. Wie lustig….. sowas aber auch.
      Wenn es solche Seiten nicht geben würde, würden die Leute wieder in die Viedeotheken gehen und/oder ins Kino oder es lassen wie es sich gehört…..

      Nur weil sich jemand etwas nicht LEISTEN kann oder ihm persönlich ETWAS zu teuer ist, gibt es nicht das recht auf vogelfreies „ich hol mir alles umsonst“ Gedankengut….WIE OFT DENN NOCH

      Ich merke schon so ein Gedankengang ist in der heutigen ICH BIN ASSISCHÜLER nicht mehr gestattet.

  69. in türkdeutsch de kinox is illegal tröz sonderbarem
    darulm er ich meine isch wertde diese seite nich empfehlen weiter
    because de klima is zu heis

  70. also meiner meinung nach wird alles wieder von vorne losgehen……..
    bald wird kinox.to laufen wie kino.to auch wenn alle krankheiten beseitigt sind und die serverarbeiten abgeschlossen sind kino.to hat auch nihct seit dem ersten tag reibungslos die filme zum laufen bekommen und musste erst bekannt werden und konnte dadurch hö apö wachsen kinox dagegen hat auf einem schlag alle kino.to besucher geerntet und ist dadurch überlastet.. zum thema gvu etc. wie lange hats denn bei kino.to gedauert bis die verantwortlichen gefunden wurden und die genehmigungen durch wahren wahrscheinlich sitzen die server i wo in japan und warum sollten die den deutschen behörden einfach so alles bereit stellen jetzt gehts wieder um neue verhandlungen genehmigungen schmiergelder.. halt alles von vorne und ich glaube das das kinox.to team aus alten fehlern gelernt hat und den schutz vor den behörden verbessert hat….
    mein fazit: viel spaß beim baldigen filmegucken XD

  71. also an alle die auf der seite der gvu stehen und meinen, die verluste für die filmindustrie wären so riesig durch kino(x).to

    ich spreche von mir und eigentlich über alle leute die ich kenne:

    glaubt ihr ernsthaft wenn ich mir filme nicht kostenlos im internet anschauen könnte würde ich öfter ins kino gehen und mehr dvds kaufen?
    wenn mich ein film anspricht, dann gehe ich ins kino und wenn mir ein film so wahnsinnig toll gefällt das ich ihn öfters sehen will dann kaufe ich mir die dvd. meine lieblingsserien kaufe ich auch auf dvds ODER nehme sie übern den fernseher auf. also im klartext ich schaue mir nur das kostenlos an, was ich mir für geld überhaupt nicht anschauen würde und alle die ich kenne denken genau so.

  72. Heute ist eben Geld Macht, wer Geld hat, hat auch gewisse „freiheiten“ die man als normaler Buerger nicht hat und niemals haben wird.

    Und ich finds ehrlich gesagt auch gut so, dass es solche Portale gibt.
    Aber zu behaupten, freie Imformationen fuer alle ist schon etwas dreisst,
    Filme oder Musik sind meiner Meinung nach keine Informationen die man fuers Leben braucht..
    Die Industrie verdient gut genug, genug um den Schauspielern Millionenhohe Honorare aus zuzahlen. Die sollten sich lieber um ihre Fans kuemmern, dass die weiterhin fleissig ins Kino gehen.

    Und es wird sicher nicht besser, nichts wird besser.
    Es wird nur noch alles schlimmer, das internet ist schon lang keine freie Zone..

  73. Habe kino.to oder die neue Seite nie genutzt und sehe auch keinen Bedarf. Draufgeklickt ja, wollte mal die Quelle des Hypes sehen, aber das lässt mich echt kalt.

    Wenn ich persönlich Interesse hab, dann würde ich mir die Filme in der Videothek oder an einem Automaten für 1 oder 2 Tage ausleihen und dann mir alle schön anschauen. Aber da ich sowieso lieber Bücher lese interessiert mich das nicht.

    Aber jetzt kommts: Ich selbst komponiere für mich selbst, d.h. ich schreibe meine Musik und habe selbst keine Lust das sich andere damit bereichern. Wenn es nur darum ging das es andere auch spielen, dann kein Problem, aber es gibt soviele Leute die dann das verkaufen wollen was eigentlich andere gemacht haben. Deshalb gebe ich meine Musik nicht her und spiele sie nur für mich und bin glücklich.

    Das es ein Verstoß gegen das Urheberrecht ist, wenn man sich diese Filme anschaut ist mir schon klar. Schließlich hat man ja nicht dafür bezahlt.

    Aber wird es bald unmöglich sein im Internet zu sein OHNE abgemahnt zu werden?

    Ich finde es irgendwie alles ziemlich traurig.

  74. Hallo Zusammen
    Ich finde es mal auf gut Deutsch gesagt scheiße was die Betreiber von Kino.to gemacht haben und was jetzt mit KinoX.to geschieht. Ihr müsst mal so überlegen, das wenn ich zum Beispiel ein Lied raus bringe und ich das verkaufen möchte und es auf einmal plötzlich im Internet zum download zur verfügung steht, dann nehme ich ja garkein Geld mehr ein weil es keiner mehr kauft sondern nur noch ILLEGAL herunter läd. Überlegt mal so. Ich war noch nie fan davon im Internet filme zu gucken.
    Schaut mal bei Maxdome vorbei. Selbst da ist es günstiger als wenn ihr es als DVD kauft. So habt ihr Geld gespart, habt den Film und bleibt auf GANZ LEGALER SPUR.

    So mal einmal drüber nach denken, bevor ihr ein Film im Internet ILLEGAL anschauen wollt! Stellt euch in die Lage der Produzenten dann wisst ihr wie sie sich fühlen.!

    1. An sich Stimme ich dir da zu.
      Nur die Musikindustrie hat auf den Markt reagiert: iTunes
      Der Filmindustrie kann man in Dt. Maxdome zugutehalten wies im Ausland ist weiß ich nicht. Aber bei MaXdome schaut man an und schluss kein 2.mal nichts…

  75. PS: Und dem XRAY gebe ich noch voll recht dazu. Ich produziere selbst noch nicht, aber wenn es mal so weit ist dann will ich mein eigenes Geld verdienen und nicht andere Leute damit finanzieren.

  76. wenn ich das mit der musik lese, was verständlich ist, möchte ich mal an der stelle: abmahnwahn <–google, oder wie auch immer…

    wenn man da so am lesen ist, was es so täglich hagelt, frage ich mich: warum dann alle Musik/Film hersteller, nicht reich sind?

    wo verschwindet das geld?

  77. mal ganz ehrlich:

    solange der dt. Staat Hehlerei betreibt, indem er z.B. mit den Steuergeldern der dt. Bürger CDs mit Namen von „Steuersündern“ kauft (die absolut vertraulich angegeben wurden) muss sich niemand eine Gewissensfrage stellen, wenn er mal ein paar Filme, ohne dabei die Lobby der Filmindustrie zu unterstützen, im Netz schaut…

    1. NOOB! Steuerhinterziehung ist illegal und ein Verbrechen an der Gemeinschaft: SPRICH AN JEDEM VON UNS!!!
      denn wenn der Statt pleite geht zahlen wir das nur weil so Wixxer ihr geld behalten wollen.
      Als halts maul und lern denken arschloch

      1. Ich hoffe dass niemand aus einem anderen Land diesen Kommentar liest. Denn wenn du representativ für Deutschland bist, will ich kein Deutscher sein. Nur noch peinlich.

  78. Leute ja das sind hehler da sie mit Diebesgut handeln. Denen gehört der Film nicht damit ist das Diebstahl das steht auser Frage. Und zum anschauen online: Ja exakt gesetzliche Grauzone, Das heißt in diesem Fall aber nicht das es nicht illegal ist sondern das keiner weiß wie der Richter entscheidet. Das downloaden von Filmen ist illegal; jetzt wird beim Streamen der Film aber kurzzeitlich „gedownloadet“. Damit steht hier nichts fest. Nur zur Info: Ich benutz die Seite auch; aber z.b. nicht den DivX-Stream, denn hier findet tatsächlich ein download statt.

    Und zu allen die sagen das geht nicht: doch man muss halt immer den Play-Button IN DER MENÜLEISTE!! drücken bis es losgeht und schauen DAS MAN IM RICHTIGEN!!!! Tab ist.

