Kultur

RAP NEWS: : Wikileaks vs The Pentagon – INTERNET WARS

Hier haben ein paar Rapper Wikileaks popkulturell verarbeitet. Hört sich nicht schlecht an: RAP NEWS: Wikileaks vs The Pentagon – INTERNET WARS.

Wir finanzieren uns fast vollständig aus Spenden von Leserinnen und Lesern. Unterstütze unsere Arbeit mit einer Spende oder einem Dauerauftrag.

Rap News – episode 4 – resumes its lyrical forays into the world of rhyme and reason, exploring what’s been happening on the Internets in 2010. Robert Foster – recently returned from his long-leave vacation in the Caribbean (prematurely interrupted due to the disastrous BP oil leak in the Gulf of Mexico) – takes a look at Senator Joe LIEberman’s proposed bill to grant the Prez the power to shut down the web in case of [quotation mark] an emergency [/quotation mark].

Das kann man sich auch hier als MP3 herunterladen.

Weitersagen und Unterstützen. Danke!
17 Kommentare
    1. @ woop
      das gibts als eigenen song, abe leider hab ich auch den namen vergessen -.-
      ich such das schon ewig, also wäre nett, wenn dus postest, wenn du mehr erfährst. (ich schreib wenn ich mehr erfahre)
      btw. wirklich geiles lied ^^

  1. Wirklich sehr schön gemacht der Track und das Video.

    Zu Wikileaks: Man darf gespannt sein, welche juristischen und sonstigen Mittel die USA auffahren werden, um gegen Wikileaks vorzugehen.

    Gibt es eigentlich Informationen, wie die deutsche Justiz und Regierung auf Wikileaks reagiert? Sind ja auch schon einige Dokumente aus der deutschen Verwaltung dort gelandet und Deutschland gilt laut vielen Berichten ja auch als große Stütze und Anlaufpunkt für Wikileaks-Beteiligte.

  2. Marcel Durchholz hat hier (imho) das Bein gehoben.
    Ich aber habe euren Beitrag gelesen und auch verstanden.

    Es ist schon ’ne Show, wenn sich selbst die Rapper um Wikileaks kümmern.

    Euer Gustav Hirtenbier

  3. @ woop und 3ene

    das lied was ihr meint ist „Ante up“ von „MOP“

    @ öffentlichkeit ;)
    natürlich ist so ein thema in der rap-szene bekannt! tracks über sowas findet man bei youtube zuhauf! die wahre rapszene ist nicht ein haufen von dummen schlägertypen. das ist auch nur das, was die medien aus unserer kultur machen. in der rapszene ist es ein leidiges thema, das soviel müll veröffentlicht wird, was im endeffekt ein falsches bild der kultur vermittelt und diese somit von innen herraus zerstört. ich denke das es in jeder musikrichtung irgentwann so läuft. die medien schlachten aus wo es geht. ich hoffe sehr das die seite wikileaks erhalten bleibt! wer weiß, vielleicht wird ja mal ein dokument über wikileaks veröffentlicht, was belegt, das unsere kulturen mit absicht kommerziell ausgeschlachtet werden (vom cia oder wem auch immer gesteuert), um zu verhindern, das sich dort viele leute zusammen tun können, um informationen auszutauschen und etwas gegen die miesen dinge in der welt tun zu können! es ist doch wirklich bedenklich das z.b. in einer bestimmten musikrichtung sowenig tolleranz für eine andere musikrichtungen herrscht und das die abneigung fast immer durch gruppen entsteht, die noch nichtmal in der eigenen musikrichtung als gut empfunden werden. die gute musik in den verschiedenen richtungen ist wirklich oft nach aussen hin unbekannt. dabei gibt es sie in jeder richtung, davon bin ich überzeugt!

    wer mal vernümpftigen rap hören will, sollte bei youtube z.b. nach „krs-one“ suchen.

    grüße

  4. Nun, wer sich mit Wikileaks einlaesst,
    der sollte sich rueckversichern.
    Hilfestellung koennte bitleaks geben.
    Oder auch nicht.

    Es ist jedenfalls riskant, jemandem ans Bein zu pinkeln.

    In diesem Sinne,
    Gustav

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.