Halleluja – Relaunch des Bundesdatenschutzbeauftragten

Das Jahr 2006 fängt für den Bundesdatenschutzbeauftragten gut an: Die Webseite wurde einem Relaunch unterzogen. Endlich muss man sich nicht mehr über ein echt hässliches Design klicken und man findet jetzt auch mehr Informationen. Dieser Relaunch war echt mal fällig, eigentlich schon vor ein paar Jahren. Auf der Startseite kann man nun wählen, ob man sich lieber über das Informationsfreiheitsgesetz oder über den Datenschutz informieren möchte.

Update:

Zum Informationsfreiheitsgesetz passt auch dieser Artikel aus der Süddeutschen Zeitung: Die Neugier des Bürgers genügt.

Du möchtest mehr kritische Berichterstattung?

Unsere Arbeit bei netzpolitik.org wird fast ausschließlich durch freiwillige Spenden unserer Leserinnen und Leser finanziert. Das ermöglicht uns mit einer Redaktion von derzeit 15 Menschen viele wichtige Themen und Debatten einer digitalen Gesellschaft journalistisch zu bearbeiten. Mit Deiner Unterstützung können wir noch mehr aufklären, viel öfter investigativ recherchieren, mehr Hintergründe liefern - und noch stärker digitale Grundrechte verteidigen!

Unterstütze auch Du unsere Arbeit jetzt mit deiner Spende.

Unterstütze auch Du unsere Arbeit jetzt mit deiner Spende.

Eine Ergänzung

Ergänzungen sind geschlossen.