5000 überwachte Bankkonten in UK

Der britische GUardian berichtet, dass in Grossbritanien im Moment mehr als 5000 Bankkonten wegen des Verdachts auf terroristische Aktivitäten überwacht werden, 200 Konton wurden eingefroren: Bank deals of 5,000 terror suspects tracked.

The big four banks – Barclays, HSBC, Lloyds TSB and Royal Bank of Scotland, which owns NatWest – have been instructed by MI5 and the US Treasury’s Office of Foreign Assets Control to monitor ’suspicious‘ transactions involving named individuals and companies. Sources at Britain’s biggest bank, HSBC, said that ‚just north‘ of 5,000 UK accounts had been ‚flagged up‘ and were being watched as part of evidence-gathering against suspects.

Du möchtest mehr kritische Berichterstattung?

Unsere Arbeit bei netzpolitik.org wird fast ausschließlich durch freiwillige Spenden unserer Leserinnen und Leser finanziert. Das ermöglicht uns mit einer Redaktion von derzeit 15 Menschen viele wichtige Themen und Debatten einer digitalen Gesellschaft journalistisch zu bearbeiten. Mit Deiner Unterstützung können wir noch mehr aufklären, viel öfter investigativ recherchieren, mehr Hintergründe liefern - und noch stärker digitale Grundrechte verteidigen!

Unterstütze auch Du unsere Arbeit jetzt mit deiner Spende.

Unterstütze auch Du unsere Arbeit jetzt mit deiner Spende.

0 Ergänzungen

Wir freuen uns auf Deine Anmerkungen, Fragen, Korrekturen und inhaltlichen Ergänzungen zum Artikel. Unsere Regeln zur Veröffentlichung von Ergänzungen findest Du unter netzpolitik.org/kommentare. Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.