  79. Warum macht man das nicht einfach so:
    Es gibt Leute, die haben wirklich wenig Geld – Hartz IV und Sozialhilfeempfänger. Und nein, die Masse ist eben nicht zu faul zum arbeiten, sie kriegen entweder keine Arbeit, oder die Arbeit ist so schlecht bezahlt, dass sie die staatlichen Gelder dazu nehmen müssen (Aufstocker).
    Diese Leute könnten doch die Möglichkeit kriegen, dass sie gegen den Nachweis, dass sie wenig haben, die Filme vergünstigt kriegen, z.B. für nur 50% des Preises.
    Man muss einfach mal sehen, dass die Filme oftmals viel zu teuer angeboten werden. Ich kann mir nicht mal eben so eine DVD leisten die 8 Euro oder mehr kostet.
    Oder man nimmt die Variante, dass man das ganze über Werbung finanziert und den Nutzern das ganze dadurch kostenlos anbietet – wobei das sehr aufwendig wäre.

    Der Grund, warum die das Streaming nicht verbieten liegt dazu doch auf der Hand: Was ist denn mit Youtube und MyVideo und Co.? Dann könnten die ihre Schotten dicht machen. Und die sind es, die die großen Gewinne einfahren, nicht die von kino(x).to.

    Und bei der Frage der Legalität:
    Wenn ich mir eine DVD kaufe, darf ich sie privat vorführen – das ist erlaubt. Damit können sich auch andere den Film kostenlos angucken. Nichts anderes geschieht hier, nur mit dem Unterschied, dass jeder darauf Zugriff hat, aber die Anschauung der Filme ist nachwievor privat. Natürlich kann man auch sagen, weil es im öffentlichen Netz angeboten wird, wäre es nicht legal, aber hier sieht man doch, was das für eine Auslegungssache ist in unserem Land. Leg die Gesetze so aus, wie du sie brauchst und du kommst immer durch.

    Außerdem soll sich die Filmindustrie mal nicht so anstellen: Es gibt mehr als genügend Menschen weltweit, die für die Filme zahlen und daran ist noch kein Unternehmen pleite gegangen.

    1. „Oder man nimmt die Variante, dass man das ganze über Werbung finanziert und den Nutzern das ganze dadurch kostenlos anbietet – wobei das sehr aufwendig wäre.“

      gibts bereits von mns und myvideo

      nein bei youtube werden die videos auch angeboten von den urheberrechtsbesitzern oder privatvideos
      alles andere wiederspricht eh den AGB’s

      kino.to hat megagewinne eingefahren und auf 7 geteilt
      youtube fährt gewinn ein zahlt steuern mitarbeiter …..
      sei dir mit gewinn mal nicht so sicher davon abgesehn das das nicht an privatleute geht

      „Außerdem soll sich die Filmindustrie mal nicht so anstellen: Es gibt mehr als genügend Menschen weltweit, die für die Filme zahlen und daran ist noch kein Unternehmen pleite gegangen.“
      wenn man garnix dagegen macht wird sich das drastisch änder

      mal ein beispiel: serie:heroes / meistgeschauter film im netz (illegale seiten) wurde abgesetz da zu geringe einschaltwuoten = zu wenig geld

      und zur auslegungssache (das ist schwachsinn) du bietest den film für jederman an das wäre punkt1

      viel wichtiger aber: DU HAST DEN FILM KOPIERT!!!!!! du stellst ja nicht die DVD ins netzt; das geht ja auch nicht und damit ist das in zweierlei hinsicht schonmal illegal

      und: steht auf jeder DVD (wenn man sie anscheut) „Darf für private NICHTKOMMERZIELLE!!!!! Zwecke genutzt werden“
      nun kino.to hat einen kommerziellen zweck

  80. Das mit den Filmen ist genau das gleiche wie mit der Musik…
    Als Beispiel : mal angenommen viele Leute laden sich illegal Musik runter. Jetzt sagen die Musikfirmen : Wir machen dadurch Verlust!. Stimmt meiner Meinung nicht ganz… ja sie machen wohl Verlust aber sicher nicht soviel, denn jeder läd sehr viel runter und vieles davon würde derjenige sich niemals kaufen. Das ist genau das gleiche mit den Filmen viele schauen Filme auf kino(x).to oder sonstwo umsonst an. Wenn es diese Seiten jetzt nicht gäbe… wieviele Filme davon würden wirklich gekauft werden… Nur ein Bruchteil.
    Wenn die Filmindustrie will das mehr Leute ins Kino gehen, dann sollen sie nicht jeden Tag 5 Schrottfilme produzieren sondern wenigstens gute…

    Und mal ganz erlich… vergleicht mal die Auflösung von eurem Film auf kino(x).to und von der DVD/Blueray Version auf dem Fernseher ;).

  81. Wollte mir grade eine Orginal DVD anschauen, – und musste feststellen – sie funktioniert nicht mehr – obwohl keine Kratzer zu sehen sind… – nur wellenartige Reflexionen… ( und hab sie immer Spitze behandelt)

    – Jetzt hab ich gesucht und hab z.b. bei Sony nur jenes Gefunden:
    Bitte wenden Sie sich bei Reklamationen immer an den jeweiligen Fachhändler, bei dem Sie das Produkt erworben haben.

    Na klar… – das Ding ist 10 Jahre alt, – Rechnung hab ich nicht mehr, – und Karstadt ??? – gibts nicht mehr… – jetzt hab ich ein Orginalmedium und kanns nicht mehr benutzen (und ja, das trifft auf mehrere meiner „älteren“ CD´s / Dvd´s zu) – Rechtlich gesehen hab ich das Recht auf die Nutzung erworben, – aber „Technische“ Mängel verderben den Spaß…

    – Fazit: Die können mich mal !!! – Ich erwerbe Rechte, verliere diese aber letztendlich – durch technische Alterung – wieder… – Austauschservice für „Rechteerwerber“ gibts nicht, – obwohl doch behauptet wird, das ich mit den Erwerb eines Mediums – lediglich das Recht auf Nutzung erwerbe… – jetzt ist Nutzung aber nicht mehr möglich… – muß ich nun alle Defekten CDs Dvds neu kaufen, – um sie schauen zu können – obwohl ich die Konsumrechte schon habe – wo ist der Umtauschservice ???

    Wie können diese Unternehmen, nur so dreist sein… – Total Dekadent !!! – Gegen Streams und Filesharing sein, – aber keinen Ersatz fürs Defekte Orginal bieten…

    ——————————————————————————————–
    Liebe GVU, Gema, Platten und Musiksheriffs – GOTT hat euch lediglich die Nutzung eurer Körper erlaubt, und Ihr dürft Eure Gedanken denken…

    Er hat euch aber nicht die Rechte daran gegeben, euer Götterverachtenes Gedankengut beliebig zu vervielfältigen…

    In Zukunft bekommen eure Seelen und euer Verstand, einen Kopierschutzmechanismus, – Ihr werdet von Engeln abgemahnt, und wenn Ihr nicht die auferlegte Buße befolgt – dann gibt es fliegenden Gerichtsstand – denn: Gott ist der Hirte – und Ihr seid die Schafe die zu Folgen haben – und Schafe hält man nur wenn man nebenbei auch Lammfleisch verhökert – oder ein Grillfest geben will

    1. Dafür hast du das Recht zu jeder DVD 1!!! Sicherheitskopie anzufertigen. Diese darfst du aber rein rechtlich erst benutzen, nachdem deine alte kaputt ist und du das an die Typen weitergeleitet hast.
      However den letzten scheis macht keiner und das interessiert auch die nicht wirklich. Nen Kumpel von mir mach einfahc die 1 Sicherheitskopie schaut die an und wenn sie mal kaputt geht mach er mit der orginal DVD ne neue Kopie.

  82. Na Super. Das Web macht alles möglich. Macht die Filmproduzenten und das ganze Team dahinter pleite ;). Und macht alle Menschen einsam vor ihren PCs. Ich bin gegen alle Steams, die sind so einfach zu finden. Kino.to, Kinox.to. Überflüssig, schließlich sollen Filme Menschen verbinden. Just my opinion.

  83. Ich war doch etwas wütend, als kino.to offline ging. Und natürlich erfreut und überrascht, als kinox.to dann den Betrieb aufnahm. Was einige hier schreiben, ist Müll. Ich gehe weiterhin ins Kino, auch wenn die Preise langsam wirklich krass werden. Natürlich schaue ich mir den einen oder anderen Film erst mal „illegal“ an, um zu schauen, ob er mir gefällt. Wenn ja, dann ist meine erste Handlung der Griff zum Telephon und die Vereinbarung eines Kinotermins mit meinen Freunden. Summa summarum: kinox.to ist für mich eine phantastische Sache!

