Heute Abend: WDR-Fernsehen über Biometrie

Heute Abend läuft im WDR-Fernsehen um 21:00h die Sendung „Q21 – Wissen für morgen„. Q21 nimmt nach eigenen Aussagen alle 14 Tage „die gesellschaftlichen Auswirkungen des wissenschaftlichen Fortschritts unter die Lupe“ und will für Fragen des 21. Jahrhunderts stehen. Eines der drei für heute angekündigten Themen ist „Sicherheit: viele Löcher“

Ab November 2005 gibt es nur noch sie – die biometrischen Reisepässe. Mit Datenchip, maschinenlesbar, sicher. Doch eine Studie mit mehr als 2.000 Versuchspersonen am Flughafen Frankfurt belegt: In der Praxis versagt die Biometrie. Zu viele Fehler. Datenschützer und Juristen warnen: Die Fehlerquote muss sinken, sonst ist der Einsatz des Dokuments nicht verfassungskonform. Ist das machbar?

Es gibt leider keinen Stream, wie so oft im öffentlich-rechtlichen Fernsehen.

Du möchtest mehr kritische Berichterstattung?

Unsere Arbeit bei netzpolitik.org wird fast ausschließlich durch freiwillige Spenden unserer Leserinnen und Leser finanziert. Das ermöglicht uns mit einer Redaktion von derzeit 15 Menschen viele wichtige Themen und Debatten einer digitalen Gesellschaft journalistisch zu bearbeiten. Mit Deiner Unterstützung können wir noch mehr aufklären, viel öfter investigativ recherchieren, mehr Hintergründe liefern - und noch stärker digitale Grundrechte verteidigen!

Unterstütze auch Du unsere Arbeit jetzt mit deiner Spende.

Unterstütze auch Du unsere Arbeit jetzt mit deiner Spende.