Generell

Nachrichtenüberblick 01.09.

Am Dienstag strahlte das ARD-Magazin PlusMinus einen Beitrag zum Thema „Getarnte Lobby – Wie Wirtschaftsverbände die öffentliche Meinung beeinflussen“ aus. Hab ich leider verpasst, aber es gibt ein lesenswertes Transcript dazu. Hauptthema ist die „Initiative Neue Marktwirtschaft“. Frage mich gerade nur, warum die keinen Stream anbieten. Das schafft doch selbst das ZDF bei seinen Magazinen.


Netzpolitik.org ist unabhängig, werbefrei und fast vollständig durch unsere Leserinnen und Leser finanziert.

XfuerGruen ist eine grünen-nahe und wie ich finde auch kreative Wahlkampfseite, die ungewöhnliche Wahlwerbespots von Filmern, Animationskünstlern und anderen Kreativen anbietet. Besonders nett finde ich die PDF-Präsentation eines Künstlers. Mal was anderes. Spiegel berichtet heute darüber: Guerilla-Clips für die Netzgemeinde.

Die Futurezone berichtet über die bevorstehende Migration der Südkoreanischen Post hin zu Linux. (Pro-Linux hat auch einen Artikel):

4.748 Rechner erhalten Linux als Betriebssystem, gab die Post bekannt. Damit unterstützt die Post auch die Initiative des Landes, statt Microsoft-Betriebssystemen Linux einzusetzen. Zudem wolle die Post damit Geld sparen, gab sie weiters bekannt.

Der Petitionausschuss im Bundestag experimentiert in den kommenden zwei Jahren ein wenig mit eDemocracy: Neue Wege zum Petitionsausschuss

Zudem können die Petentinnen und Petenten Eingaben, die von allgemeinem Interesse sind, nun auch öffentlich einreichen und in einem zugehörigen Diskussionsforum Dritten die Möglichkeit zur Unterstützung und zu Kommentaren geben. Das Instrument der „Öffentlichen Petition““ soll zunächst in einem auf zwei Jahre angelegten Modellversuch erprobt werden; damit „wollen wir“, so Guttmacher, „ein öffentliches Diskussionsforum im parlamentarischen Raum einrichten, bei dem der Bürger selber die Themen vorgibt“.

Ich frage mich ja noch, ob die URL http://itc2.napier.ac.uk/e-Petition/bundestag/ richtig vertrauenswürdig aussieht. Ein Unterverzeichnis auf www.bundestag.de würde sich hier besser eignen. Aber vermutlich wird das noch geändert.

Weitersagen und Unterstützen. Danke!
Ein Kommentar

Kommentare sind geschlossen.