  84. Oh man ich weiss nicht was ich zu diesem ganzen schwachsinn alles noch sagen soll..

    Letztens an der Tankstelle habe ich ein Auto gesehen was genau die selben Alufelgen wie ich drauf hatte.. Soll ich ihn jetzt anzeigen und sagen er hat meine Felgen kopiert??

    Die Politik versagt weil sie nicht mit der Zeit mitgeht und BASTA!!!!!!

    LEGENDS MAY SLEEP; BUT THEY NEVER DIE!!!!!!

    1. Irgendwie witzig mitanzusehen, wie aus leuten die sonst unter irgendwelche Utube videos schwachsinn kommentieren, plötzlich als sie glauben auf der richtigen seite zu stehen, menschen werden die mit einem jargon um sich werfen, den man nie erwarten konnte.

      Nur um klarzustellen: Kino(x).to ist illegal. Ob ihr als nutzer deswegen zur rechenschaft gezogen werden könnt ist eine andere frage.
      Außerdem: Johnny Depp wird nicht einen Cent weniger verdienen nur weil ihr filme im internet guckt.
      Also bitte hört auf mit euren „ich kann die welt verändern“-floskeln, ist nur noch peinlich…

  85. hallo…
    also die seite funktioniert ja wieder gut, wenn sie nicht grad down ist, aber irgendwie kann man die filme mittels divx-player nicht mehr auf den rechner ziehen…hat jemand ne lösung dafür?

  86. Wie hier teilweise so getan wird als wären zwei kostenlose Kinofilme am Tag ein Menschenrecht…

    Sicherlich dauerhaft keine Alternative zu den Anbietern in der rechtlichen Grauzone, aber immerhin kann man jetzt im Rahmen einer Sonderaktion 30 Tage kostenlos und unverbindlich hineinschnuppern: http://goo.gl/1dGTB

  87. Nur weil es genug Idioten gibt, die auch in´s Kino gehen, deshalb gibt es KINOx!!!!! Was war zuerst, Ei oder Huhn?
    Ich nehme das was gerade da ist!
    Kuss

  88. warum regt ihr euch alle so auf, jetzt sage ich allen etwas, die die meinen es soll mehr Freiheit oder es wäre egal, die werden weiterhin dafür kämpfen oder die anderen nicht zuhören und da kommen wir gleich zu den anderen die die meinen es war nicht rechtlich und man sollte denn wenigstens ein bissen Geld geben die werden es weiterhin denn anderen sagen das sie aufhören sollen und ja die haben genug Geld aber ich hab das extra so gesagt um mal zu seigen das man es schön ausschmucken kann und damit die anderen nichts wieder meckern, man kann es auch wiederum auf der anderen Seite auch ausschmücken, dann kommt noch zu das ihr euch gar nicht zuhört und erst recht nicht denn anderen Meinung .
    ihr sieht, so lang man gar nicht miteinander zusammen siezt und den anderen zuhört kann man sein Leben lang ärgern.
    und ich wollte eigentlich aus diesen Texten etwas lernen, nun weiß ich nur dass die Menschen sich wieder nur sinnlos sich ärgern und das findet man überall schon so ob hier oder anders wo

    PS: will jemand mit mir ein Bier trinken und tv schauen, da muss man sowieso bezahlen ^-^

    1. wahres Wort lieber Mann ohne Bier
      lassen wir doch sich beide Parteien die Köpfe einschlagen, wir setzen uns daneben, trinken ein Bierchen und lachen die verlierer aus
      man hat ja sonst keine Freuden mehr in dieser Welt :]

  89. Hallöchen in die Runde der Interessanten Beiträge von sein oder nicht sein, Legal oder Illegal, GVU und Freiheit dem grossen weitem Netz, oder gar die jenigen die Spass am Kinogehen haben an einem Familientag für 3,50 EURO.

    Wisst ihr was Freiheit und / oder Demokratie ausmacht ?

    Die FREIHEIT SELBST ZU ENTSCHEIDEN was man tut. Schau ich mir den Film im Netz an, oder ganz legal in einer Mediathek, oder bezahl ich Geld für Streams von kommerziellen Anbietern bei z.B.Vodafon oder t-online, oder geh ich ins kino ODER, HOPPLA, ich mach sogar beides ?

    Heute kann sich jeder einen Film aus der Bücherrei ausleihen und kopieren.

    Wieviel Geld verdienen heute unsere Fernsehsender, wieviel die Privaten und wieviel Premiere und co ? BITTE, keiner macht es nur aus Liebe oder der Freiheit wegen. Wie naiv ist das Volk oder die GVU ?

    Die Zeit des Monopols ist vorbei, wir sind alle mündige Bürger und können lesen. Uns dumm zu verkaufen und gleichzeitig die Demokratie auszurufen ist blanker Hohn an die zivilisierte Menschheit.

    Ich lebe, also bin ich

    1. da hast du recht -_- wahrhafte weiße Worte, aber heut zu Tage werden wenige so denken wie du, sie vollen weiter kämpfen, egal ob es lohnt oder nicht und das macht bei manchen Menschen die Lebensgeister wieder Münder.
      aber was ich noch sagen muss das dennoch TV Sender gibt, die es noch aus liebe und Freiheit machen, ich kenne paar TV Sendern z.B. Tim-TV, daher sollte man nicht immer denken die Menschen machen alles nur wegen des eine, auch wenn viele so sind.

      1. noch ein Mann der wahren Worte^^
        Aberm al ehrlich: das TV Programm kann man sich auch ncihtmehr anschauen, da bekommt man ja Augenkrebs und stirbt an Verdummung^^

        Kehrer wir alle doch bitte wieder zu denguten alten Büchern zurück
        da hat man kaum so ein Streitgespräch wie dieses, das bereitet allen nur Kopfschmerzen

      2. @Inei:
        Ich teile deine meinung was die qualität des tv programms betrifft, und bin aus diesem Grund auch seid 9 Jahren glücklich Tele-los. Mit deiner Forderung zurück zu den Büchern machst du dir es aber imo zuleicht.
        film und fern- ist auch nur ein medium, und je nachdem wie man damit umgeht, wirkt es. Machst du schlaue Filme transportieren sie was und bringen die denkmaschinerie in gang, ist es stumpfsinn, kommt da geistig wenig in gang. die unterhaltungsmaschinerie will momentan 2.res. daher durchaus legitim davon abstand zu nehmen.
        aber dass alles besser würde wenn wir nun alle lesen, wage ich auch zu bezweifeln.
        Sokrates hat nie etwas geschrieben; weil seinerzeit das lesen in mode war und er die auffassung vertrat lesen macht dumm, da die leute dann aufhören selbst zu denken und nur noch wiederkäuen. und auch die urheberrechtsstreitigkeiten wie wir sie heute haben, gab es auch schon in der geschichte in bezug auf bücher, wie heute auf film und anderes machwerk. Daher löst es dieses problem auch nicht wirklich sondern verschiebt es nur. ausserdem ist es mir ein bischen zuschade um das medium, um es den hirnlosen konsumenten zu überlassen und bücherflucht zu betreiben.
        grüße binsel

  90. Also meiner meinung nach…. kann man nicht sagen das eine Seite schlecht und die andere gut ist…. Ich mein, es kostet haufen geld die filme zu produzieren, das die überhaupt so werden… zu der aussage, dass dann privatpersonen filme drehn wenns iwann keine mehr gibt: son schwachsinn. was sin das dann für filme? ich bezieh mich mal auf den film „Gamer“ Welche Privatperson will einen Film so dermaßen geil drehen, mit so extrem genialen effekten und co.??

    Jedoch bin ich selbst auch kino.to nutzer gewesen und denke man sollte es nicht verbieten, für das schauen eines filmes mit so krass schlechter grafik sollte man nicht bestraft werden =D

  91. Bei uns bezahlt man für 3 Tickets Harry Potter 45 Euro. Das ganze natürlich in 3D. Unverschämtheit! Vorallem 1 Erwachsener und 2 Kinder.

  92. Was soll das? Wenn ein guter Kinofilm angeboten wird gehe ich gerne rein und zahle meine 10€ oder auch mehr (3D). Ein guter Film ist das wert. Aber Unterhaltung um den angesetzen Preis? Die Filme und Serienen bekommen Millionen für plazierte Werbung und die normale Werbepausen im Fensehen. Wenn sie gute Filme oder Serien machen, sollten diese bei der Erstausstrahlung genung verdienen, ansonsten ist es anscheinend schlechte Unterhaltung sein.

