Generell

Externe Soundkarte unter Linux?

Ich wollte mir mal neues Equipment fürs Podcasten zulegen. Bei einer Sache rätsel ich noch, und zwar brauche ich eine externe Soundkarte. Hierzu finde ich zwar viele Infos in meinem Freundes- und Bekanntenkreis, allerdings werden diese dort immer nur auf Apple oder Windows eingesetzt. Ich brauche aber ein, die definitiv unter Linux läuft. Deswegen zwei Frage hier:

Wir finanzieren uns zu fast 100 % aus Spenden von Leserinnen und Lesern. Unterstütze unsere Arbeit mit einer Spende oder einem Dauerauftrag.

Sind die externen Soundkarten hardwareunabhängig oder brauche ich eine bestimmte, die Linux explizit mit Treibern unterstützt?
Und mit welchen externen Soundkarten habt Ihr gute Erfahrungen gesammelt?

Weitersagen und Unterstützen. Danke!
6 Kommentare
  1. also ich hab das m-audio quattro usb. leuft unter winxp wie ne eins. unter linux kann ichs dir nicht sagen. müsste ich ausprobieren.

  2. Ich brauche eine externe Soundkarte, um sowohl an meinem Notebook als auch auf meinen Desktop-Rechnern damit flexibel arbeiten kann.

  3. Also, ok … ich hab auch eine m-audio quatro …
    Da ist es nicht so einfach obwohl es funktioniert …
    bei mir benutze ich die quatro nur as midi input und zusästlich müsstte man die firmware hot-plug loader zum laufen kriegen …
    bei der tascam ist das bei einer ‚vanilla‘ debian oder ubuntu linux-sound-base schon vorhanden (glaube, ich!?) …
    https://www.sound-and-drumland.de/item/us-122-0-0-0-4444.html

    nicht geignet für mp3/ogg djing (nicht genügend ausgänge) …

  4. Je nachdem, was du vorhast, solltest du darauf achten, welche Abtastraten unterstützt werden, ich habe bisher nur Geräte gesehen, die 48000 Hz können. Ich habe die Erfahrung gemacht, dass Alsa aus älteren Kernelversionen (vor 2.6.14) teilweise besser funktioniert, allgemein kommen mir interne Soundkarten zuverlässiger vor. Beim Suchen im Netz habe ich auch bei allgemeinen Anfragen zum Thema Sound, USB und Linux häufig Ergebnisse mit der m-audio quattro … gefunden, scheint also viele Leute zu geben, die diesen Adapter unter Linux benutzen.

Kommentare sind geschlossen.