Wissen

Bücher kaufen mit Bookzilla

Wer demnächst für Weihnachten Bücher einkaufen und gleichzeitig Freie Software fördern möchte, dem sei hier nochmal Bookzilla empfohlen:


netzpolitik.org - unabhängig & kritisch dank Euch.

Wissen wird immer mehr digitalisiert. Software ist der Schlüssel zum Zugang zu digitalen Informationen. Freie Software garantiert den Menschen den unabhängigen Zugang zu Informationen. Unternehmen fördern oft Kunst oder Sport, wir engagieren uns als Software-Firma für Freie Software. Eines dieser Engagements ist Bookzilla.de, der weltweit erste Internet-Shop zur Förderung Freier Software. Und das geht so: Für jedes verkaufte Buch erhalten wir eine Provision von 5%. Alle Provisionen gehen zu 100% als Spende an die renommierte Free Software Foundation Europe (FSF Europe). Noch nie war es so einfach, für einen guten Zweck zu spenden. Sie brauchen einfach nur ein Buch online zu kaufen! Machen Sie mit und erzählen Sie anderen davon!

Das Prinzip ist ähnlich wie das Affiliate-Konzept hinter Amazon. Nur dass hier die „Vermittlungsprovisionen“ als Spende an die FSF Europe gehen.

2 Kommentare
  1. Das ist eine hübsche Idee. Aber: Muss Bookzilla denn ausgerechnet mit Libri kooperieren? Nur zur Erinnerung: Libri=Amazon – die großen Alleszermalmer auf dem Buchmarkt. „Bye, bye Vielfalt.“…
    Politisch inkorrekt? Zumindest nicht zu Ende gedacht. Oder ist das etwa eine Robin Hood-Geschichte?

  2. Bookzilla ist quasi eien Kopie von Libri. Libri.de wurd emit freier Software realisiert und um etwas zurück zu geben, hat die beauftragte Firma Bookzilla geschaffen, wo 5% des Kaufpreises gespendet werden.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.