MOZARTforALL – Freie Mozart-Noten für alle

Mit Hilfe von Creative Commons Österreich wurde das Projekt MOZARTforALL gestartet.

Das Projekt MOZARTforALL will systematisch Mozart-Noten unter Creative Commons Lizenzen zugänglich machen. An Mozart’s 250 Geburtstag war der offizielle Projektstart. Die Besonderheit des Projekts, das von Georg Pleger, dem Koordinator von Creative Commons Österreich, initiiert wurde: bei MOZARTforALL werden die drei Konzepte OpenSource – OpenContent – OpenMoney miteinander verbunden.

Die Noten sollen mit der freien Software LilyPond produziert werden, deren Format (.ly) auch weiter bearbeitet werden kann.

No Tracking. No Paywall. No Bullshit.

Die Arbeit von netzpolitik.org finanziert sich zu fast 100% aus den Spenden unserer Leser:innen.

Werde Teil dieser einzigartigen Community und unterstütze auch Du unseren gemeinwohlorientierten, werbe- und trackingfreien Journalismus jetzt mit einer Spende.

Jetzt spenden


Jetzt spenden

Eine Ergänzung

  1. Wieso sind die Noten unter cc-by lizenziert? Müssten sie nicht eigentlich gemeinfrei sein? Wo ist beim Digitalisieren die Schöpfung aus der ein Schutz erwächst? Abgesehen von meinem Unverständnis was die Lizenz angeht aber eine lobenswerte Aktion und vielleicht kann es mir ja auch jemand erklären.

Ergänzungen sind geschlossen.