Schweiz: „Verwertungsgesellschaften und wir“

Marcus Mäder von Domizil.ch hat einen lesenswerten Erfahrungsbericht zu ihren Gesprächen mit der Verwertungsgesellschaft SUISA veröffentlicht. Der Bericht beeinhalten einen e-Mail- und Gesprächsdiskurs zwischen Domizil und der SUISA. Domizil ist Mitglied der SUISA und wollte Musik mit dem Einverständnis der eigenen Künstler auf dem Netz unter einer Creative Commons Lizenz veröffentlichen. Soviel kann vorweg genommen werden: Die SUISA blieb hart und teilte mit, dass Domizil auch für Gratisdownloads der eigenen Künstler bezahlen muss. Alles andere steht im Erfahrungsbericht.

Wir überwachen die Überwacher

WE FIGHT FOR YOUR DIGITAL RIGHTS

Wir kämpfen jeden Tag für digitale Grund- und Freiheitsrechte. Durch deine Spende sind wir dabei unabhängig und nicht auf Werbung, Tracking, Paywall oder Clickbaiting angewiesen. Vielen Dank für Deine Unterstützung!

Mehr erfahren

Jetzt Spenden

0 Ergänzungen

Wir freuen uns auf Deine Anmerkungen, Fragen, Korrekturen und inhaltlichen Ergänzungen zum Artikel. Bitte keine reinen Meinungsbeiträge! Unsere Regeln zur Veröffentlichung von Ergänzungen findest Du unter netzpolitik.org/kommentare. Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.