  93. der punkt ist das in diesem fall die film industrie vollkommen über zogen reagiert. anstatt sich selbst die ach so hohen einnahmen solcher dienstleistungen unter den nagel zu reisen beharrt man weiterhin darauf imense summen für filme und serien zu verlangen. Die so manch einer gar nicht bezahlen kann. die Musikindustrie hat dahingegen beispielsweise imense vortschritte gemacht. so gibt es bereits musikdateien zu erstehen die beliebig oft kopiert und verschenkt werden dürfen. damit geht ein großer teil der Verlorengeglaubten einnahmen doch zurück in die taschen der urheber. und da hilft kein gestreite ob recht oder unrecht die leute werden nicht aufhören die filme kostenfrei übers i-net anzuschauen sollange die filmindustrie nicht eine bezahlbare alternative anbietet. Ein gutes beispiel dafür bietet z.B die seite southpark.de (ist die einzige die mir auf die schnelle einfällt) welche ihr komplettes serieninventar kostenfrei anbietet sich aber vorbehält in gewissen abständen Werbung einzublenden. Da bei aktuellen KInofilmen wohl auch eine höhere nachfrage besteht lässt sich mit der artigen methoden mitsicherheit eine gute stange geldmachen.

    PS ich weis das meine „falsch“schreibung grauenhaft ist.

  94. Natürlich ist es toll nich für seine Filme bezahlen zu müssn und diese gemütlich zu Hause schauen zu können, jedoch sollte man sich bewusst sein, dass wenn niemand mehr ins kino geht um die filme dort zu sehn und dafür zu bezahlen, die Filmindustrie keinen umsatz mehr macht und so Filme gar nicht mehr produziert werden.

  95. Nachdem ich meine email Adresse angeben musste, ist mir nicht ganz wohl dabei, meine Meinung zu sagen. Aber egal.
    Klar, wenn man nicht für Filme zahlt, gibts irgendwann keine Filme mehr, aber das Geld kann man echt woanders herholen. Bei den Filmen die man sich im Internet anguckt sind halt die angesagtesten und natürlich sind in denen immer die angesagtesten Filmstars zu sehen, die für einen Film das kriegen, was ich in meinem ganzen Leben nicht verdienen werde.. Auch Angelina Jolie und Brad Pitt brauchen auch wenn sie 100 Kinder haben, keine Millionensummenverdienste im Jahr und kein Schloss in Frankreich. Und jetzt stellt euch vor ihr seid ein Schüler, macht grade Abi, macht nebenbei Nebenjob um das Handy von 2006 in einem halben Jahr mit angespartem Geld vielleicht mal ersetzen zu können und die kaputten Schuhe und sich vielleicht auch mal einen neuen MP3 PLayer zulegen wo man nicht ständig den Kabel verkrummt festhalten muss weil da Wackelkontakt ist. Und das alles während die Eltern Arbeitslosengeld 2 kriegen und man steuerfrei nur 100 Euro im Monat verdienen kann.. Jeder der hier irgendwann gesagt hat „Es gibt Kinotage wo es nur 3,5 kostet und soviel hat man doch immer“ hat ein Arschtritt verdient. Ich muss Geld zusammenkratzen für alles.. Die Zukunft ist dass Fime später im Internet auf die gleiche Weise wie es bei kino.to war und kinox.to ist gestreamt werden aber halt für Geld und hoffentlich weniger Geld als im Kino, weil man da keine Kosten für ein Kino als Gebäude trägt. Ist doch perfekt.. ein Film für 1 Euro oder so sehen. Da würde sogar ich mitmachen.

    1. Ja und wenn Bröchen irgendwann nen euro kosten klaust du diese ebenso…

      Ihr seid so dummdreist mit dieser billigen Ausrede..ich bin Schüler hab kein Geld, Ich bin hartz IV ich hab kein Geld….na und !!!!!!

      Ich war auch mal Schüler ohne Geld und hab trotzdem nciht gesagt ja ok ich hol mir alles was ich will weil andre habens auch !

      IHR SEID DIE PATIENTEN bei denen man mal alles klauen sollte was geht ..weil ich hab das RECHT dazu weil ich nix habe .. Ihr seid so geistig verarmt ehrlich.

      Werd Schauspieler und hör auf zu jammern..die bekommen nunmal soviel ob das gerecht oder unegrecht ist …vollkommne WURST denn das gibt dir nicht das Recht zu sagen boah hat der viel boah hab ich wenig also nehm ichs mir einfach so….

      Wenn dir nen Penner begnetet der weniger als du besittzt und der haut dir nen GOldzahn aus weil du den ja auch garnicht brauchst um sich davon Fusel zu kaufen ..SOLLTE das ja laut solches Gedankengutes vertretbar sein und DU darfst dem armen dann keinen lispelnden Vorwurf machen !

  96. das schlimme ist bloß jetzt schon wieder, das auch schon über die neue variante zu viel im netz steht, wenn man mitkriegt das eine neue seite aufmacht, wie in diesen fall fast das gleiche, denn sollte es nicht gleich wieder durchs internet kosieren, behaltet sowas für euch oder gebt es mündlich weiter, so wie es jetzt schon wieder aussieht wird der bekanntheitsgrad wieder zu hoch werden und die seite bestimmt nach einer zeit auch wieder dicht gemacht werden. denkt mal drüber nach und postet es nicht gleich in jedes forum das die seite wieder online ist, eher geheimhaltúng ist hier das richtige, und wie gesagt übermittelt es mündlich und passt auf das ihr es nicht ausversehen irgendwelchen abgefuckten bullenschweinen erzählt

  97. Sauber Bleikeks … genau so ises. Die Bullenschweine geistern überall rum und suchen genau wie ihr nach Streamingseiten. Meine Idee dazu wäre die GVU anzugreifen, undzwar massiv von allen die es drauf haben. Ich versuch mich nur wegen der GVU und dem Kino.to busst in Sachen Hacken schlau zu machen. Und eins garantier ich euch UND der GVU. Die Schweine werden sich wünschen nie geboren worden zu sein. Ich hasse Denunziantenschweine und das Pack gehört gehängt !!!

    1. LoL … eins noch liebe GVU … heute am 10.08.2011 sind 9 weiterte Streamingpages online. Sucht mal schön …. ich zieh mir solang n paar Filmchen rein.

  98. Da wollten Sie alle das Internet haben, vor 20 Jahren.

    Geschrien und gekeifert, jetzt habt sie es.

    Jetzt meckert sie schon wieder.

    Solches war ja wohl abzusehen.

    Aktuelle Kinofilme, meinetwegen. Aber wenn mir einer erzählt, dass auf Galactica aus den 60s, was schon tausend mal in der Glotze lief, ein Urheberrecht steht, dann lach ich den aus.

    gruß

    1. Hey Leute
      ersteinma ein dickes WOW meinerseits, soviel geistreiches Material auf einen Haufen hab ich nur selten erlebt. Leider werden hier viele Worte sinnlos verschwendet, da wirklich nur 0.01% Sinn ergeben^^
      Die restlichen 99.9% werfen nur mit Fremdwörtern um sich, um kundzugeben wie schlau sie doch sind. (und ich hab wirklich vom 1. Beitrag bis zum letzten alles mit viel Interesse gelesen)

      nun einmal zu den Verfechtern der „Wir-sind-gegen-kino(x).to-Seite“
      Ihr habt Recht, die arme Filmindustrie verliert wirklich sehr viel Geld, und es ist nunmal verboten dieses „geistige Material“ zu veröffentlichen/kopieren etc. ohne deren Erlaubnis. Zudem ist es wirklich nicht fair, was diese so genannten „Raubkopierer“ tun^^
      Es ist einfach moralisch verwerflich und der Staat tut Recht daran, dies zu verbieten. Ich selbst bin (Hobby)Künstler und mich würde es wurmen, wenn Lute meine Bilder klauen und als ihre ausgeben würden^^

      an die Verfechter der Kino(x).to Seite und co.
      Ihr habt genauso Recht, was soll ich für lausige Filme noch Geld bezahlen, überteuert, die meisten Filme sind wirklich schlecht, was in den Vorschaus der Werbung nicht so rüberkommt. Es ist bequemer und einfacher von zu Hause aus zu schauen, geht vielamls schneller als erst in den Laden/Kino zu fahren und sich da den Film auszuwählen, und man spart wirklich einiges an Geld (wenn man nurmal die Serien mit über 100 Folgen beachte) und warum um Himmels willen sollte man auchnoch den Filmfutzies so viel Geld in den Rachen stopfen, nicht wahr?

