Danger Mouse verkauft CD-R zur „freien Verwendung“

Danger Mouse ist durch das Grey Album und als eine Hälfte von „Gnarls Barkley“ bekannt geworden und arbeitet jetzt als Produzent. Nun sollte sein Collaboration-Album „Dark Night Of The Soul“ erscheinen, dessen Teilnehmerliste sich durchaus sehen lassen kann: Mit dabei sind unter anderem Iggy Pop und The Flaming Lips, sowie Mitglieder von The Strokes, The Pixies, Super Furry Animals und The Cardigans. Das Artwork steuert David Lynch bei.
Obwohl das Album hier schon komplett als Stream verfügbar ist, wurde der Release nun wegen einem Rechtsstreit mit EMI gestoppt. Danger Mouse wollte sich das nicht bieten lassen und veröffentlicht nun ein Album, das nur eine leere CD-R enthält und beschriftet ist mit

For Legal Reasons, enclosed CD-R contains no music. Use it as you will.

Damit ist wohl gemeint, man solle sich das Album kopieren, über Tauschbörsen herunterladen oder den Stream speichern. Somit nimmt er nicht nur das Unvermeidliche voraus, auch der Verkauf der Disk als Set mit Poster oder 100-seitigen Limited Edition Book wird sicherlich zahlungswillige Fans finden.

Mehr Zeit für kritische Berichterstattung

Ihr kennt es: Zum Jahresende stehen wir traditionell vor einer sehr großen Finanzierungslücke und auch wenn die Planung und Umsetzung unseres Spendenendspurts viel Spaß macht, bindet es doch sehr viele Ressourcen; Ressourcen, die an anderer Stelle für unsere wichtige Arbeit fehlen. Um Euch also weniger mit Spendenaufrufen auf die Nerven zu gehen und mehr Recherchen und Hintergründe bieten zu können, brauchen wir Eure regelmäßige Unterstützung.

Jährlich eine Stunde netzpolitik.org finanzieren

Das Jahr hat 8.760 Stunden. Das sind 8.760 Stunden freier Zugang zu kritischer Berichterstattung und wichtigen Fragestellungen rund um Internet, Gesellschaft und Politik bei netzpolitik.org.

Werde Teil unserer Unterstützungs-Community und finanziere jährlich eine von 8.760 Stunden netzpolitik.org oder eben fünf Minuten im Monat.

Jetzt spenden


Jetzt spenden

8 Ergänzungen

  1. Vince Ebert hat bei der CD zu seinem aktuellen Programm „Denken lohnt sich.“ einen Rohling beigelegt … „Die erste CD mit zweiter CD zum Brennen und Weiterschenken. Schwarz aber legal. Mit extra Cover & Trackliste.“ Das ist auch einmal eine Ansage.

  2. Die Ska-Punk Band Sondaschule hat’s bei ihrem 2008 veröffentlichten Album ähnlich gemacht. Doppel-CD, wobei eine CD ein handelsüblicher Rohling war. Aktion „gegen neidische Freunde“.
    Gruß

  3. Schade… Hätte mir das Paket gerne bestellt, aber Versandkosten nach Österreich sind für das 10$ Paket nochmals 25$. Das zahlt sich dann doch nicht so wirklich aus.

Wir freuen uns auf Deine Anmerkungen, Fragen, Korrekturen und inhaltlichen Ergänzungen zum Artikel. Bitte keine reinen Meinungsbeiträge! Unsere Regeln zur Veröffentlichung von Ergänzungen findest Du unter netzpolitik.org/kommentare. Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.