Interview: “Don’t open your WRT, free it!”

Im Seclog gibt es ein Interview mit Waldemar Brodkorb, dem Gründer und Projektleiter von FreeWRT: Interview: “Don’t open your WRT, free it!”

As the first release of FreeWRT is due in about three weeks, we took the opportunity to talk with Waldemar, who did a lot of development work for OpenWrt, about the OpenWrt fork, his and FreeWRT’s goals and the new features implemented in the upcoming release. We also have a short excursus on FON (yet again).

Wir überwachen die Überwacher

WE FIGHT FOR YOUR DIGITAL RIGHTS

Wir kämpfen jeden Tag für digitale Grund- und Freiheitsrechte. Durch deine Spende sind wir dabei unabhängig und nicht auf Werbung, Tracking, Paywall oder Clickbaiting angewiesen. Vielen Dank für Deine Unterstützung!

Mehr erfahren

Jetzt Spenden

4 Ergänzungen

  1. Hmm, vielleicht hätte man in den Artikel schreiben können, worum es geht? So klingt das Ganze wie eine kryptische Buzzword-Attacke.
    Ich meine, mann hätte durchaus erwähnen können, dass es eine Meta-Distri ist. Vielleicht hätte man zum vergleich sogar LFS nennen können?
    (All distributions are evil!)

    Wofür steht jetzt WRT?

    Wireless Router.

    Jetzt bitte: Ahhhhh!

Wir freuen uns auf Deine Anmerkungen, Fragen, Korrekturen und inhaltlichen Ergänzungen zum Artikel. Bitte keine reinen Meinungsbeiträge! Unsere Regeln zur Veröffentlichung von Ergänzungen findest Du unter netzpolitik.org/kommentare. Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.