      So das sind doch eure Standpunkte nicht wahr? *seelig grins*

      nun zu mir:
      Ich hab echt die Nase foll vom Urheberrechtswald und hab mich wieder auf das gute alte Buch besonnen (ja das sine diese Blätter mit merkwürdigen Zeichen drauf, die kann man nicht nur zum Feuer anzünden nehmen), die meisten Filme basieren eh auf Büchern und Kopfkino ist vielmals viel schöner, weil man sich selbst mit einbauen kann (ja ihr habt schon längst vergessen wie das geht nicht wahr? man nent es auch Fantasie! aber ihr habt diese wohl mit eurem ersten PC mit Inernetanschluss wohl verloren^^)
      und nun
      LEUTE WACHT ENDLICH MAL AUF
      Ihr habt echt Probleme euch mit so einem unwichtigen, kleinkarrierten Thema zu beschäftigen.
      In anderen Ländern verhungern Menschen, schlagen sich die Köpfe ein und rebellieren. Das Leben ist nunmal nicht fair, da es nur 3 wichtige Dinge für uns primitiven Lebensformen gibt: Geld, Sex und Drogen (ob nun legale oder illegale sei dahingestellt) und dies wird IMMER das Privileg einiger weniger sein die das auf dem Rücken der Mehrheit ausleben.
      Vielleicht solltet ihr großen geistreichen Leuchten euch mal an einen Tisch setzen und ne Lösung für Hungersnöte, die Energiekriese (die nebenbei bemerkt uns umrollen wird wie ne Feuerwalze) und Kriege finden? Wie wärs mal damit?
      Wenn die Menscheit mal so viel Energie in diese Sachen stecken würde, wie ihr in dieses föllig absurde und unlösbares Steitgespräch (da jeder seiner festgefahrene Meinung hat) hätten wir wirklich keine Sorgen mehr.
      Ihr kloppt euch wegen so nem kleinen Pups die Köpfe ein, während unsere liebe Frau Inflation von einem Land zum anderen springt. Diskutiert mal lieber wies weitergehen soll, wenn das Geld seinen Wert verliert und ein neuer Weltkrieg bevorsteht^^ (was Meiner Meinugn nach passieren wird, wenn wir keine 180° kehrtwende machen)
      Ich bin es echt leid mir solche kleinen Wehwechen anzuhören während man mal das wirklich wichtige total aus den Augen verliert.
      Aber macht nur so weiter in euerer kleinen Friede-Freude-Eierkuchen-Welt, heult dann aber bloß nicht rum, wenn die Menschheit sich gegeneseitig plattmacht und ihr die Hälfte euer lieben Verwandten und Bekannten einbüßen müsst *Kopfnüsse an beide Seiten dieses absurden Streits verteil*
      Man sollte euch echt mal die Köpfe waschen, also ehrlich
      da ist ja mein kleiner Bruder erwachsener als ihr (und der ist nebenbei bemerkt noch nichtmal 10)
      Aber es war mal ne erfrischende Abwechslung euren sinnlosen Kommentaren zu lauschen, ich kann mich nämlich an diesem Odoke-Shibai (zu deutsch Comedy) nicht sattsehen also macht in dem Sinne ruhig weiter^^

      Achja und zu Horst: du bist wirklich ein Horst, am Ende konnte ich deine Beiträge einfach nichtmehr lesen, weils mir so vorkam, als ob du dich immer und immerwieder wiederholen würdest -.-

      1. Um mich um deine beschriebenen probleme zu kümmern bekomme ich zu wenig geld vom staat. würde ich allerdings 350.000€ im jahr bekommen und ne pension vom ca 7.000-10.000€ im monat selbst wenn ich nur 1 wahlzyklus im amt gewesen wäre dann könnte ich mir das nochmal überlegen.

  99. Ich für meinen Teil gucke gern Filme im Kino, wenn sie gut sind. Das lass ich mir auch gern was kosten weil es ne gute Qualität ist. Aber jeder Mensch hat unterschiedliche Vorlieben was alte Filme oder Serien anbelangt. Warum sollte jemand, der ne Serie mag, darauf warten müssen, bis sie irgendwann mal im Fernsehen gezeigt wird? Fernsehsender senden nur das aus was Quote bringt. Soll ich mir dann fürs einmal gucken die ganzen M*A*S*H* Staffeln holen? BESTIMMT NICHT!

  100. Zitat: GVU lässt sogar in Bielefeld Leute verhaften

    Verhaftet wurde mein Kollge zwar nicht, aber er bekam unangenehme Post von der Staatsanwaltschaft, und von einem Anwalt. Soll jetzt 840 Euronen bezahlen, angeblich kann man ihm nachweisen das er drei Filme auf Kino.to runtergeladen hat.
    Keine Ahnung wie sie ihn erwischt haben, er hatte sogar Cyberghost Premium installiert was ja angeblich die IP Adresse unterdrückt.

  101. … Wie hier alle rumjammern weil die Gefahr besteht das sie für eine fremde Leistung, Fremdes geistliches Eigentum etc., nennt oder definiert es wie ihr wollt… bezahlen müssen.

    Ihr labert alle soviel scheisse bei dem Thema, jeder gibt sein gegoogeltes oder „ich hab da nen Kollegen der macht musik“ halbwissen weiter jedoch sieht keiner den einzigen Fakt:

    Drehe ich einen Film/Produziere ich ein Musikstück und fordere dafür Geld für das Anschauen, beklaut mich jeder der den Preis nicht bezahlt.
    Da gibts garkeinen Nebensatz jungs. Keine disskussion. Das ist einfach so.

    also haltet alle hier den Ball flach, geht mehr arbeiten – findet ihr nen Stream, schaut ihn euch an aber bitte lasst euer schmarozer gelaber weg. Die GVU hat die Jungs schön an den Eiern gegriffen – weiter so!

    nebenbei: hier wird keiner von euch schmalen Leuchten verfolgt sondern allein die Anbieter von Kino.to … die machen mit ihren Abos übrigens Millionen!

    viel Spass beim Arbeiten und frühen aufstehen.
    denke damit provoziere ich hier niemanden wirklich..

    sven

  102. nana provokant ist es dennoch
    und wenn sich so viele aufregen muss doch was dran sein
    wenn die großen jungs dernen beutel fett mit kohle gefüllt ist ihre gesetze bringen damit nicht allzu viele aus der reihe tanzen is das aber in ordnung
    aber es ist schwierig illegales im netzt kann man aus verschiedenen sichtweisen betrachten
    zb wenn infos über dich gesammelt werden oder hacker deine daten benutzen um dich abzuzocken
    ist das scheisse aber wenn irgendwo ein illegaler stream läuft dann empfinden viele es als ok

  103. ░░░░▄▄▄▄▀▀▀▀▀▀▀▀▄▄▄▄▄▄
    ░░░░█░░░░▒▒▒▒▒▒▒▒▒▒▒▒░░▀▀▄
    ░░░█░░░▒▒▒▒▒▒░░░░░░░░▒▒▒░░█
    ░░█░░░░░░▄██▀▄▄░░░░░▄▄▄░░░█
    ░▀▒▄▄▄▒░█▀▀▀▀▄▄█░░░██▄▄█░░░█
    █▒█▒▄░▀▄▄▄▀░░░░░░░░█░░░▒▒▒▒▒█
    █▒█░█▀▄▄░░░░░█▀░░░░▀▄░░▄▀▀▀▄▒█
    ░█▀▄░█▄░█▀▄▄░▀░▀▀░▄▄▀░░░░█░░█
    ░░█░░▀▄▀█▄▄░█▀▀▀▄▄▄▄▀▀█▀██░█
    ░░░█░░██░░▀█▄▄▄█▄▄█▄████░█
    ░░░░█░░░▀▀▄░█░░░█░█ █ █ ░█
    ░░░░░▀▄░░░▀▀▄▄▄█▄█▄█▄█▄▀░░█
    ░░░░░░░▀▄▄░▒▒▒▒░░░░░░░░░░█
    ░░░░░░░░░░▀▀▄▄░▒▒▒▒▒▒▒▒▒▒░█
    ░░░░░░░░░░░░░░▀▄▄▄▄▄░░░░░█

