Update: OpenSource-DVD 4.0 erschienen

Erst einen Monat ist es her, dass die OpenSource-DVD in der Version 3.0 erschien – jetzt, kurz vor Weihnachten, gibt’s schon das Folge-Update. Die Änderungen sind auf der Projektseite in einer History zusammengefasst. Unter anderem ist auf der DVD die brandneue OpenOffice-Version 2.1.0 enthalten, insgesamt enthält die DVD Updates von 29 Programmen und zehn neue Softwarepakete. Neu sind auch „60 Tipps zu OpenOffice„, lizensiert unter der GNU FDL.

Sämtliche Dokumente auf der DVD, sowie die Dokumente auf der Projekt-Webseite stehen unter einer Creative-Commons-Lizenz (Attribution-NonCommercial-ShareAlike 2.0). Die Opensource-DVD darf für nichtkommerzielle Zwecke kopiert und weitergegeben werden.

Die OpenSource-DVD ist 1,8 Gigabyte groß und lässt sich als ISO-Image von mehreren Servern herunterladen. Wer über keine Breitband-Internetverbindung verfügt, kann sie sich auch zuschicken lassen: Kostenpunkt 7,90 Euro. Die Bestell-Version unterscheidet sich von der Download-Version in mehreren Punkten: Sie enthält zum einen eine praktische Suchfunktion, außerdem lassen sich die Programme von der Bestell-DVD aus auch direkt installieren. Als weiteres Bonbon finden sich auf der Bestell-DVD 105 OpenOffice-Vorlagen.

Du möchtest mehr kritische Berichterstattung?

Unsere Arbeit bei netzpolitik.org wird fast ausschließlich durch freiwillige Spenden unserer Leserinnen und Leser finanziert. Das ermöglicht uns mit einer Redaktion von derzeit 15 Menschen viele wichtige Themen und Debatten einer digitalen Gesellschaft journalistisch zu bearbeiten. Mit Deiner Unterstützung können wir noch mehr aufklären, viel öfter investigativ recherchieren, mehr Hintergründe liefern - und noch stärker digitale Grundrechte verteidigen!

Unterstütze auch Du unsere Arbeit jetzt mit deiner Spende.

Unterstütze auch Du unsere Arbeit jetzt mit deiner Spende.

4 Ergänzungen

Wir freuen uns auf Deine Anmerkungen, Fragen, Korrekturen und inhaltlichen Ergänzungen zum Artikel. Unsere Regeln zur Veröffentlichung von Ergänzungen findest Du unter netzpolitik.org/kommentare. Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.