Migration, Technik und Design von netzpolitik.org

Kurze Info in eigener Sache: netzpolitik.org wurde intern runderneuert, inklusive der Maschine und ihrer Bandbreite. Die sehr erfolgreichen Podcasts der letzten Monate sorgten im Juli und August für jeweils 120GB / 160GB Traffic, und im September für beinahe 260GB. Dafür danken wir herzlich. (Und wir hatten damals im Novemer 2005 gedacht, der WSIS-Podcast hätte mit 70GB schon viel ausgemacht…). Auch der September 2006 war bandbreitenstark, dank der CC-Lizensierung der Inhalte. Und die neue Kategorie Netzpolitik-Podcast (samt eigenem Feed) macht es leicht, zwischen von netzpolitik.org erstellten Podcasts und den anderen Podcasts etc. zu unterscheiden, über die hier berichtet wird.


netzpolitik.org - unabhängig & kritisch dank Euch.

Weiter haben wir schon vor einiger Zeit (im Frühjahr) das Stylesheet von netzpolitik.org für diverse Browser angepasst. Zwar floatet es jetzt weniger frei als vorher, aber die ~11-15% der Internet Explorer-Familie, die vorher in den Logs auftauchten, sind zwischenzeitlich mal auf 20% angewachsen. Auch die sollten jetzt eine ordentliche Seitenanzeige bekommen und passablen Code vorgesetzt kriegen, obwohl sich da bestimmt noch etwas verbessern ließe. Wir könnten auch einen Style-Switcher einbauen, falls jemand das alte violett-grüne Theme wiederhaben will. Bitte Bescheid geben. :)

Dazu gehen die Links in den Kommentaren ebensowenig mehr kaputt wie die Anführungszeichen. In den gut eineinhalb Jahren, in denen wir SpamKarma verwendeten, hatte das Ding an die 35k Stück gefressen, aber nicht sehr gut mit unserem Squid zusammengearbeitet. Über die zahlreichen inhaltlichen Kommentare, die jetzt Akismet übriglässt (von bisher reichlich 18k Spam), freuen wir uns natürlich mehr. Und mit dem erneuerten SSL-Zertifikat lassen sich die Interaktionen mit Netzpolitik.org auch proper absichern.

Kürzlich erst haben wir Beitrag #2000 feiern dürfen. Jetzt haben wir Beitrag #3000 schon hinter uns (den hier) und Kommentar #4400 wird bald kommen. Danke an Euch.

0 Kommentare

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.