Saudi Arabien zensiert blogger.com

Wie Reporter ohne Grenzen berichtet, wird in Saudi Arabien seit dem 3. Oktober der Zugang zum Weblog-Hoster blogger.com zensiert:

“Saudi Arabia is one of the countries that censors the Internet the most, but blog services had not until now been affected by the ISU’s filters,” the press freedom organisation said. “The complete blocking of blogger.com, which is one of the biggest blog tools on the market, is extremely worrying. Only China had so far used such an extreme measure to censor the Internet.”

Update: Laut GlobalVoicesOnline ist es nun auch nicht mehr möglich, Bilder bei Flickr aus Saudi-Arabien anzuschauen. Einloggen bei Flickr soll allerdings noch gehen. Dafür kann man sich bei blogger.com nicht mehr einloggen, aber wohl noch Beiträge sehen.

Du möchtest mehr kritische Berichterstattung?

Unsere Arbeit bei netzpolitik.org wird fast ausschließlich durch freiwillige Spenden unserer Leserinnen und Leser finanziert. Das ermöglicht uns mit einer Redaktion von derzeit 15 Menschen viele wichtige Themen und Debatten einer digitalen Gesellschaft journalistisch zu bearbeiten. Mit Deiner Unterstützung können wir noch mehr aufklären, viel öfter investigativ recherchieren, mehr Hintergründe liefern - und noch stärker digitale Grundrechte verteidigen!

Unterstütze auch Du unsere Arbeit jetzt mit deiner Spende.

Unterstütze auch Du unsere Arbeit jetzt mit deiner Spende.

3 Ergänzungen

Ergänzungen sind geschlossen.