Öffentlichkeit

MSN Spaces zensiert chinesischen Cyber-Dissidenten

Wie Rebecca MacKinnon in ihrem Blog RConversation berichtet, hat der Microsoft Blogging-Service MSN Spaces das Blog des chinesischen Cyber-Dissidenten Zhao Jing, aka Michael Anti einfach gelöscht, bzw. zensiert. Wer der chinesischen Sprache mächtig ist, findet im Google-Cache noch Beiträge bis zum 22. Dezember.


netzpolitik.org - unabhängig & kritisch dank Euch.

Update:

Die Story zieht mittlerweile weite Kreise. Peter Schink schreibt in der Netzeitung darüber: Microsoft zensiert chinesischen Dissidenten. Und spätestens seitdem BoingBoing berichtet hat (Outspoken Chinese blogger censored by Microsoft ), übernehmen immer mehr Weblogs die Story.

6 Kommentare
  1. und hat sein Blog bei Blog-City neu aufgemacht. Übrigens auch mit einer englischen Version, in der es allerdings noch keine Einträge gibt.

Kommentare sind geschlossen.