  104. ░░░░▄▄▄▄▀▀▀▀▀▀▀▀▄▄▄▄▄▄
    ░░░░█░░░░▒▒▒▒▒▒▒▒▒▒▒▒░░▀▀▄
    ░░░█░░░▒▒▒▒▒▒░░░░░░░░▒▒▒░░█
    ░░█░░░░░░▄██▀▄▄░░░░░▄▄▄░░░█
    ░▀▒▄▄▄▒░█▀▀▀▀▄▄█░░░██▄▄█░░░█
    █▒█▒▄░▀▄▄▄▀░░░░░░░░█░░░▒▒▒▒▒█
    █▒█░█▀▄▄░░░░░█▀░░░░▀▄░░▄▀▀▀▄▒█
    ░█▀▄░█▄░█▀▄▄░▀░▀▀░▄▄▀░░░░█░░█
    ░░█░░▀▄▀█▄▄░█▀▀▀▄▄▄▄▀▀█▀██░█
    ░░░█░░██░░▀█▄▄▄█▄▄█▄████░█
    ░░░░█░░░▀▀▄░█░░░█░█ █ █ ░█
    ░░░░░▀▄░░░▀▀▄▄▄█▄█▄█▄█▄▀░░█
    ░░░░░░░▀▄▄░▒▒▒▒░░░░░░░░░░█
    ░░░░░░░░░░▀▀▄▄░▒▒▒▒▒▒▒▒▒▒░█
    ░░░░░░░░░░░░░░▀▄▄▄▄▄░░░░░█|

  105. ░░░░▄▄▄▄▀▀▀▀▀▀▀▀▄▄▄▄▄▄
    ░░░░█░░░░▒▒▒▒▒▒▒▒▒▒▒▒░░▀▀▄
    ░░░█░░░▒▒▒▒▒▒░░░░░░░░▒▒▒░░█
    ░░█░░░░░░▄██▀▄▄░░░░░▄▄▄░░░█
    ░▀▒▄▄▄▒░█▀▀▀▀▄▄█░░░██▄▄█░░░█
    █▒█▒▄░▀▄▄▄▀░░░░░░░░█░░░▒▒▒▒▒█
    █▒█░█▀▄▄░░░░░█▀░░░░▀▄░░▄▀▀▀▄▒█
    ░█▀▄░█▄░█▀▄▄░▀░▀▀░▄▄▀░░░░█░░█
    ░░█░░▀▄▀█▄▄░█▀▀▀▄▄▄▄▀▀█▀██░█
    ░░░█░░██░░▀█▄▄▄█▄▄█▄████░█
    ░░░░█░░░▀▀▄░█░░░█░█ █ █ ░█
    ░░░░░▀▄░░░▀▀▄▄▄█▄█▄█▄█▄▀░░█
    ░░░░░░░▀▄▄░▒▒▒▒░░░░░░░░░░█
    ░░░░░░░░░░▀▀▄▄░▒▒▒▒▒▒▒▒▒▒░█
    ░░░░░░░░░░░░░░▀▄▄▄▄▄░░░░░█w

  106. ░░░░▄▄▄▄▀▀▀▀▀▀▀▀▄▄▄▄▄▄
    ░░░░█░░░░▒▒▒▒▒▒▒▒▒▒▒▒░░▀▀▄
    ░░░█░░░▒▒▒▒▒▒░░░░░░░░▒▒▒░░█
    ░░█░░░░░░▄██▀▄▄░░░░░▄▄▄░░░█
    ░▀▒▄▄▄▒░█▀▀▀▀▄▄█░░░██▄▄█░░░█
    █▒█▒▄░▀▄▄▄▀░░░░░░░░█░░░▒▒▒▒▒█
    █▒█░█▀▄▄░░░░░█▀░░░░▀▄░░▄▀▀▀▄▒█
    ░█▀▄░█▄░█▀▄▄░▀░▀▀░▄▄▀░░░░█░░█
    ░░█░░▀▄▀█▄▄░█▀▀▀▄▄▄▄▀▀█▀██░█
    ░░░█░░██░░▀█▄▄▄█▄▄█▄████░█
    ░░░░█░░░▀▀▄░█░░░█░█ █ █ ░█
    ░░░░░▀▄░░░▀▀▄▄▄█▄█▄█▄█▄▀░░█
    ░░░░░░░▀▄▄░▒▒▒▒░░░░░░░░░░█
    ░░░░░░░░░░▀▀▄▄░▒▒▒▒▒▒▒▒▒▒░█
    ░░░░░░░░░░░░░░▀▄▄▄▄▄░░░░░█SPAAAAAAM

  107. KinoX.to Lädt ja gar nichts hoch es stellt nur LINKS zur verfügung, klar?

    wenn ihr meint DIE laden das hoch das stimmt nicht es sind seiten wie megavideo und so auf die man jagt machen sollte wenn überhaupt. weil deren machenschaften sind schlimmer als die „raubkopien“ von kinox.to

    1. So isses!
      Endlich mal einer, der hier seinen Grips einschaltet.

      Kino(x).to hat nur eine riesige Linksammlung auf Filme und nicht die Filme selbst. Diese Filme auf die man dort verlinkt, mögen Raubkopien sein, aber das ist nicht das eigentliche Problem bei Kino(x).to.

      Hier in Deutschland ist es laut TMG verboten, Links auf Inhalte zu setzen, die gegen geltende Gesetze verstoßen. Folglich verstößt Kino(x).to mit einem Link auf eine Raubkopie gegen (nicht nur) deutsche Gestze. Aber Kino(x).to ist nunmal nicht Deutschland. Da haben die deutschen Gesetze nichts zu sagen. Es sei denn der Betreiber ist ein deutscher (und somit für die hiesigen Behörden greifbar) und sein Angebot richtet sich vornehmlich an deutsche Bürger. Letzteres ist bei Kino.to aber nicht der Fall und somit waren die Links auch nicht der (offizielle) Grund für die Sperrung der Seite und die Inhaftierung des Betreibers.

      Man konnte Kino.to am Ende nur deshalb sperren, weil man dem (deutschen) Betreiber eine Zusammenarbeit mit der „Abo-Fallen-Mafia“ unterstellt. Somit konnte man den Betreiber mit dem Vorwurf „Gründung bzw. Mitglied einer kriminellen Vereinigung etc.“ festnehmen. Die Festname an sich hat (zumindest offiziell) nichts mit den Links oder den Raubkopien zu tun.

      Wenn Kino(x).to sich von derartigem Müll (Abo-Fallen, Trojaner-Scheiße durch Pseudo-Updates etc.) distanziert, dürfte man denen nichts anhaben können.

  108. Zitat:
    „Wie kann es sein, dass harmlose Webseitenbetreiber auf eine Stufe mit Mördern und Vergewaltigern gestellt werden?…
    Wo ist unsere Freiheit hin?
    Und warum werden solche fanatischen Geldgeier-Organisationen unterstützt vom Staat und Politik?!“

    Diese Fragen müssen dem Staat mal eingeprügelt werden. Ich versteh es auch nicht.

    Natürlich möchte man für seine geleistete Arbeit auch ne Gegenleistung haben. Das ist ja keine Frage. Aber die Maßnahmen sind einfach übertrieben, der Staat soll seine Energie für wichtigere Dinge fokussieren.
    Ich find es überhaupt nicht ok, dass der Staat diese Aasgeier an die Hand nimmt.

  109. Also eine Kinovorstellung für 3,50€ ?? wo???
    bei uns geht erst ab 8 bis 14€ ich wohne in keiner Großstadt. Es ist zu teuer Industrie platzt vor Geld müssen ein wenig mehr den Künstler abgeben. :)

    Worte wie mehr arbeiten gehen! die meisten haben 2jobs können den kinder nicht trotzdem bei weiten nicht das bieten also diese überteuerte Scheiße bezahlen also halte Du lieber mal den Ball Flach… Die Menschheit hat was besseres zu tun als mehr als den halben Tag zu arbeiten für überteuerte Leistungen dann nimmt Elektriker auch 1mio und der Putzfrau 20.000€ dann wird es auch keine Raubkopien geben XD

    Wer nicht den Konsumwahrn mithält gehört NICHT zu Gesellschaft also werden die Leute das Geld nicht übrig haben anders mit halten ganz einfach.

