Openpolitischer Abend am 7. März zu MyData und Dateneigentum

Aufnahme von der MyData-Konferenz in Helsinki, Finnland

Am 7. März um 19 Uhr sprechen Antti Jogi Poikola und Nicola Jentzsch beim zweiten openpolitischen Abend der Open Knowledge Foundation. Antti Poikola von Open Knowledge Finland und der Aalto University wird über “MyData” sprechen, ein auf den Menschen ausgerichteter Ansatz im Bereich der Verwaltung personenbezogener Daten, der den Bedarf der Industrie an Daten mit den digitalen Menschenrechten verbindet. Nicola Jentzsch wird das Projekt „Datenökonomie” von der Stiftung Neue Verantwortung und ihre neue Studie zum Thema Dateneigentum vorstellen.

Der Abend findet im Mozilla Office in der Schlesischen Str. 27 in Berlin-Kreuzberg statt. Anmelden kann man sich bei Meetup.

0 Ergänzungen

Anmerkungen, Fragen, Korrekturen und inhaltliche Ergänzungen. Unsere Regeln zur Veröffentlichung von Ergänzungen findest Du unter netzpolitik.org/kommentare .

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.