Generell

Zivilgesellschaftliches Engagement fördern

PublicAction ist ein unterstützenswertes Projekt des Landesjugendring Berlin. Die Idee dahinter ist, dass Schüler in Projektgruppen Organisationen und Initiativen im zivilgesellschaftlichen Bereich besuchen und über deren Arbeit einen Projektbericht schreiben. Eine prima Sache, denn zivilgesellschaftliches Engagement gehört gefördert und Jugendlichen sollte ein Bewusstsein dafür vermittelt werden. So kam es dann, dass vor einem halben Jahr PublicAction Kontakt zum Netzwerk Neue Medien aufnahm, um auch mal das Thema Internet&Gesellschaft dabei zu haben und nicht nur die klassischen Organisationen. Beim ersten Mal klappte es noch nicht, dass sich ausreichend Schüler dafür interessierten, aber vor zwei Wochen kam dann eine Gruppe von sechs mehr oder minder (un-)motivierten 16-jährigen Schülern um 10h morgens zu mir ins Büro. Den Projektbericht haben sie jetzt veröffentlicht, nur irgendwie haben sie das mit dem „Open Source“ verwechselt, was ich ja verstehen kann, denn das Thema Wissensgesellschaft ist für 16-jährige etwas sehr komplex ist, um alles in einer Stunde zu verstehen. Und nun dreht sich der ganz süss geschriebene Bericht, der inhaltlich besser ist als ich bei dem Treffen gedacht habe (11. Klasse halt), um die Organisation „Open Source“.

Wir finanzieren uns fast vollständig aus Spenden von Leserinnen und Lesern. Unterstütze unsere Arbeit mit einer Spende oder einem Dauerauftrag.

Der Bericht fängt dann so an:

Netzwerk Neue Medien

Der „Newthinking Store“ ist das weltweit erste Linuxfachgeschäft. Die Räumlichkeiten dieser Firma dienen dem „Open Source“ Projekt.

Weitersagen und Unterstützen. Danke!