Kultur

Visualisiert: Data driven journalism

Über das erste Data Journalism Meetup in Berlin hatte Linus gestern berichtet: Die Nachrichten von morgen. Vor kurzem fand in Amsterdam eine Konferenz zum selben Thema statt und Anna Lena Schiller hat die Vorträge und Diskussionen schön visualisiert:

Data Driven Journalism

Wir finanzieren uns fast vollständig aus Spenden von Leserinnen und Lesern. Unterstütze unsere Arbeit mit einer Spende oder einem Dauerauftrag.

Weitersagen und Unterstützen. Danke!
3 Kommentare
  1. Ehrlich gesagt find ich die Visualisierung schei..e. Viel zu überfrachtet und schlecht lesbar.

    Wenn man also in Zukunft als Präsentation wieder mundmalen darf, hätte ich mir in meinem Studium etliche Stunden sparen können.

    Nein danke. Greetz,
    GHad

  2. @ GHad,

    danke fürs sachliche Feedback (überfrachtet, schlecht lesbar – bisher hatte niemand Probleme mit der Wort- und Schrifterkennung. Die Orginale sind A3, vielleicht liegts eher am hier verwendeten Format. ).

    Was die Mundmalerei anbelangt – steht Dir natürlich frei. Du bist herzlich eingeladen, mit mir Vorträge zu visualisieren. Wie wär’s mit der nächsten re-publica?

    Schonmal zur Vorbereitung: passiert alles in Echtzeit, Dokumente sollten mit Vortragsende fertiggestellt sein, denn meist gehts gleich weiter mit dem nächsten.

    Die eigentliche Leistung ist auch nicht das visualisieren, sondern das (oft stundenlange) zuhören, abstrahieren, layouten und gleichzeitig zeichnen.

    Ein Studium kann da garnicht schaden, hat mir zumindest was die Aufmerksamkeitsspanne und Abstraktionsfähigkeiten anbelangt gut geholfen.

    Dann vielleicht mal bis bald.

    Anna Lena

  3. Sieht eigentlich recht interessant aus, hab jetzt aber grad keine Lust, mir das auf Englisch anzutun… vielleicht gibt’s ja bald auch eine deutsche Version :)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.