Warum man nicht mehr Vista-Beta downloaden kann

Wahrscheinlich falle ich jetzt gerade auf Guerilla-Marketing von Microsoft herein. Auf jeden Fall haben sie die Beta von Vista mit einer komplett lächerlichen Begründung zurück gezogen: Microsoft stoppt Testzugang zu neuem Windows.

Die Datei der Vista-Software, die seit Ende vergangener Woche heruntergeladen werden kann, ist so groß, dass es bei unbeschränktem Zugang zu dieser Datei zu einer Überlastung des Internets kommen könnte, teilte Microsoft mit.

„Es ist ja nicht so, als hätten wir nicht erwartet, dass das Interesse oder die Nachfrage so groß sein würde, aber wir sind einfach an der Belastbarkeitsgrenze des Internets angekommen“, hieß es in einer Onlinenachricht des Entwicklungsteams, das bei Microsoft für die Vista-Software verantwortlich ist.

Da können wir Microsoft ja dankbar sein, dass wir noch Netz haben.

Du möchtest mehr kritische Berichterstattung?

Unsere Arbeit bei netzpolitik.org wird fast ausschließlich durch freiwillige Spenden unserer Leserinnen und Leser finanziert. Das ermöglicht uns mit einer Redaktion von derzeit 15 Menschen viele wichtige Themen und Debatten einer digitalen Gesellschaft journalistisch zu bearbeiten. Mit Deiner Unterstützung können wir noch mehr aufklären, viel öfter investigativ recherchieren, mehr Hintergründe liefern - und noch stärker digitale Grundrechte verteidigen!

Unterstütze auch Du unsere Arbeit jetzt mit deiner Spende.

Unterstütze auch Du unsere Arbeit jetzt mit deiner Spende.

7 Ergänzungen

  1. Download Anleitung: Vista Beta

    Einfach den mit rechtsclick auf den Link dann Link adresse kopieren den Link dann im Kget Downloadmanager einfügen und schon funktioniert der Download.
    Wenn man ihn dirkt starten will gehts nicht weil man dann weitergeleitet wird.

    Achtung: diese Methode funktionier nicht mit allen Downloadmanager in meinem fall hat es nur mit dem Kget geklappt.

Wir freuen uns auf Deine Anmerkungen, Fragen, Korrekturen und inhaltlichen Ergänzungen zum Artikel. Unsere Regeln zur Veröffentlichung von Ergänzungen findest Du unter netzpolitik.org/kommentare. Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.