Neuer Project-Lead für Creative Commons Deutschland

Es gibt endlich Veränderungen bei Creative Commons Deutschland. Zum 1. Februar 2007 haben die Europäische EDV-Akademie des Rechts und das Institut für Rechtsinformatik der Universität des Saarlandes das Legal Project Lead für CC-Deutschland übernommen. Als erste größere Aufgaben stehen nun eine Überarbeitung der deutschsprachigen FAQs und die Übersetzung der generischen 3.0-Lizenzen ins deutsche Urheberrecht auf dem Programm. John Hendrik Weitzmann hat passend zum Neustart die deutschsprachige Webseite an das Design der internationalen Seite angepasst und es ist sehr schön geworden.

Darüber hinaus sind wir natürlich immer auf der Suche nach neuem CC-lizenzierten Content, auch aus dem deutschsprachigen Raum. Alle Urheber und Webnutzer sind herzlich eingeladen uns auf neue Projekte in dieser Richtung hinzuweisen. Gerne helfen wir auch beim Publizieren, zum Beispiel bei Fragen rund um die Auswahl der richtigen Lizenz.

Du möchtest mehr kritische Berichterstattung?

Unsere Arbeit bei netzpolitik.org wird fast ausschließlich durch freiwillige Spenden unserer Leserinnen und Leser finanziert. Das ermöglicht uns mit einer Redaktion von derzeit 15 Menschen viele wichtige Themen und Debatten einer digitalen Gesellschaft journalistisch zu bearbeiten. Mit Deiner Unterstützung können wir noch mehr aufklären, viel öfter investigativ recherchieren, mehr Hintergründe liefern - und noch stärker digitale Grundrechte verteidigen!

 

Unterstütze auch Du unsere Arbeit jetzt mit deiner Spende.

0 Ergänzungen

Wir freuen uns auf Deine Anmerkungen, Fragen, Korrekturen und inhaltlichen Ergänzungen zum Artikel. Unsere Regeln zur Veröffentlichung von Ergänzungen findest Du unter netzpolitik.org/kommentare. Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.