    Hauptsächlich regen sich Politiker und Industrie auf, weder Künstler noch Schauspieler weil selbst online gucken.

    Auf jeder Polizei Wache werden Kino Filme getauscht. Das täglich im Massen, ich denke Im Bundestag und und also GesetzHüter nutzen solche Dienste selbst und tauschen sogar. Für mich ist eine falsche Moral die unsere Gesellschaft zerstört. Wie in allen Bereichen man verbietet das und das und das und das ich weiß was überhaupt noch darf außer arbeiten und Steuern zahlen.

    Das Problem ist das Geld es einfach , wir haben UNS von wertlosen Papier abhängig gemacht, was ungerecht verteilt wird es wird nicht nach Leistung gerechnet dazu kommt das Schulden abzahlt werden von uns die gesamte Menschheit nie zahlen kann, deswegen arbeiten wir alle immer mehr, die Arbeit haben, die keine werden auch täglich mehr weil kein Geld übrig ist um neue Jobs zu schaffen kein Geld für Bildung und und… nur Geld für Politiker und Industrie und dann sind noch am meckern um verurteilen XD Schämt euch!

  110. Ich würde sagen, dass die sich heutzutage im Umlauf befindenden Gelder kein Verhältnis mehr zueinander haben, ein Schauspieler bekommt für eine vielleicht großartig gespielte Rolle Millionen während ein Arbeiter der den gesamten Tag schuftet und nicht monatelang Drehpause hat sich mit 1000 Euro im Monat zufrieden geben muss obwohl er vielleicht eine viel größere Rolle für die Bevölkerung gespielt hat. Auch der Staat hat kein Gefühl mehr dafür was viel und was wenig Geld ist in Hamburg wird eine Oper für Milliarden gebaut während ein Obdachloser auf der Straße stirbt weil kein Geld für ein Heim blieb. Ich denke die Filmindustrie wird es verkraften wenn einige ihrer Filme umsonst gesehen werden, es ist ja nicht so, dass niemand mehr ins Kino geht nur wegen Seiten wie kinox.to !!!

  111. ihr seid alle su kinox.to ist illegal wer macht den die filme wenn wir nicht dafür bezahlen die wollen auch geld und wenn ir schon für was kämpft dan dafür das schauspieler und regiseure nicht so viel geld kriegen ovr and out

  112. ihr seid alle voll dumme Proleten kinox.to ist illegal wer macht den die filme wenn wir nicht dafür bezahlen die wollen auch geld und wenn ihr schon für was kämpft dan dafür das schauspieler und regiseure nicht so viel geld kriegen over and out

  113. Also ich Finde Es zwar in Ordnung für Kinofilme zu bezahlen, denn wir wollen ja weiterhin neu Filme bekommen, was ohne Geld nicht geht.
    Ich denke nur, und nur deshalb habe ich kino.to benutzt, was mach ich wenn ein Film nicht mehr in den Kinos Läuft, geschweige denn als DVD erhältlich is, sondern nur auf e-bay als Videokassette.
    Mein Lieblingsbeispiel: Spaceballs. Im ganzen netz, ja der ganzen welt nur noch auf Kassette und KINO(X).to…
    Was soll man machen?

  114. Also ich möchte mich auf keine Seite stellen. ich finde es zwar auch meistens überteuert aber fast jede stadt hat ein cinemaxx oder so etwas und da gibt es wirklich tage wo es schon ziemlich günstig ist. Und jetzt seit mal ehrlich wenn kino umsonst wäre würde denke ich jeder mensch lieber ins kino gehen und sich den film auf einer großen Leindwand und in guter quali anschauen als zuhause auf dem pc-bilschirm in schlechter quali aus dem kino gefilmt. Natürlich ist es gemütlicher zuhause sich einfach mal so zwischendurch einen film reinzuziehen und ich sage auch nichts gegen die leute die das machen ich mache es selber auch aber wenn ihr die filmindustrie so fertig macht dann dürftet ihr euch auch keinen Computer kein handy etc. kaufen denn die machen es alle genau so. Also lasst doch einfach die leute die ins kino gehen wollen ins kino gehen und die die sich halt lieber auf kinoX.to einen film ansehen das machen lassen. Dieser streit und das gegenseitige fertig machen bringt doch keinen was!!!!

  115. Ins Kino gehen ist für mich immernoch etwas besonderes. Quasi eine Ehrerweisung für die Schauspieler und fleißigen Filmemacher. Ich guck mir dan auch immer den Abspann bis zum Schluss an.
    Schade, dass Kinobesuche immer teurer werden. (Beim nächsten Kino zahle ich nicht unter 9 Euro). Mit nur einem kleinen Taschengeld kann ich höchstens ein mal im Monat ins Kino. Aber es ist auch nicht so, dass alle Filmmacher stinkreich sind! Filme sind Kunstwerke an deren Entstehung viele Leute lange Zeit gearbeitet haben. Während dieser Entstehungszeit haben sie keinerlei Einnahmequellen, da ja erst das Endprodukt vermarktet werden kann. Dan fallen Zusatzkosten an wie z.B. das Mieten von Drehorten und Equipment. Um das Handwerk des Filmemachers zu erlernen haben alle teilnehmenden Leute lange studiert um z.B. die Schneideprogramme etc. zu beherschen und den Film inhaltliche Spannung zu verleihen. Und wer zahlt da die Filmschule? Bis so ein Film fertig ist fallen extreme Kosten an und der Zeitaufwand unzähliger Menschen darf nicht unterschätzt werden. Und wenn dan mal ein Film fertig ist, müssen all diese Schulden erstmal zurückgezahlt werden. Er muss sich also erstmal abzahlen, bevor da irgendein Gewinn rausspringt. Der Gewinn geht dan auch noch an die Firma, die den Film in Auftrag gegeben hat. Die wollen sich auch über Wasser halten, vielleicht, um andere Filmprojekte zu finanzieren. Was dan da noch übrig ist vom Geld ist nicht mehr viel, wenn man bedenkt, dass das auf alle Mitwirkenden aufgeteilt werden muss. Dazu kommt, dass der Arbeitsplatz überhaupt nicht gesichert ist. Wenn ein son Film fertig ist, ist man quasi wieder auf stellensuche!!! Über dinge wie Versicherung, Lebensunterhaltskosten für sich und die Familie will ich hier garnicht erst anfangen.
    Mit diesen Fakten ist schon berechtigt, dass man einem Film respekt zollt und auch für den Genuss der bei der 1 1/2 stündigen betrachtung des Kunstwerkes entsteht sollte man schon mal nen Groschen springen lassen können.
    Ja, auch ich verwende Kinox.to. Aber meistens fange ich dort irgendwelche Filme an zu sehen und beschließe dan, wenn ich mir eine meinung gebildet habe, die DVD zu kaufen um die Filmemacher zu unterstützen.
    Übrigens: wenn die Kinokarten nur 5 Euro kosten würden, würde ich 2x im Monat ins Kino gehen und somit würden die Filmemacher nichtnur mehr Zuschauer bekommen, sondern ich würde auch insgesammt mehr Geld ausgeben. Kleiner Denkanstoß^^

  116. Also ich finde es teilweise sehr lustig was die leute hier so schreiben..
    Mal ganz Ehrlich die Filmindustrie bekommt genug geld.
    ABER auch die Hauptbetreiben der seite kino.to (kinox.to) verdienen genug geld mit der seite allein schon mit der werbung.

    Ich persöhnlich gucke mir filme auf Kinox.to an und gehe auch ins Kino.
    Für solch aufwändige filme wie Avatar z.b finde ich lohnt sich das, aber es kommen jede woche viele filme in die Kinos woher soll man das geld haben sich jeden dieser filme anzusehen?
    Deshalb nutze ich auch kinox.to weil ich das geld einfach nicht habe jeden tag ins kino zu gehen. Ich vermute einfach mal das wird bei vielen anderen auch der fall sein.

    Mit freundlichen Grüßen

    Mister Y

  117. viele leute sagen, das die preise für kino und die danach im freien handel verkauften filme nicht mehr einem gerechten preis leistungsverhältnis entsprechen, und viele verstehen nicht das es eigentlich nur darum geht…… die gagen für schauspieler sind doch schon jenseits von gut und böse. wenn die dämliche gattung mensch alles ein klein wenig mehr im rahmen lassen würde, wären viel mehr menschen bereit für leistung auch zu zahlen, denn jeder der einer täglichen arbeit nach geht, leistet einen entscheidenden beitrag zum wohle aller, nur die einen werden als billiglöhner abgespeist, und den anderen wird die kohle nur so in den arsch geblasen, und dabei scheissen diese menschen auch nur braun. wer diesen sachverhalt nicht versteht lebt vom verständnis noch in der steinzeit, und so wie ich das hier lese, sind das ettliche. denen drücke ich jetzt mal einen imaginären fauskeil in die hand und sage….. viel spaß damit.

  118. Irgendwie bin ich nur bis zur hälfte der seite gekommen, und die themen ändern sich hier irgendwie nicht. Hier mal eine Frage, warum können denn die Gesetzgeber das Streamen nicht mehr so einfach verbieten, bzw.drehen sich da im Kreis, ich könnte mir Vorstellen, dass es dabei nicht nur um den Nutzen der Filmemachergeht. Wenn das Streamen verboten werden würde, würde sich Vater Staat ins eigene Bein schießen. Wie sicherlich jedem aufgefallen ist, taucht mittlerweile bei der GEZ die zeile mit dem Computer auf. demnach muss/müsste jeder volle GEZ zahlen, der einen Rechner am start hat. Aber das wäre doch nicht haltbar, wenn man weder Radio noch Filme übertragen bekommt. Wenn ihr mich fragt, wer so dumm ist und alles doppelt bezahlen will, der verdient zu gut. Denn man soll ja für den rechner GEZ bezahlen, ein gewisser teil des Filmes im Kino besteht auch aus GEMA, ich halte das schon für Abzocke. Ich halte es dabei doch lieber so, wenn ich schon volle GEZ für den rechner zahlen soll, ist der STREAM auf Kino.to lediglich ein Film auf ARD, und damit bezahlt. Wie auch immer das verbreitet wird. Und dass Sie die Gez für den rechner wieder abschaffen, glaube ich nicht. Deshalb wird über kurz oder lang das Thema Kinox.to stillschweigend hingenommen werden müssen, das sie sich sonst die Grundlage für die Gez nehmen würden.

    Einziger direkter Ausweg aus der Misere, wäre dass das Internet „verstaatlicht“ wird in “ weil es eine Staatsübergreifende Behörde seien müsste, die von der GEMA getragen wird. oder eben mit Werbung. Und der Verantwortung was das Menschenrecht angeht.
    Kinderpornos usw. sollten dann direkt gelöscht werden können, bzw. wer eine Seite aufmachen möchte muss dies beantragen. was den Email verkehr usw. angeht, natürlich nicht. Wegen des gleichen Gesetzes geistiges Eigentum darf ja nicht gespeichert werden.

  119. Hmm ich habe nach paar kommentaren abgebrochen zu lesen . Weil das mir zu viel wird ! Also ich gehe auch ins Kino (selten) Jah und da ist es nicht so das ich von anderen leuten gestört werde. Und wenn einer mal auf WC muss! Sag nicht sie verbietens ihren mitmenschen auf WC zu gehen. Aber nur weil ich ab und zu ins Kino gehe bin ich auch auf anderen Seiten. *hust* kinox.to . Drotzdem wenn ich mir etwas in 3D anschauen will gehe ich ins Kino. Aber auch wenn ich Das Dolby Digital und das Popcorn und die Cola mal richtig Geniesen will und nicht nur vor einem PC sitzen will um mir Filme an zu kucken gehe ich ins Kino. Weil da bessere Qualität, besserer Sound und besserer Geschmack ist . Deswegen gebe ich mein Geld ab !

  120. ich schau mir auf kinox.to nur serien an wie zb die neue staffel von supernatural die erst in einem jahr oder später in deutschland zu sehen sind.

    sonst zahl ich gerne für kino, es macht ja spaß mit freunden was zu unternehmen

  121. ihr seid doch scheisse ich will fiolme gucken und millionen andere wollen es auch. selbst wennn es raubkopien sind , ich meine freeunde deren freunde und deren Großeltern dessen freunde machen Raubkopien es wird immer welche geben die Raubkopien machen .es gibt kein Stopp man kann nur versuchen sie warscheinlich schon zehntausendmal geguckten kopien zu löschen oder zu sperren aber es wierden davon immer mehr kopien gemacht also tut uns und vorallem MIR einen gefallen und versucht es garnicht erst raubkopien oder die seiten die sowas betreiben zu schliessen ES HÖRT NIEMALS AUF .DANKE und ich bin jünger als ihr denkt nur nur ma so am rande.

  122. war froh, dass diese Mistseite endlich weg war. war ja irgendwie klar, dass die unter nem anderen Namen wieder auftaucht, hoffe die erwischen sie auch bald.

  123. Also ich gehöre zu denen, die wissen, dass sie Raubkopien auf Kinox.to gucken. Ob ihr mir glaubt oder nicht ich gehe lieber gerne ins Kino, weil die Bildqualität viel besser ist. Auf Kinox.to schaue ich mir eigentlich nur die alte Serie „Prison break“ die im TV leider nicht mehr läuft. Also Raubkopien gehören klar Verboten, die Schauspieler wollen ja für ihre Arbeit auch entlohnt werden, ihr kauft euch doch auch Programme für euren Rechner und bezahlt eure Miete.. oder sagt ihr auch nee der Vermieter hat so viele Immobillien und viel Geld den gönne ich das nicht bla bla bla…. Wenn ihr soo sehr die Gemütlichkeit zu Hause vorm Fernseher bevorzugt dann könnt ihr euch auch auf cinedome.de die Kinofilme ansehen, natürlich bezahlt ihr dann. =D … dafür LEGAL und ihr müsst nicht ins Kino, wo doch so viel negatives den Filmgenuss beeinflussen.

    1. Du weißt schon das man die filme mittlerweile auch in HD oder Blue-ray bekommt oder? Ich war das letzte mal vor 10Jahren?!?! im Kino. Und ich werde weiterhin NICHT dahin gehen :) . Außerdem ist die Qualität von Streams immer schlecht, richtige kenner laden sich die Filme direkt runter ;) .

  124. also ich finde die seite ganz okay , wenn ein neuer fil raus kommt kann man ihn sich ja dort angucken und wenn er einem gefällt kann man unter umständen ihn sich auch im kino angucken . und wenn nicht dann macht man eben nach 5 minuten wieder aus und is froh darüber das man für sowas keine 10 euro ausgegen hat .
    und wenn nach der gvu ging dann würden sie am liebesten jeden verurteilen der auch nur ansatzweise auf der seite war ob er nun da was geguckt hat oder nicht das interessiert denen doch nicht . und bei knapp 4 millionen besucher täglich wär das eine lange liste der veruteilten geworden aber das war klar das das niemand mitmacht .

  125. die site is ganz ok. und mein respekt das ihr weiter macht.
    und an all dennen die sich über die site aufgeleilen, ihr seid auch nich die engel die gott geschickt hat um frieden auf erden zu bringen. :)

  126. Was ist überhaupt so toll an Filmen?
    Wacht endlich auf und begreift, dass es eine Realität gibt, in der jede einzelne Minute vergeht und nie NIE wieder zurückkehrt!
    Ihr Idioten verschwendet eure Zeit damit, euch Filme im Kino oder Kinox anzugucken, obwohl ihr in der Zeit was nützliches für die Menschheit machen könntet! Und ich Idiot verschwende meine Zeit damit Idioten wie euch was zu erklären….

  127. ich weiß ehrlich gesagt nicht ob man kinox.to anschauen darf oder nicht. Kann die Politik nicht einfach eine klare Antwort geben, weil solange wir keine klare Antwort bekommen, ob es legal ist dort Filme anzuschauen, kann der Staat nichts dagegen tun wenn Leute filme oder Serien auf kinox.to anschauen.

  128. Kinox ist ne gute sache um kein geld zu verschwenden. ich bin es leid ins kino zu gehen mich auf nen film zu freuen 2, 3, 4 od 5 euro auszugeben nur um festzustellen das der mal wieder total scheiße ist. ich würde für nen beschissenen film nicht mal 10 cent hinblättern im gegenteil dazu ist es aber so wenn ich nen film bei kinox als sehr gut empfunden habe gehe ich durchaus nochmal ins kino denn das ist schließlich schon was anderes als zu hause vorm bildschirm zu hängen. vorteil für die die ihr eigenes home cinema haben.
    jeder der was anderes behauptet ist entweder zu feige mal gegen den strom zu schwimmen, zu blöd den tatsachen ins auge zu sehen oder einfach millionär…
    mfg

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.